www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle: Kabel anlöten, Steckerleiste


Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchte in Eagle ein Platinenlayout entwerfen, um es einem 
Leiterplattendienst zu schicken.

Welche Bauelemente muss ich nehmen für:

- einfach ein Lötpad (da soll ein Kabel direkt angelötet werden).
- eine typische 2,54mm Stiftleiste (auch gewinkelt)
- eine typische 2,54mm Buchsenleiste

Die elektronischen Teile sind da schon einfacher zu finden.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Claudio Arrau (Firma RC) (ugoltner)

>- einfach ein Lötpad (da soll ein Kabel direkt angelötet werden).

Solpad

>- eine typische 2,54mm Stiftleiste (auch gewinkelt)

con-lstb

>- eine typische 2,54mm Buchsenleiste

con-lsta

MFG
Falk

Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VIelen Dank.

Solpad sind alles ziemlich kleine Punkte.
Ginge auch SMD5 in der Library Wirepad? Will sicherstellen, dass wenn 
ich das zum Platinenhersteller maile, wirklich ein Leitender Flecken 
erscheint und nichts gebohrt wird.

SMD5 ist so ein rechteckiger SMD Flecken.
An die Platine werden direkt an den Rand Kupferlackdrähte angelötet, die 
evtl. einen leichten Zug aushalten sollen.

Vielen Dank
Uli

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Claudio Arrau (Firma RC) (ugoltner)

>Ginge auch SMD5 in der Library Wirepad? Will sicherstellen, dass wenn
>ich das zum Platinenhersteller maile, wirklich ein Leitender Flecken
>erscheint und nichts gebohrt wird.
>SMD5 ist so ein rechteckiger SMD Flecken.

Passt.

>An die Platine werden direkt an den Rand Kupferlackdrähte angelötet, die
>evtl. einen leichten Zug aushalten sollen.

Ob das prinzipiell eine gute Idee ist?

MfG
Falk

Autor: Claudio Arrau (ugoltner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie könnte man es sonst machen?
Man kann natürlich an die Kabel einen Stecker und die Platine eine 
Buchse befestigen...aber das ist zuviel Aufwand in der Produktion
(es sollen ein paar 100 Teile per Hand erstellt werden).
Derzeit mach ich da noch was mit Heisskleber,
geht schnell und ist leicht zu verarbeiten.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Claudio Arrau (Firma RC) (ugoltner)

>Wie könnte man es sonst machen?

Stecker, die unter mechanischer Spannung stehen sind immer 
problematisch. Solche einfach aufgelöteten Drähte erst recht! 
Zugentlastung ist das Zauberwort. Sonst reissen dir irgendwann die 
Drähte ab, wenn Vibrationen auftreten (die müssen nicht stark sein, es 
reicht dass sie lange auftreten).

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.