www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wecher Temperatursensor ? I2C oder 1wire


Autor: Frank Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich suche einen nicht zu kalibrierenden, locker an
den 2313 anzuschließenden Temperatursensor mit
einfacher Kommunikation wie 2IC...

Ist der DS18S20 die einzige kostengünstige Alternative?

MfG, Frank Wolf

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei Sensirion gibt es einen kombinierten Temperatur- und
Feuchtigkeitssensor als Sample zu bestellen. Du bekommst 2 Stück. Die
werden über einen 2-Draht-Bus angeschlossen der leider nicht mit I2C
kompatibel ist.
Einfach mal hier nach Sensirion suchen da findest du auch die
Web-Adresse.

Der Jochen
P.S. Des DS kannst du bei www.maxim-ic.com auch als Sample (kostenlos)
bestellen

Autor: Frank Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jochen
den Sensirion hab ich schon, der ist aber zu teuer ;-)
und ich kämpfe nochmit dem assembler code zum auslesen
(bei mir ist es laut sht11 7 grad warm grrr)...
und zzt. versenden die nur ein muster...
MfG Fank Wolf

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir von jemandem den Code für das Teil schicken lassen. Der
funktioniert auch ganz gut. Allerdings bin ich mir nicht so ganz sicher
ob er auch wirklich richtig misst. Hab unteranderm recht große
Temperaturschwankungen zwischen zwei Messungen.

Der Jochen

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mit den DS18B20 ganz zufrieden, sind stabil und zuverlässig.

Allerdings sind zwischen den Sensoren schon kleine Unterschiede (~1°).
Wers genauer haben will sollte dann in den EEPROM einen Korrekturwert
einspeichern.

Mein Softwarebeispiel findest Du in der Codesammlung. Vom Tiny12 zum
2313 sollte es keinerlei Probleme geben (Stack setzen nicht vergessen
!).

Die Anzahl der Sensoren ist nur durch die Kabellänge begrenzt (etwa
20m).


Peter

Autor: Frank Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
Danke, ist das beispiel kompatibel zum "S" oder ist
da ein unterschied (ich hab mir nur die "S" als muster
geordert und beim distrie angefragt...)?
MfG, Frank Wolf

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das eine Beispiel erkennt, ob es ein DS1820 ist und gibt dann in 0,5°
aus bzw. beim DS18B20 in 0,1°.

Das wird anhand des 1.Bytes des ROM-Codes unterschieden.
Die DS1820 Werte werden von 9 auf 12 Bit erweitert (3*Schieben links).


Peter

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Frank Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
Prima, schade das du noch keinen SHT 11 gelöst hast ;-)
Vielen Dank für die Hilfe, bin gespannt wann die Muster
eintreffen und ob's so einfach wird...
MfG, Frank Wolf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.