www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik VEE am DAC 0808?


Autor: Immo Birnbaum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

nachdem sich das kleine Problem mit dem Stromverbrauch meiner
Anzeigeinstrumente nun von selbst gelöst hat, habe ich mir einen
A/D-Wandler vom Typ National Semiconductor ADC 0808 gekauft, bei
dem ich nun vor einem kleinen Rätsel stehe. Klar sind die Belegung
der 8 Datenpins, von VCC und GND, VREF+ und VREF- (in diesem Fall
GND), ausserdem dass aus dem Output-Pin dann das Ergebnis rauskommt.
Nur einen Pin verstehe ich nicht: den Pin VEE, der in allen Beispielen
an eine Spannung von -15V angeschlossen ist, auch wenn die Beispiele
im Datasheet völlig andere Referenzspannungen haben - was bewirke
ich mit diesem VEE? Weiterhin ist er im Datasheet immer noch über
einen Kondensator an einen Pin mit der Bezeichnung "Compensation"
angeschlossen. Was hat es mit diesem ganzen Sachverhalt auf sich?
Danke schon mal im Voraus,

MfG
Immo Birnbaum

Autor: buz11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
" VEE am DAC 0808? "

" A/D-Wandler vom Typ National Semiconductor ADC 0808 gekauft"

DAC oder ADC  ???

Beim DAC muss man plus  ( VCC ), null ( GND ) , und minus ( VEE ) haben
...

Mann kann sich einen virtuelen GND basteln , oder eine negative
Versorgungsspannung mit Ladungspumpen .

Autor: MooseC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ersteinmal ist es kein ADC sondern DAC.
Die gewichteten Stromquellen und auch der Differenzverstärker für Vref-
Vref+ benötigen ein neg. Potential an VEE von min -4.5V.

Dieser Baustein ist schon etwas besonderes, ist Dir eigentlich klar,
das der eine Stromsenke am Ausgang bildet, also ein Strom in den
Ausgang hineinfließt? Damit bekommst Du mit einem Arbeitswiderstand am
Ausgang gegen GND eine negative Spannung als Ergebnis. Solltest Du eine
pos. Spannung als Output brauchen, so mußt Du noch einen Opamp als
Strom/Spannungswandler hinzuziehen(Im Datenblatt).

Die Compensation dient dazu ein (Über)Schwingverhalten zu unterdrücken.
Wenn Du ein Scope hast, kannst Du den Ccomp optimieren indem Du die
Signalform betrachtest und ständig zwischen zwei Werten hinundher
schaltest (ein Bit toggeln)


MooseC

Autor: Immo Birnbaum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo mal wieder,

also,
1. ich meinte DAC. War wohl einmal ein Tipp-Dreher drin.

2. den IC hatte ich spontan bei Conrad mitgenommen, das war auch
leider der einzige, der noch da war. Sollte der nun wirklich zu
speziell sein, dann isses auch egal.
Und da das jetzt doch irgendwie alles nicht so recht hinhaut,
frage ich mal ganz direkt:

könnte mir jemand sagen, mit welchem IC oder alternativer Schaltung
ich folgendes hinbekomme:

Ich habe eine Referenzspannung von z.B. 6,5 V für mein Anzeigeinstru-
ment. Man braucht an das Instrument nur + und - anklemmen und den
angezeigten Wert durch die Änderung der Spannung einstellen.
Ich möchte, dass ich durch einen Wert, den der µC 8-Bit-codiert
ausgibt, diese Spannung vom µC aus steuerbar wird. Wie müsste man
das verkabeln?

Es wäre nett, wenn mir da jemand ein paar Tips geben könnte. Ich
möchte mich in die Arbeit mit µC's einfach aus Interesse mal
einarbeiten und habe gerade erst im 1. Semester Elektrotechnik, von
daher hakt es halt hin und wieder mal...

MfG
Immo Birnbaum

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.