www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Evaluation Board von Pollin


Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Evaluation Boar von Pollin um 14,96

http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=produkt.php&...

Best.Nr. 810 038

ist beschrieben mit:

"Diese Platine zum Anschluss an den PC ermöglicht die direkte 
Programmierung der ATmega8535, ATmega16, ATmega32, ATmega8, ATtiny2313, 
ATtiny12 und ATtiny15."

Kann man darin direkt an den Print-Ausgang des PC gehen oder benötigt 
man noch einen "PonyProg" (also eine STK200 Schaltung) ?

Danke
Gruß
Fritz

Autor: Heiner H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ponyprog oder so was wirst du sicherlih noch brauchen, denn man braucht 
ja noch ein Programm auf dem PC, welches mit em µc kommunizieren kann.

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo,

meine Frage ist, ob man noch eine zusätzliche Hardware benötigt?

Gruß
Fritz

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur ein 1:1 RS232-Kabel. Für den Druckerportanschluss ist das Board wohl 
nicht  gedacht.

Lad dir doch mal bei Pollin das pdf, da steht das alles drin ;)

Autor: µluxx .. (uluxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein du schließt es über ein serielles (nicht nullmodem) kabel an die 
serielle schnittstelle an und los gehts

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke
Fritz

Autor: Mathias D. (gonium)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann das Board durchaus empfehlen, bin recht zufrieden damit. 
Programmiert wird bei mir allerdings mit einem AVRISP-MKII und avrdude 
;-)

-Mathias

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde auch empfehlen einen ordentlichen ISP dranzuhängen mit dem 
Bitbanging kram und PonyProg gibts nur Probleme

Autor: mh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Probleme sind das denn genau? Hier funktioniert das seit einiger 
Zeit problemlos. Avrdude hat die Pinbelegung in der Config (siprog 
AFAIR) und auf nicht Windows-Systemen gehts es auch mit uisp (dasa2).

Am besten eine Verlängerung für das Serielle Kabel nehmen, die sind 
meistens 1:1 verdrahtet und die Stecker haben direkt das richtige 
Geschlecht.

MfG
  mh

Autor: Stone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Steckernetzteil oder irgend eine Stomversorgung brauchst du auch 
noch.


MfG Matthias

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soweit ich weiß wird bei pollin auch alles unten angezeigt, kabel, 
steckernetzteil und noch ein paar andere interessante sachen :).

Autor: Peter Weiss (peejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Dazu noch eine Frage: gibt es irgendwo interessante Beispielprogramme 
bzw. libs zum Ansprechen eines LCDs (HD44780), I2C-Bus, UART?

Interessant wäre auch ein brauchbarer Buchtipp.

Hab mir dieses Board von Pollin auch angeschaut und möchte das als 
Einstieg in die Programmierung von ATMega8, ATmega16, ATMega32 etc. 
nutzen.

Die AVR-Live-CD (mit Systemumgebung Linux) habe ich mir auch schon 
geholt und gebrannt. Meine Entwicklungsumgebung soll auf einem 
Linux-System laufen, programmieren will ich in C.

Hab ein paar Beispielprogramme in BASCOM-Basic gesehen, aber ich will 
das in C machen.

Autor: Tobias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ist top, das Board. Wie geschrieben brauchst du nur ein 1:1 Kabel 
seriell, "Verlängerung" (Von Stecker auf Buchse), um das Board am PC 
anzuschließen. Außerdem ein Steckernetzteil zur Stromversorgung. Hab es 
auch einige Zeit benutzt. Allerdings funktionierte bei mir das setzen 
von Fuses kaum bis gar nicht und endete entweder darin, dass die 
Einstellungen nicht übernommen wurden oder das Ding danach verfust war. 
Daraufhin hab ich mir das STK500 geholt. Also nur zum proggen ok, aber 
lass die Finger von den Fuses.

Ciao Tobias

Autor: Peter Weiss (peejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Weiss wrote:

> Dazu noch eine Frage: gibt es irgendwo interessante Beispielprogramme
> bzw. libs zum Ansprechen eines LCDs (HD44780), I2C-Bus, UART?

