www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT89S52 Ausgangs Pegel bei 1 Signal


Autor: Oliver D. (smasher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgendes, ich möchte gerne an meinen At89S52 mehrere kleinverbraucher 
schalten.
Gedacht habe ich mir das ganze mit einem Transistor...Wie man das ganze 
dimensioniert ist mir (hoffentlich) klar.
Mein einzigstes Problem sind die Ausgangswerte des uC.
Aus dem Datenblatt kann ich in der Tabelle DC Characteristics entnehmen, 
dass ich:
Auf Port 0 max 26mA entnehmen, auf port 1,2,3 pro port jeweils 15mA 
entnehmen kann.
Das Maximum für einen Ausgangs pin stellen 10mA dar.
So nun wirds spaßig ;)
Meiner ansicht nach, kann ich den Strom den ich maximal entnehmen darf 
ja nur über einen vorwiderstand für die Basis des Transistors bestimmen.
Dafür brauche ich allerdings die Ausgangsspannung für ein highsignal des 
Transistors damit ich den Vorwiderstand berechnen kann.
Output High voltage für p1,2,3 ist 0,75Vcc. Allerdings steht in der 
Tabelle daneben eine art sonderbedingung. Nämlich verschiedene Ströme 
Ioh die in uA angegeben werden.
Bei unterschiedlichen Ioh's gibts unterschiedliche Ausgangsspannungen.

Kann mir jemand genaue Auskunft geben, was Ioh bedeutet und welche Werte 
ich mir anschauen muss um Auskunft über die Ausgangsspannung zu 
erhalten?
Ich wollte mir nämlich nicht unbedingt was kaputt machen :)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann mir jemand genaue Auskunft geben, was Ioh bedeutet und welche Werte
>ich mir anschauen muss um Auskunft über die Ausgangsspannung zu
>erhalten?

Steht doch im Datenblatt !

Bei High Level bekommst du einen Fliegenschiss an Strom.
Wenn du 60uA ziehst kommst du auf 2.4V.
Bei 25uA auf 0.75 * VCC
Bei 10uA auf 0.9  * VCC

Einen bipolaren Transistor kannst du da nur mit
zusätzlichen Treibern am Port ansteuern. Für
einen kompletten Port mach ich das mit 74HCT245.
Oder mit Pullups. Dann aber aufpassen: Iol nicht überschreiten.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man beachte, daß der 8051 seine Ports nach einem Reset auf high setzt.

Es ist also sinnvoll alle Verbraucher low-aktiv zu schalten, damit nach 
dem Reset alles aus ist.


Peter

Autor: Oliver D. (smasher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss ich denn nun verstehen, warum 1. ein - Zeichen vor den Stromwerten 
im Datenblatt steht.
2. Warum ich weniger spannung habe, wenn ich weniger strom entnehme?

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Das ist einfach Defintionssache... Es kommt drauf an, wie man in 
einem Schaltkreis Strom- zu Spannungspfeile zueinander ausrichtet. An 
der Quelle sind die "normal" gegenläufig, daher dann das Minus. 
(Verbraucherpfeilsystem)

2. Spannungsabfall, wenn viel Strom durch den internen Schalttransistor 
fließt. Die Spannung wird gegen Masse gemessen und der Transistor ist 
das einzige Bauteil zwischen Masse und Messspitze des Messgerätes. Mehr 
Strom da durch hebt das Potential vor dem Transistor an, durchaus auch 
so weit, dass keine saubere "0" mehr anliegt.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen n-Kanal-Mosfet, der kann direkt an einen 8051-Port 
angeschlossen werden. Infrage kommt 2N7000, BSS-123 oder viele andere.

Bei größeren Leistungen kommen Logiklevel Mosfets in Frage.

Autor: Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
gut bewährt bei einem 8051er hat sich:
1) 47 kOhm Basiswiderstand und BC107 in Emitter-Schaltung
2) ULN-Chips (ULN 2001 ... 2004, bzw. 2801 ... 2805), teilweise 8 Kanäle 
für bis zu 500 mA und 50 V.

Gruß

Carlos

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.