www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Mit W-LAN an die TAE-Dose


Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Idee, wie man Preisgünstig DSL-surfen und Telefonieren 
kann. Bedingung dafür ist, ein normales Kupferkabel, über das alle 
Teilnehmerleitungen geführt sind. Man könnte doch ein W-LAB-Modem mit 
Booster direkt an die abgemeldete Telefondose stecken. Das machen dann 
mehrere Leute, wovon einer DSL bestellt. Dieser verteilt diesen 
Anschluss über einen W-LAN-Router, wieder mit Booster, über die 
Telefondose an die anderen Teilnehmer. Auf Grund von Übersprechen wird 
das Signal quer über alle Adern an die anderen Anslüsse übertragen. Das 
müsste selbst bei schlechten Leitungen gehen, wo z. B. manche gar kein 
DSL bekommen können. Denn wenn das W-LAN mit Booster über Luft schon 2-5 
km erreicht, sollte es über das Kabel doch auch diese Reichweiten 
erreichen? (Wenn z. B. Berg, Bäume im Weg sind und man deshalb keine 
Funkübertragung machen kann)
Kann das die Funktion des Netzes beeinträchtigen?
Wird das funktionieren?
Was kann schief gehen?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Telephonkabel ist kein Antennenkabel, und schon gar keines im 2.4 
GHz-Band. Das geht also gar nicht.

Autor: Alexander Liebhold (lippi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum können wohl manche Leute keinen DSL-Anschluß bekommen? Weil die 
Kabeldämpfung zu hoch ist. Das liegt zum einen an der Leitung selbst und 
an der Entfernung. (Siehe Leitungstheorie Widerstandsbelag und 
Kapazitätsbelag) Normales standart DSL-Band geht bis zu einer Frequenz 
von 1,1MHz. Jetzt kommst du einfach mal mit dem 2400 fachen an. Glaub 
ich brauch da nix zu sagen. Von Leitungsabschluss, Rückkanal und 
Zugriffsverfahren (wird bei Funk unbedingt benötigt z.B. CSMA/CD FDMA) 
brauchen wir da nicht mehr weiter reden.

Versuch doch mal aus ner Knopfzelle 100A zu ziehen :-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.