www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Blinker für 230V


Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich suche eine pfiffige Schaltung, die eine 230V/40W-Lampe blinken läßt. 
Das Ganze soll mit möglichst wenig Aufwand aufzubauen sein und quasi 
narrensicher sein, da das fertige (und dann natürlich sauber isolierte) 
Gerät bei einem Bekannten auf einer Veranstaltung zum Einsatz kommen 
soll.

Ich habe schon an ein Kfz-Blinker-Relais gedacht, hier ist aber die 
Isolationssicherheit fraglich. 12V werden auch noch benötigt.

Eigentlich dachte ich an irgendwas einfaches mit Gleichrichter/Thyristor 
oder Triac, wo ich nicht viel löten muss... habt Ihr ne Idee?

Autor: Jubilar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NE555 und Triac.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wie wäre es mit Solid-State-Relais?

MfG Spess

Autor: Murmel64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz simpel und einfach. Eine Starterfassung mit dem gewünschten Starter 
in Reihe zur Lampe schalten und Du hast ein Discolight.

Starterfassung für Leuchtstofflampen.

Autor: Murmel64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es bunt sein soll, kannst Du eine Lichterkette für 230 Volt 
verwenden.

Autor: Tobias Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LED nach 230V Schalter: http://www.knollep.de/

Den Takt mit einem NE555 erzeugen. Blinkfrequenz optional noch per Poti 
einstellbar.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Murmel64

Das mit dem Starter werde ich ausprobieren, mal sehen, wie die 
Blinkfrequenz ist, klingt aber auf alle Fälle vielversprechend und so 
einfach. Welche Standzeit so ein Starter wohl hat?

Die Triac/555-Geschichten sind dann Plan B, da diese immer eine 
Hilfsniederspannung benötigen, die auch erst mal erzeugt sein will. Da 
bietet sich dann wohl ein Kondensator an. Ich weigere mich, einen Trafo 
zu verbauen :-)

Allgemeine Frage: Kann ein Triac auch dann beide Halbwellen schalten, 
wenn er mit einer Gleichspannung angesteuert wird?

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso Trafo, noch nie was von einem Kondensatornetzteil gehört?
Klar kann ein TRIAC mit einem Gleichstrom am Gate alle vier Quadranten 
schalten, die dazu notwendige Gate-Ansteuerleistung variiert aber je 
nach Quadrant, im Datenblatt nachschlagen. Es gibt einen besonders 
ungünstigen Quadranten, habe ich gerade nicht mehr im Kopf.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tcf Kat

>Wieso Trafo, noch nie was von einem Kondensatornetzteil gehört?

Ruhig Blut! Sag' ich doch :-)

Autor: Murmel64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Standzeit so ein Starter wohl hat?

naja, bei so einer Einschaltdauer von ca 3,5 Stunden auf 7500H im Jahr 
bei 25 Grad.......... Ist mehr ein Spassobjekt.

Hat uns vor vielem Jahren( über 30) die Lichtorgel ersetzt.

3 Glühlampen a 15-25 Watt angemalt in RGB hat viele Stunden Spaß 
gebracht.

Gruß Rainer

Autor: Georg C. (citkid)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
warum nicht nur mit 2 Relais. Siehe Bild.
Re1 zieht an und wird durch C1 gehalten. Das gleiche passiert mit Re2 
und C2.
Re1 fällt ab und zieht sofort wieder an. Und so weiter.
C2 muß kleiner C1 sein, da Re1 nicht wirklich blinkt sondern nur zuckt. 
Da Re2 aber nicht so lange angezogen bleibt entsteht hier das Blinken. 
Re2 betreibt also den Verbraucher.
R muß sehr klein sein und wird nur zum Schutz des Relaiskontaktes Re1 
gebraucht. Dann gibts nicht so starke Funken.
Die Relais und Kondensatoren werden mit max. 230 * Wurzel 2 = 305V 
betrieben. 230V Relais sollten das aushalten, da die Spannung ja schnell 
abfällt. Die Kondensatoren müssen aber schon 350V- aushalten.

Autor: e8ay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es gibt einen besonders ungünstigen Quadranten ....

Das ist Gate negativ, Hauptelektrode positiv.

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thx @ dds5! ;)

Autor: Georg C. (citkid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chrisi Das original wrote:
> Allgemeine Frage: Kann ein Triac auch dann beide Halbwellen schalten,
> wenn er mit einer Gleichspannung angesteuert wird?
Ja, braucht dann aber viel Strom (fast max. zul.) am Gate.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Geschichte mit dem Leuchtstoffröhrenstarter hab ich ausprobiert, man 
könnte es evtl. als Blinken bezeichnen, naja Flackern trifft's besser, 
also aufzu Plan B...

Ich hab einen Schaltplan mit dem Material entworfen, was ich auch zu 
Hause habe. Der TIC206D hat nen Datecode 8216, ob der noch geht... werde 
dann mitteilen ob's geklappt hat.

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ig=(5V6 - 0,7V - 0,7V) / 470R= 8,9mA
Bisschen knapp, Du hast auch den ungünstigen Quadranten MT2- G+ drin 
(umgekehrt wie dds5 schrieb), da will der TIC206 10mA.
Versorgung über 220nF ebenfalls knapp, liefert nur ca. 8mA wegen 
Einweggleichrichtung.
Ansonsten ist das ok.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tcf Kat,

Danke für den Review, hatte bei der Stromabgabe tatsächlich nicht die 
Halbwelle bedacht. Außerdem habe ich noch die Versorgungsspannung etwas 
angehoben. Die Schaltung sieht nun so aus wie im Anhang und funktioniert 
auch einwandfrei. Danke auch an die anderen, da waren schon jede Menge 
interessanter Vorschläge mit dabei :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.