www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schieberegister: 1 Eingang, n Ausgänge


Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich bin ein bisschen knapp an Ausgängen an meinem Mega8, möchte aber ein 
paar LEDs bzw. 7-Segment-Displays anschliessen. Nun suche ich ein 
Schieberegister, wo ich von einem Pin des Controllers Daten eintakten 
kann und an möglichst vielen Pins die eingetakteten Daten abgreifen 
kann. So richtig fündig werde ich aber nicht. Bin übrigens auch für 
andere Vorschläge offen.

Achja: Wie hoch sollte die Ansteuerung einer einzelnen LED minimal 
getaktet sein, ohne dass es flimmert? (Keine PWM)

Gruss

Michael

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber aber, mr.chip... jetzt bist du schon so lange hier im Forum 
unterwegs und kennst das immer noch nicht?!? Schäm dich ;)

Siehe:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Porterweit...

Gruß,
Magnetus

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ein Schieberegister

74HC595, so eine serielle Schnittstelle (SPI genannt) braucht aber immer 
(mind) drei Leitungen: Clock, Daten, Daten_übernehmen


>einzelnen LED minimal getaktet

(viel) größer als 100Hz für die gesamte Anzeige.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Achja: Wie hoch sollte die Ansteuerung einer einzelnen LED minimal
> getaktet sein, ohne dass es flimmert? (Keine PWM)

Wenn du damit Multiplexing meinst: jenseits von 50Hz (mit 100Hz bist du 
auf der sicheren Seite).

Gruß,
Magnetus

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber aber, mr.chip... jetzt bist du schon so lange hier im Forum
> unterwegs und kennst das immer noch nicht?!? Schäm dich ;)

Ähm...ja :-) Danke, du hast mich geholfen! Mal sehen, ob ich die Teile 
beim C auch bekomme, muss da noch wegen einem Gehäuse vorbei.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine kleine Frage: Der 4094, logisch praktisch gleich - wäre der 
auch brauchbar? Das Datenblatt gibt irgendwie nicht so recht Auskunft 
über die Strombelastbarkeit.

http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/1...

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HEF4000 hat eine Ausgangsimpedanz von ~250 Ohm, andere 4000er Baureihen 
werden ähnlich sein. Bischen viel für LEDs.

PS: Steht doch in dem Datasheet geradezu mustergültig drin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.