Hat sich weitgehend erledigt, ich habe was gefunden. Falls es andere 
auch interessiert:

<http://www.nongnu.org/avr-libc/user-manual/group__...
<http://hubbard.engr.scu.edu/embedded/avr/avrlib/>


CU

Autor: Sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Links funktionieren nicht.

Autor: Peter Weiss (peejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas wrote:
> Die Links funktionieren nicht.

Du mußt die hintere spitze Klammer von Hand entfernen. Das Forum scheint 
aus irgendeinem Grund die Links am Ende zu vermüllen...

Hier nochmal völlig ohne Formatierungszeichen:

http://www.nongnu.org/avr-libc/user-manual/group__demos.html
http://hubbard.engr.scu.edu/embedded/avr/avrlib/

Hoffentlich geht das mit copy & paste.


CU

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welche Probleme sind das denn genau? Hier funktioniert das seit einiger
>Zeit problemlos. Avrdude hat die Pinbelegung in der Config (siprog
>AFAIR) und auf nicht Windows-Systemen gehts es auch mit uisp (dasa2).

Das ist in jedem 10. Beitrag hier nachzulesen. Viele Leute haben 
schlichtweg Probleme die Fuses mit PonyProg richtig zu setzen weil die 
darstellung etwas unglücklich gewählt ist. Die nächsten setzen nur die 
Fuses die Sie ändern wollen nur dumm das PonyProg die Fuses vorher nicht 
ausliest. Dann funktioniert Bitbanging nur mit jedem 3. Parallelport und 
jeder 2. Seriellen, ist um den Faktor 10 langsamer als isp über nen ISP 
Programmer mehr fällt mir auf Anhieb nicht ein. Reicht das ?

Autor: Messfux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Fritz,

Du kannst direkt vom Printerausgang (Druckerport) auf den ISP gehen. 
Funktioniert bei fast allen Rechnern, sogar bei meinem Laptop!
Den ganzen Müll mit Treiberbausteinen ist nicht nötig, Kabellänge bei 
mir ~1m.
Zur Programmierung der Software und zum Übertragen der compilierten 
Software verwende ich Bascom, nachdem ich mit Ponyprog erfolglos war. In 
Bascom kannst Du die verwendeten Pint konfigurieren. Bin sehr zufrieden 
sowohl mit der Hardware wie auch mit Bascom. Mein Bruder verwendet C zur 
Programmieren, mit Bascom ist das viel einfacher strukturiert,

Gruß

Messfux

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!


Ist es möglich an das Board von Pollin, die Funkmodule dranzuhängen, die 
man ebenfalls bei Pollin bekommen kann?


Marcel

Autor: Siehdane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es dazu auch ein Tutorial?

Oder andere Quellen dafür?




Marcel

Autor: Christoph Erstmalegal (gluema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es nun möglich mit dem Evluation Board von Pollin Fuses richtig zu 
setzen oder nicht? man hört hier das eine und das andere

Autor: Mathias D. (gonium)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich setze die fuses ohne probleme - allerdings mit meinem avrispmkII, 
ich kann also nichts zu fuses über seriell sagen.

zu den funkmodulen: pollin hat im neuesten katalog ein erweiterungsboard 
dazu, welches auch lötstellen für die funkboards bietet. dazu noch ein 
audioverstärker, ein display und LEDs über ULN2801.

es gibt für das funkboard auch ein separates (ähnliches) board ebenso 
für 14,95.

-mathias

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch eine Frage zu den Pollinboards!
Kann das Addonboard separat betrieben werden oder ist es nur ein 
Zusatzmodul zu dem vorherigen Evaluatinsboard? Werde aus der 
Katalogbeschreibung nicht so recht schlau!



