www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Entferntes Gebäude übers Internet überwachen


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine Zweitwohnung mit teuren Geräten und wichtigen Dokumenten, 
wo ich ab und zu mal nach dme Rechten sehen will. Leider ist die Wohnung 
zu weit entfernt, um sie über Funk und Drahtlose Übertragung an eine 
Videokamera anbinden zu können.

Gibt es eine Möglichkeit eine oder mehrere Webcams billig ans Internet 
zu bringen z.B: über einen Router und dann von einem anderen Anschluss, 
weltweit (?) zuzugreifen und das Bild zu sehen ?

Wie macht man sowas ?

Danke!

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ne Mobotix Kamera. Die hat nen eigenen Webserver drin und kann 
per Ethernet und/oder per ISDN angeschlossen werden. Ist nicht ganz 
billig aber das Vielseitigste was ich  bisher in die Finger bekommen 
hab. Sind auch noch diverse zusätzliche Spielereien drin wie 
Bewegungsmelder, Mikrophon diverse LEDs, Motiondetection, Mailversand 
usw.
MAn kann einfach ne Webseite erzeugen auf der dann die Steuerung und die 
Bilder der Kamera eingebunden werden können.

bye

Frank

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann benötige ich dort einen Internetanschluss, nehme ich an. Das muss 
dann aber flat sein, weil sie ja ständig aktiv sein muss.
Hast Du dort einen link dazu?

Danke schonmal!

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie geschrieben funktioniert die auch an einem ISDN Anschluss und da 
kann man sich dann bei Bedarf einwählen. Eine Dauerverbindung ist nicht 
unbedingt notwendig. Die Kamera kann auch bei eintreffen bestimmter 
Ereignisse eine Nachricht per Mail verschicken. Unter Mobotix.de kann 
man mehr erfahren.

bye

Frank

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gast,

wenn Du eine DSL-Flat hast, kannst Du Deinen Router 'aufmachen' 
(Portfreigaben) und Deinen Rechner über eine dynamische DNS als Server 
betreiben, siehe z.B.
http://www.dyndns.com/
Dort erhälst Du dann eine Subdomain, über die Du Deinen Rechner im WEB 
erreichen kannst.

Du schließt also alle Deine 'Überwachungseinrichtungen' an einen Rechner 
an, der bei Dir steht. Der Rechner muss nicht viel leisten (kann ein 
einfaches Linux mit einem Apache) sein. Einige Router bieten die 
Registrierung bei 'dyndns' per Setup an (z.B. FritzBox).

Bedenke Deinen Server einbruchssicher zu betreiben, da Du sonst das 
Gegenteil erreichst. Bei Servern (24-Stunden-Betrieb) mußt Du auch den 
Feuerschutz beachten (sonst zahlt die Versicherung nicht, im Fall eines 
Falles).

Gruß
Nils

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Router, der DynDNS kann, nur benutzt habe ich das noch 
nicht. Dann kann ich wohl einfach so eine Kamera dranhängen. Habe jetzt 
diese Seiten von denen mal dúrch - sieht gut aus. Von 
Webseitengenerierung habe ich da aber nichts gelesen. Schaun mer mal.

Dank an alle!

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gast,

> Von Webseitengenerierung habe ich da aber nichts gelesen.
Das mußt Du selber besorgen.

Wenn Du da nicht so Firm bist, hast Du ein Sicherheitsproblem in Bezug 
auf Deinen Server.
Da bietet sich eine xampp-Intstallation an - um es überschaubar zu 
halten (http://www.apachefriends.org/en/xampp.html).
Du intallierst also einen Apache-Server auf Deinem Rechner und machst 
die entspr. Ports auf. Bei einer xampp-Installation siehst Du dann die 
HTML-Seiten/Grafiken, die in '\xampp\htdocs' Deiner xampp-Installation 
liegen, im WEB.
Die Verzeichnisse mit den WEB-Cam-Bildchen solltest Du per '.htaccess' 
sichern (d.h. Du musst Dich 'einloggen', um auf Deine Seiten zu kommen).
Was Du dann noch brauchst, ist eine Software, die die WEB-Cam-Bildchen 
im Server-Verzeichnis ablegt - oder wenn es 'live' sein soll: ein 
Streaming-Server.

Die Bandbreite bei Lösungen a la 'DynDNS' entsprechen der 
Upload-Bandbreite Deiner Flat. Bei den heute üblichen 6MBit/s-Flats 
kannst Du also mit 300-500 kBits/ rechnen.

Gruß
Nils

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, dann werde ich mich da mal durchschlagen. gut ist schonmal diese 
Alarmufunktion. Allerdings:

Wenn ich sowieoso noch einen Rechner einsetze, kann ich auch gleich ne 
normel IR-Webcam nehmen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, such' mal nach go1984 - diese Soft kann eigentlich alles was Du 
benötigst und unterstützt auch echte IP-Cam's, d.h. Du benötigst keinen 
eigenen PC wie z.B. für ne WebCam.

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Videoserver, an dem du mehrere normale PAL-Kameras 
anschließen kannst? Somit brauchst du keinen PC in der entfernten 
Wohnung laufen lassen.

z.B. sowas:
Ebay-Artikel Nr. 170150333601

Gruß

Thomas

Autor: Dieter R. (drei)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TOM wrote:
> Wie wäre es mit einem Videoserver, an dem du mehrere normale PAL-Kameras
> anschließen kannst? Somit brauchst du keinen PC in der entfernten
> Wohnung laufen lassen.
>
> z.B. sowas:
> 
Ebay-Artikel Nr. 170150333601

Da würde ich mich aber vorher GENAU informieren, ob das funktioniert. 
Ich habe vor einigen Jahren mal nach sowas gesucht und bin auch auf ein 
ähnliches Angebot gestoßen. Weiteres Suchen im Internet ergab dann, dass 
das Gerät völlig instabil arbeitet. Das kann sich inzwischen natürlich 
geändert haben - positive Verkäuferbewertungen bei Ebay reichen als 
Indiz dafür allerdings nicht unbedingt aus!

Ich kenne Mobotix nicht aus eigener Erfahrung. Ich würde aber vermuten, 
dass das für einen ernsthaften Einsatz (hier: Schutz wertvollen 
Eigentums) vorzuziehen wäre.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.