www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik dmx tester leds


Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

welche LED von diesen beiden blinkt auf, wenn daten gesendet werden und 
welche, wenn daten received werden?

http://www.aux99.co.uk/blue-room/dmx_tester.jpg

Tina

Autor: uwegw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DMX läuft nur in eine Richtung. Die LEDs blinken also immer dann, wenn 
das Steuergerät auf den Bus sendet, und eine durchgehende Verbindung bis 
zu, Tester besteht.

Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber bei vielen DMX Geräten liest man, dass eine LED als Transmit und 
die andere als Receive deklariert wird... werden die dann anders 
untergebracht im layout?

Tina

Autor: Tüftler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß hat DMX ein positives und ein (negiertes) negatives 
Signal für Störungen rauszufiltern.

Ich denke mal, wenn eine LED nicht mehr blinkt, weißt du, das eines 
beiden Signale ausgefallen ist.

Gruß

Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dmx wird differentiell übertragen... Pin2+ und Pin- (oder umgekehrt), 
aber wieherum muss ich die led installieren zwischen den beiden 
Leitungen, damit ich feststellen kann das daten gesendet worden sind?

Pin2---|<|----Pin3 oder anders herum?

Tina

Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder werden die LEDs, die anzeigen ob Daten gesendet oder empfangen 
werden, stets vom µController gezogen werden?

Tina

Autor: NiC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

mit diesem tester, kannst du nicht bestimmen, ob daten gesendet oder 
empfangen werden. die leds zeigen nur den pegel der leitung. wenn 2 
positiv ist leuchtet die eine led durch die symmetrie ist dann die 
andere leitung auf 0V. und umgekehrt.

ausserdem ist das dmx protokoll (dmx512-1990) kein bidektionaler bus, 
sonder unidirektional. wilst du daten auch in anderer richtung 
übertragen, kommt ader 4 und 5 mit ins spiel oder wieder 2 und 3 auf 
einer neuen verbindung.

dieser tester, lässt deine beiden leds wild im wechsel blinkn, wobei 
sich nur die helligkeit je nach häufigkeit der bits (o oder 1) auf dem 
ändert.

was du möchtest geht in der tat nur über nen µC.

Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für deine antwort,

>dieser tester, lässt deine beiden leds wild im wechsel blinkn, wobei
>sich nur die helligkeit je nach häufigkeit der bits (o oder 1) auf dem
>ändert.

d.h. damit wird nur überprüft, ob beide Leitungen die an Pin2 und Pin3 
angeschlossen sind, keinen Bruch haben etc. -> dann würde ja diese LED 
z.B. nicht mehr leuchten...

... was ich auch noch gehört habe, ist dass so eine LED mit 
Vorwiderstand sehr stark den Pegelwandler belastet...

Pin2------------------ Leitung
        |    |
        R    Abschlusswiderstand
        |    DMX 120 Ohm
       LED   |
        |    |
Pin3---------------Leitung

(links würde sich ja der Pegelwandler befinden.)

wenn man jetzt einen 2kOhm Widerstand installiert, ergibt sich ein 
Gesamtwiderstand von 113 Ohm und bei V=5V ein Strom von 44mA - im 
Vergleich wenn man keinen 2kOhm Widerstand installiert erhält man einen 
Strom von 41mA

So eine große Veränderung ist das meiner Meinung aber nicht - oder muss 
ich das auf die 32 möglichen Teilnehmer sehen... sozusagen, wenn jeder 
von denen so einen 2kOhm Widerstand hätten?

Tina

Autor: NiC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau, der tester ist wirklich für nichts besseres als den leitungsbruch 
festzustellen möglich.

vergiss die led direkt auf dem bus, das ding flimmert eh nur und 
belastet den bus. anfangen kannst du damit nur eins - und das ist zu 
sehen, ob daten auf dem bus liegen. da das dmx protokoll max 44hz als 
refresh besitz und in jedem durchlauf 513 kanäle übertragen werden, zu 
jedem kanal start und stoppbits gehören, hast du solange der sender was 
sendet immer ein flimmern auf der led. somit bringt dir diese nichts, um 
irgendwie etwas auszuwerten.

selbst wenn du die led auf den bus bringen möchtest, der R muss rein, 
denn die led ohne vorwiderstand an 5 oder 3,3v bedeutet doch sehr viel 
mehr als die 40mA, denn dann ist die LED defekt, der Leitungstreiber 
sollte sich da nichts draus machen, die sind meisst gegen kurzschluss 
und überlast geschützt.

wenn du wirklich quälitative aussagen zu den daten auf dem bus haben 
möchtest, dann kommt du um die auswertung des protokolls nicht herum. 
selbst dann musst du dir klar sein, wann die led leuchten etwas anzeign 
soll.

wenn der protollrahmen i.o. ist?
wenn bestimmte daten eintreffen?
wenn daten eins bestimmten kanals eintreffen? denn man kann ja die 
übertagung jederzeit durch ein reset abbrechen.

oder wie auch immer.

Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>vergiss die led direkt auf dem bus, das ding flimmert eh nur und
>belastet den bus.

mich wundert es nur, dass so viele Hersteller diese LEDs installieren, 
weil die Flackern auch ganz willt hin und her und für jeden DMX Ein- 
oder Ausgang sind stets zwei LEDs vorgesehen... ich glaub nicht, dass 
diese vom µController kommen...

>selbst wenn du die led auf den bus bringen möchtest, der R muss rein,
>denn die led ohne vorwiderstand an 5 oder 3,3v bedeutet doch sehr viel
>mehr als die 40mA, denn dann ist die LED defekt, der Leitungstreiber
>sollte sich da nichts draus machen, die sind meisst gegen kurzschluss
>und überlast geschützt.

mit Vorwiderstand ist klar, mir ist es bloß nicht ganz klar, warum da 
der Bus mehr belastet wird (also etwas mehr, ja...aber so dass es auch 
wirklich eine Rolle spielt bezüglich der Reinheit des DMX-Signals)...


ich glaub auch, dass das Bild im ersten Posting nicht ganz stimmt, die 
LED wird nicht gegen GND geschalten sonder die beiden LEDs müssen sich 
zwischen Data+ und Data- befinden...

Tina

Autor: NiC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tina
selbst wenn du die led auf den bus bringen möchtest, der R muss rein,
denn die led ohne vorwiderstand an 5 oder 3,3v bedeutet doch sehr viel
mehr als die 40mA, denn dann ist die LED defekt, der Leitungstreiber
sollte sich da nichts draus machen, die sind meisst gegen kurzschluss
und überlast geschützt.


.... und antiparallel geschaltet sein. ich kenne diese 2 leds auch aus 
einem billigen booster/splitter, dort sind allerding extra opv's 
verwendet wurden, um die last vom bus zu nehmen. ausserdem war dort noch 
eine schwellwert definiert, der je nach pegel dann eine rote oder grüne 
led leuchten lies - aber wie gesagt, wenn das protokoll steht, flimmert 
der kram nur rum. dies geht so schnell, dass man da nicht wirklich 
informationen heraus lesen kann.

nur mal kurz wie es mache.

ich setzte einen im µC vorhandenen zählerwert bei jedem reset oder 
empfangenen startbyte weiter. bei z.b. erreichtem wert 20 toggle ich die 
led. sie blinkt dann so, dass du schnell erkennen kannst, ob ein signal 
anliegt und kannst über die geschwindigkeit indirekt auf die 
sendegeschwindigkeit der signalquelle schliessen. wenn du dann noch einn 
timer mit ins boot holst, den du beim reset oder startbyte zurück setzt, 
kannst du bei ausfall des dmx-busses über den timer überlauf die led 
zurück setzen. somit geht die led spätestens nacht t=x aus, wenn keine 
daten mehr ankommen.

bei den 2 leds, siehst du nur, ob daten auf dem bus sind. ob das 
dmx-daten sind, oder über den rs485 treiber eingespeisstes rechecksignal 
aus nen funktinsgenerator, kannst du nur mit geübtem blick herausfinden. 
oder war es doch nen sinus, der ne rampe? ich bezweifle, dass ein user 
zweifelsfrei den unterschied sieht.

ich hab mir das 2-led dmx tester gerät auch mal zusammen geknotet und 
bei den herstellern die das verwenden (z.b. Work booster/splitter), 
macht es einen unheimlich technischen eindruck, aber nach genauer 
betrachtung is es nur schrott und spielerei.

aber wem es gefällt, der soll es nutzen.

Autor: Jürgen Berger (hicom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Schaltung ist nur für den schnellen
Check, ob überhaupt irgendwas auf der Leitung "lebt".
Ich glaube nicht, dass die DMX Anzeige in
irgendwelchen Geräten nur den DMX Pegel anzeigen.
Da wird auf jeden Fall das Vorhandensein eines
gültigen DMX Signals angezeigt.
Ich zeige bei meinen Schaltungen z.B. an ob
spätestens alle 200ms ein korrektes Startbyte
empfangen wurde.

Jürgen

Autor: K. B. (kbf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon von DMX-Testern gelesen, die mit einer Led anzeigen, ob 
Daten vorhanden sind und mit der anderen, ob die Polung stimmt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.