Marcel

Autor: Mathias D. (gonium)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel wrote:
> Hab noch eine Frage zu den Pollinboards!
> Kann das Addonboard separat betrieben werden oder ist es nur ein
> Zusatzmodul zu dem vorherigen Evaluatinsboard? Werde aus der
> Katalogbeschreibung nicht so recht schlau!

auf dem addon sind nur erweiterungen und kein µc, du brauchst also das 
evalboard und das erweiterungsboard.

gruß,
-mathias

Autor: Marcel "k" (x-starchild)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dank dir Mathias!

So jetzt bin ich endlich wieder eingeloggt!

Alles klar jetzt habe ich es verstanden, wäre natürlich genial, wenn 
dieses AddonBoard auch an das Funkboard dranzufriemeln wäre!



x

Autor: Peter Weiss (peejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Mathias D. wrote:
> zu den funkmodulen: pollin hat im neuesten katalog ein erweiterungsboard
> dazu, welches auch lötstellen für die funkboards bietet. dazu noch ein
> audioverstärker, ein display und LEDs über ULN2801.

Welche Bestell-Nr hat denn dieses Board? Ich kann online nichts finden.


CU

Autor: Mathias D. (gonium)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Weiss wrote:
> Welche Bestell-Nr hat denn dieses Board? Ich kann online nichts finden.

hmm, ja, online anscheinend noch nicht freigeschaltet. im printkatalog 
steht die bestellnummer 30-810 053, Preis 24,95, "bausatz atmel 
addon-board v1.0".

gruß,
-mathiaas

Autor: Peter Weiss (peejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Mathias D. wrote:
> hmm, ja, online anscheinend noch nicht freigeschaltet. im printkatalog
> steht die bestellnummer 30-810 053, Preis 24,95, "bausatz atmel
> addon-board v1.0".

Mittlerweile ist das Board auch online zu finden:

http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=detail.php&p...


CU

Autor: Krys Der hardcoder (cumber_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siht gut aus, kommt garantiert auf meine nächste Pollin bestellung
nächste Semesterferien.
(Die Jetzigen enden leider Dienstag , und das würde knapp werden) ;-)

Autor: Peter Weiss (peejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Mittlerweile ist das Zusatzboard wieder online gelistet und nach 
Auskunft der Kundenbetreuung auch wieder lieferbar (lange genug hat es 
gedauert). Habe mir jetzt mal so ein Teil bestellt, bin gespannt, wann 
das kommt und wie das dann aussieht.


CU

Autor: Eric B. (erc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Addon Board ist recht nett. Man kann alles flexibel verdrahten, 
alles ist schön übersichtlich gehalten und für den Preis nicht unbedingt 
schlecht.

Das Board hat aber nen kleinen Fehler... der Vorwiderstand für die 
Displaybeleuchtung ist viel zu hoch und mit dem mitgeleiferten Material 
kann man das Display auch nicht Anschließen. Die Stiftleisten sind 
genauso hoch wie die Kondensatoren die unter dem Display leigen... 
abhilfe bringt ne Buchsenleiste, bringt sogar noch den Vorteil dass das 
Display abziehbar ist und sich besser Löten lässt. Jedenfalls bei der 
Version die ich erwischt habe... bei mir lag ein anderes Display bei als 
auf dem Foto.

Autor: Peter Weiss (peejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke für die Hinweise, das ist sehr hilfreich!
Das Display möchte ich sowieso steckbar machen, damit ich es gegen 
andere Displays mit mehr Zeilen oder größeren Buchstaben bei Bedarf 
austauschen kann. So ein Entwicklungsboard soll ja möglichst flexibel 
sein.

Ich habe mir auch inzwischen Navigation switches besorgt (keine Ahnung, 
wie das auf deutsch heißt), das sind Schalter, die sich in alle vier 
Richtungen bewegen lassen (rauf runter links rechts), und zusätzlich 
einen Taster in der Mitte haben (also quasi 5 Schalter in einem). Damit 
kann man sich mit einem einzigen Bauteil eine angenehme Menünavigation 
bauen. Ich habe hier momentan eine SMD-Version, die Version für 
Durchstecktechnik erscheint leider erst im Januar 2008 
(voraussichtlich).

