www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lösungsansatz günstiges Sekundennormal


Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe eine Quarzuhr mit Mega8 als Basis für meinen 
Bewässerungscomputer gebaut. In diesem Zusammenhang habe ich mich mit 
der Ganggenauigkeit der Uhr beschäftigt. Mir ist es nun gelungen eine 
Abweichung von ~1s pro Woche zu erreichen.
Wenn ich daraus die Abweichung ausrechne, ergibt sich:
1s/(7d*86400s)= 1,7ppm.

Kann ich das Sekundensignal dieser Uhr nun als Sekundennormal verwenden 
um z.B. meinen Digitalzähler neu abzugleichen? Der zeigt nämlich 
konstant 1,000.0047s an obwohl es in Wirklichkeit wohl 1,000.0017s sind 
oder würdet Ihr da nichts ändern ?

Gruß

Andreas

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mir ist es nun gelungen eine Abweichung von ~1s pro Woche zu erreichen.

Naja das ist ja eine Annahme, weil mit irgendeiner anderen Uhr bzw. 
Zeitbasis hast Du das ja verglichen, ist deren Genauigkeit denn bekannt? 
Und "ca" ist ja schon kein recht genauer Wert.

> Kann ich das Sekundensignal dieser Uhr nun als Sekundennormal verwenden
> um z.B. meinen Digitalzähler neu abzugleichen?

Wuerde ich nicht machen, aber es steht Dir natuerlich frei...


Michael

Autor: Fried Vissel (tich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst Du nicht einfach ein DCF77 Signal zum synchronisieren?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wären 3 ppm Abweichung. Ein GPS-Empfänger liefert auch ein 
Sekundensignal, vielleicht ist ein oszilloskopischer Vergleich am 
einfachsten, auf ein Signal triggern, das andere sollte möglichst 
langsam durchlaufen.

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mir ist es nun gelungen eine Abweichung von ~1s pro Woche zu erreichen.

Woher weißt Du das? Was hast Du als Referenz benutzt?

Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,



"Warum nimmst Du nicht einfach ein DCF77 Signal zum synchronisieren?"

ich habe als Referenz einen DCF77-Uhr verwendet und meine Uhr innerhalb 
von 3 Wochen gestellt. Eine Abweichung kleiner als eine Sekunde kann ich 
nicht messen

Ein DCF-Signal muss erst dekodiert werden. Bei meiner Uhr habe ich 
bereits einen 1s-Ausgang


Gruß

Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.