www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Alternative zu Trafo??


Autor: Stefan Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich wollte eigentlich eine meiner Schaltungen mit einem Trafo versehen
um die Schaltung am Netz betreiben zu können. Nun finde ich aber, dass
der Trafo viel zu gross ist und frage mich nun ob es da nicht eine
bessere (kleinere) Methode gibt.
Der Wirkungsgrad ist mir eigentlich ziemlich egal. Die Schaltung
braucht nicht sehr viel Strom (6 Siebensegmentanzeigen+Mega8).
Wäre für ein paar Tipps dankbar!!

Grüsse

Autor: Marc Donner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6 Siebensegmentanzeigen sind schon ne ganze menge. es gibt die
moglichkeit mit nem C und nem widerstand. Aber arg viel mehr wie 20mA
kannst du so nicht ziehen. Ansonsten gibts noch die möglichkeit
schaltregler da gibts ein paar die mit netzspannung am eingang
arbeiten.
aber wenn die schaltung irgendwelche eingänge hat die man berühren kann
dann nimm nen trafo, wegen der galvanischen trennung. 1.darf mann das
sonst eigentlich nicht und 2. ists gefährlich

marc

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Trafo dient nicht nur Spannungswandlung, sondern, ganz wichtig, auch
zur galvanischen Trennung vom Netz.
Unter bestimmten Umständen kann man auf die galvanische Trennung
verzichten, das ist aber mit einigen Auflagen versehen. In Frage kommen
dann Kondensatornetzteil oder Drosselwandler, geht prima mit diversen
TOPxxx-ISc, fast alles drin, was man dafür braucht. Kondensatornetzteil
scheidet bei deinem Strombedarf schon aus, Siebensegmentanzeigen,
zumindest als LEDs, sind nicht gerade Stromsparer.
Bleibt als letzte Alternative ein richtiges Schaltnetzteil, nicht
gerade was für den Selbstbau, und auch da sind grosse Forderungen an
sichere Netztrennung gestellt.
Mein Rat: bleib beim Trafo!

Autor: Stefan Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, dann halt doch mit Trafo heul
Schade, dann ist halt die halbe Platine mit Trafo voll!!

Autor: Darko Sabljo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
ich weiss nicht ob das gehen würde bei dir, oder eine brauchbare Lösung
wäre... aber warum nimmst du nicht so ein billiges Steckernetzteil, das
es für ein paar Euros gibt, und dir einstellbare Spannungen liefert.
Einfach noch die richtige Buchse auf deine Platine, vielleicht noch die
Spannung gescheit Filtern bzw. Stabilisieren und gut is :)

Gruss
Darko

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Controller direkt aus 230V versorgen" auf
http://www.prouc.de/main?in=2
Unter der Schaltung steht:
ACHTUNG: KEINE POTENTIALTRENNUNG !!!
und das gilt es zu beachten (vgl. Beitrag von "crazy horse").
Ich habe diese Schaltung nie ausprobiert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.