Wie ist das eigentlich mit dem 5V-Regler, der hängt nicht auf dem 
Kühlkörper, soweit ich das gesehen habe. Wird der nicht besonders warm? 
Das Board dürfte ja doch einiges an Strom ziehen, insbesondere, wenn das 
Display eine Hintergrundbeleuchtung hat.


CU

Autor: Eric B. (erc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Spannungsregler hat eigentlich eh nix zu tun. Das Board wird schon 
durch das Evaluations-Board gespeist. Man kann zwar das Board zusätzlich 
speisen, aber bis jetzt hat mir die Leistung vom Evalutions-Board immer 
gereicht. Zwar flackert das Display einwenig wenn man etwas mehr Last 
hat (z.b. 2mini Servos), aber dass hat bis jetzt noch keine negativen 
auswirkkungen gezeigt. Hab aber auch nicht wirklich geschaut wie Warm 
der Spannungsregler auf dem Evalutions-Board wird. Beim nächstenmal werd 
ich mal mit drauf achten... zurzeit hängt nur eine RGB Led am Board.

Autor: Steffen W. (inspire)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Habe auch das Addon Board von Pollin und finde es gerade für mich als 
Anfänger sehr gut weil alle Ports nach außen geführt sind.
Habe bei mir auch das Display steckbar gemacht damit ich auch mal andere 
aufstecken kann.
Bei mir hatte im Bausatz der 14 polige Stecker gefehlt und da mußte ich 
mir sowieso selbst etwas basteln. (es fehlen auch noch 2 Elkos und die 
Jumper haben auch alle gefehlt) :-(
Jetzt mal ne Frage
Ich habe das 9 Volt Steckernetzteil am Addon Board nicht am Evaluations 
Board und da wird der Spannungsregler ganz schön heiß. Ist es etwa egal 
an welches ich die Spannung anschließe?
Denn in der Anleitung steht doch "Spannungsrückversorgung auf das 
Evaluation Board V2.0"
Ich frage nur desshalb weil man am Evaluations Board mehr Platz hätte um 
einen Kühlkörper anzubringen.

Gruß Steffen

Autor: Mathias D. (gonium)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen W. wrote:
> Jetzt mal ne Frage
> Ich habe das 9 Volt Steckernetzteil am Addon Board nicht am Evaluations
> Board und da wird der Spannungsregler ganz schön heiß. Ist es etwa egal
> an welches ich die Spannung anschließe?
> Denn in der Anleitung steht doch "Spannungsrückversorgung auf das
> Evaluation Board V2.0"

Ich kenne das Addon-Board nicht, aber der 40-polige Stecker vom 
Evalboard benutzt insgesamt sechs Adern, um das angeschlossene 
wasauchimmer mit 5V und Masse zu versorgen. Ich habe mit eine kleine 
Lochrasterplatine für ein Projekt gebaut, auf der eine 
Spannungsversorgung mit drauf ist - und über den 40-poligen Stecker 
versorge ich das Evalboard problemlos.

Mit anderen Worten: Ja, sollte tun.

-Mathias

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche kabel benützt ihr um hin und herzuverkabeln?!

Autor: Mathias D. (gonium)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jochen wrote:
> welche kabel benützt ihr um hin und herzuverkabeln?!

Ein 40-poliges Festplattenkabel (IDE). Das Addonboard (welches ich mir 
mittlererweile besorgt habe) führt alle Anschlüsse aber auch auf kleine 
Buchsen heraus - sehr praktisch, wenn man einzelne Ports auf ein 
Steckbrett führen will.

Gruß,
-Mathias

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh! Danke für die schnelle Antwort,

wenn man einzelne Ports auf ein Steckbrett führen will

- also jetzt beim addonboard und dann pin für pin woanders anbinden 
möchte

wo bekomme ich blos solche kabel her?!

Autor: Mathias D. (gonium)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jochen wrote:
> wo bekomme ich blos solche kabel her?!

