www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik µC-Board verursacht Störung über Spannungsversorgung


Autor: Andreas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein fertiges Mega128 Board und habe bei Kommunikation über 
RS232 ein Problem mit Störungen an Geräten die über die gleiche Batterie 
mit Strom versorgt werden.

Nach etwas Recherche (und ich bin absoluter Elektronik-Neuling, habe 
also keine Ahnung, ncht übel nehmen) gehe ich davon aus dass 
asymmetrische Störströme die durch das µC-Board in das "Netz" gelangen 
die Ursache sein könnten.

Wie kann ich die Stromversorgung schützen, sind Y-Kondensatoren 
geeignet, gibt es günstigere und kleinere Methoden? (von Ferritkernen 
abgesehen, diese führen zu keiner ausreichenden Lösung, zumindest so wie 
ich sie einsetze).
Ich unterscheide nicht zwischen Erde und Batteriemasse da dies nicht 
möglich ist.

Vorab vielen Dank für Eure Beiträge.

Autor: Polo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
y-kondensatoren sind imho ungeeignet, weiß jemand anders was?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du an allen ICs 100nF Kondis zwischen vcc und masse ?

Wenn nein probiers doch mal damit...

Und bist du dir sicher das der AVR/Board dich stört?

Autor: Andreas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich höre in einem lautsprecher immer das Signal aus Serieller 
Kommunikation (je nach größe der Datensätze), ich glaube eher dass hier 
das Problem liegt. Ich habe auf den Aufbau auf dem Board keinen 
Einfluss, an Stützkondensatoren fehlt es nicht unbedingt (könntent mehr 
sein, sollte aber ausreichen so wie ich das überblicke).

Benutze ich eine seperate Stromversorgung funktioniert alles ohne 
Störung. Ich würde daher gerne das "Netz" schützen, sprich die Signale 
auf das "Netz" herausfiltern.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht ein emi-filter?

Autor: Andreas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es etwas genauer? (Entschuldigung, bin wirklich blutiger Anfänger) 
Weitere Vorschläge?

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Andreas, was für ein Board hast du denn genau?
Wenn es ein fertiges, käufliches ist, poste doch mal den Link oder noch 
besser einen Schaltplan und ein Bild, dann kann man besser helfen.

Roland

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Burkhardt wrote:
> Ich habe ein fertiges Mega128 Board und habe bei Kommunikation über
> RS232 ein Problem mit Störungen an Geräten die über die gleiche Batterie
> mit Strom versorgt werden.

Ja das kann die Ursache sein.
Eine Batterie hat ja keine 0 Ohm.
Da ist Übersprechen durchaus möglich.

Hat man auch öfters bei Soundkarten in PCs (hörbare Festplattenzugriffe, 
Mausbewegungen).

Nimm mal für den Mega128 und für die analoge Schaltung separate 
Spannungsregler, dann sollte es klappen.
Ne LC-Filterung könnte auch helfen.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.