Ich verwende die hier:
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=528080

Gibt es bei Conrad in verschiedenen Längen, recht komfortabel zum 
Arbeiten. Nachteil: Preis ;-) Aber vielleicht findest Du ja bei einem 
anderen Shop etwas ähnliches.

Schönen Gruß,
-Mathias

Autor: xeffe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Da mir die Pinbelegungsbeschreibung von J4 zu unübersichtlich ist 
habe ich sie mal für mich Verständlicher nochmal abgeschrieben.
gruß xeffe

Autor: xeffe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry der hat die datei nicht angehängt.

Autor: romy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe ein AVR Evaluation Board von Pollin gekauft und gelötet.Mein 
Laptop hat das Betriebssystem Windows vista.Ich wollte den Atmega32 mit 
dem Ponyprog kommunizieren lassen aber  es geht nicht mit meinem Laptop.
Aber wenn ich mit einem PC mit dem Betriebssystem windows XP,gibt es 
eine Verbindung und um die Daten laden zu können,muss man mehr als 1 
stunde warten.
Kann mir Jemand helfen?
MfG

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann mir Jemand helfen?

Vermutlich nicht.

Wenn Du so ein altmodisches Board benutzen willst, dann solltest Du auch 
einen alten PC mit echter serieller Schnittstelle benutzen.

Hast Du den nicht (mehr), dann solltest Du einen vernünftigen Programmer 
benutzen, der Programmer des Pollin-Boards ist hoffnungslos veraltet und 
im USB-Zeitalter unbrauchbar.

...

Autor: romy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke hannes,
aber ich habe ein neues Laptop(3 monate alt) und einen neuen pc.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
romy schrieb:
> danke hannes,
> aber ich habe ein neues Laptop(3 monate alt) und einen neuen pc.

...und ein Problem ;)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon mal nach einem ISP-Programmer mit USB-Schnittstelle 
gesucht?

Autor: romy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja,es geht mit dem ISP-Programmer aber ich moechte auch mit dem USB 
adapter RS-232 aber es geht nicht so gut.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Definiere "es geht nicht so gut"...

Autor: romy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich mache eines Projekt.und ich muss dies ISP-programmer und ein usb 
RS-232 benutzen

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo liegt das Problem?

ISP-Programmer zum Programmieren und USB/RS232 für die Kommunikation mit 
deinem Programm...

Autor: romy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem liegt bei:
USB Adapter RS-232 mit dem PonyProg.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür sollst du ja auch einen ISP PROGRAMMER mit USB PORT verwenden!

Autor: romy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich mit diesem "ISP PROGRAMMER mit USB PORT" das PonyProg benutzen?

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich dir jetzt nicht sagen. Hab PonyProg vor Jahren deinstalliert. 
Nimm AVRStudio...

Autor: romy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja,mit avrstudio kann ich den ISP-Programmer benutzen und es 
fonktioniert.
trotzdem danke

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm... warum "trotzdem" danke?

Autor: romy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil du mir versucht hast zu helfen

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
romy schrieb:
> weil du mir versucht hast zu helfen

Es klang vorhin so, als hättest du es mit AVR Studio und einem ISP 
Programmer (wo auch immer du den so schnell hergezaubert hättest) 
probiert und es hätte funktioniert....

romy schrieb:
> ja,mit avrstudio kann ich den ISP-Programmer benutzen und es
> fonktioniert.

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;-)

...

Autor: Matthias Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Board wird in der Revision v2.1 immer noch verkauft - und es 
funktioniert recht brauchbar. Ein günstiger Einstieg in die Welt der 
AVRs wie ich finde. Sehr schön ist, daß man wirklich nur ein RS232 Kabel 
braucht.

Das freie Programm avrdude arbeitet mit der richtigen Einstellung auch 
wunderbar mit dem Board zusammen.

Grundlegende Parameter wie ich sie für avrdude zusammen mit dem Board 
verwende lauten wie folgt:
id    = "siprog";
desc  = "Lancos SI-Prog <http://www.lancos.com/siprogsch.html>";
type  = serbb;
reset = ~3;
sck   = 7;
mosi  = 4;
miso  = 8;

Daumen hoch,
Matthias

Autor: Martin S. (martin3003)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, habe mir das AVR Board von Pollin auch bestellt, bin Einsteiger. 
Möchte gerne mal ein bisschen programmieren, hab mir die ATtiny2313 IC´s 
dazu bestellt. Allerdings weiß ich nicht sorecht welche Software ich 
dafür benötige... würde gerne C programmieren. Gibt es auch eine 
Software auf deutsch?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lade dir das AVR-Studio von Atmel herunter.
Ein Tutorial für C gibt es hier:
www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial

Autor: Matthias Keller (mkeller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin:

Du brauchst halt wirklich eine echte RS232 Schnittstelle, USB Adapter 
funktionieren beim Pollinboard nicht!
Wenn du einen normalen PC hast kannst du dir einfach eine 
Schnittstellenkarte für PCI oder PCIe holen.

Wenn du dazu keine Möglichkeit hast brauchst du einen richtigen USB-ISP 
Programmer (z.B. Atmel ISPMKII)

Autor: klaps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe mir das Funkboard von Pollin geholt. Überlege gerade mir das 
Addon-Board von Pollin zu bestellen.
Kann man denn mit dem Funk-Board das Addon_Board benutzen?

Mfg
Marcelo

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal kurz den Verbindungsstecker verglichen, scheint ident zu sein.
Du kannst dir das Datenblatt herunterladen und genau vergleichen.
Wenn es passt, gibt es sicher keinen Einwand.

Autor: Armin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

habe auch seit einiger Zeit dieses Board in Verwendung. Bin neuling auf 
dem gebiet aber dafür klappt soweit alles ganz gut. Habe einige kleine 
Sachen mit nem 32er und 644p probiert, mit Erfolg.
Nun versuche ich seit einigen Tagen ein kleines Programm auf einen 
Atmega8 aufzuspielen und bin echt am verzweifeln. Arbeite mit AVRStudio 
416-Winavr-20090313 und USBprog 3.0
Beim anrufen bekomme ich ständig einen Fehler bzgl. ISP Frequenz bzw. 
not found und so.
In den Fuses habe ich den ext. Quarz (verwende ja 16 Mhz)aktiviert.
ISP Frequenz liegt bei 125Khz.
Ein Kumpel hat ein Olimex P28 Board- dort kann ich problemlos auf den 
Atmega8 zugreifen

Stecke ich einen Atmega32 ein (den 8er natürlich raus) geht AVRStudio 
einwandfrei.
Was mach ich falsch. Oder gibt es einen Layoutfehler bei Pollin den ich 
nicht gefunden hab.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kontrolliere die Lötstellen an der IC Fassung für den Atmega8.

Vielleicht hast du einen Kurzschluss oder Unterbrechungen der wichtigen 
ISP Signalleitungen. Alles schon vorgekommen...

Zur Kontrolle z.B. den AVR rausziehen und

1/ den Durchgang mit dem Ohmmeter prüfen (ISP Pins IC Fassung Atmega8 zu 
ISP Pins IC Fassung andere AVRs).

2/ Isolation zwischen benachbaren Pins ebenfalls mit Ohmmeter prüfen.

3/ Vcc und GND und RESET nicht vergessen.

Autor: Armin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Stefan für die schnelle Antwort.

werd mir das Teil später mal genauer ansehen und meinen Fehler posten 
damit es anderen nicht auch so geht.
Was mich immmer verwundert hat, ist dass ich auf den AVR zugreifen 
konnte wenn ich die ISP-Freq 100 Hz eingegeben hab.

Autor: Armin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist,
habs mir jetzt mal genau unter die Lupe genommen. Ich hab den SCK Pin 
beim einsetzen des Sockels umgeknickt und dadurch keinen Kontakt.
Na ja was solls. Hab mir gleich nochn paar Qaurzsockel nachgerüstet die 
ich neulich beim "C" erstanden hab.

Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.