www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dauer einer Software Entwicklung?


Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Habe da mal eine frage wie lange darf eine Software Entwicklung dauern 
wo ein Mikrocontroller einen zeichen satz an die ps2 schnittstelle des 
rechners geht
der die zeichenkette als Tastaturcode erkennt die zeichen konvertierung 
zum tastatur code wir im mikrocontroller gemacht.

Gruß

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es bereits eine Weile dauert, die Anforderungen zu verstehen 
(Grammatik? Zeichensetzung? Satzbau?), kann es durch Verständnisprobleme 
und unklar ausgedrückte Anforderungen zu deutlich längerer Dauer kommen.

> wo ein Mikrocontroller einen zeichen satz an die ps2
> schnittstelle des rechners geht der die zeichenkette
> als Tastaturcode erkennt die zeichen konvertierung
> zum tastatur code wir im mikrocontroller gemacht.

Ansonsten: Existiert die Hardware bereits? Kennt der Entwickler sein 
Werkzeug? Verfügt der Entwickler über die erforderliche Dokumentation?

Anscheinend soll ein µC eine PC-Tastatur nachahmen und irgendwelche 
Daten versenden, woher auch immer die kommen mögen.

Für Bascom gibt es eine kommerzielle Library, mit der PC-Tastaturen 
nachgebildet werden können:

http://www.mcselec.com/index.php?page=shop.product...

Damit dürfte die Anwendung, je nach Umfang der restlichen Anforderungen, 
in recht kurzer Zeit* erstellt werden können.


Fazit: Nichts geht über eine klar verständliche Aufgabenstellung. Bei 
der hilft klar verständliches und korrektes Deutsch ...


*) liegt zwischen 1 Stunde und 2 Wochen - oder mehr, wenn die restlichen 
Anforderungen dies erfordern.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also die hardware ist gegeben es geht nur um die konvertierung der 
zeichen in den tastatur code und um die programmierung der routine zum 
senden der zeichen an den ps2 port inklusive der zeit die man benötigt 
alle informationen die man über die protokolle und abläufe für die 
kommunikation zusammentragen muß.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Konvertierung ist simpel. Das macht man als Konvertierungstabelle.
Softwareaufwand: 5 Minuten + die Zeit die benötigt wird um die
Tabelle zu erstellen.

Information zum PS2 Protokoll zu suchen, dauert mit google keine
2 Minuten. In 10 Sekunden fand ich diese Seite
http://www.computer-engineering.org/ps2protocol/
die beim ersten Drüberscrollen einen brauchbaren Eindruck
macht (ich hab sie nicht gelesen).

Wo kommen die Zeichen her?

Zum Gesamtaufwand: Das alles klingt für ein schönes Halbtagsprojekt
für einen normalen Programmierer (wenn die Hardware gegeben und
funktionsfähig ist). Da Programmierer aber immer notorisch
zu kurz schätzen, mach da mal einen ganzen Tag, mit Testen besser
2 Tage draus. Irgendwelche Problemchen tauchen immer auf :-)

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wären vier tage zuviel.
oder noch im bereich des möglichen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel wrote:
> wären vier tage zuviel.
> oder noch im bereich des möglichen.

Mal Tacheles gerdet: Was soll das Ganze denn werden?

Nach dem was ich bisher gelesen habe, würde ich als
Auftraggeber 4 Tage nicht akzeptieren. Das kommt mir
aus dem Bauch heraus etwas viel vor. Von jemandem der
sein Handwerk versteht würde ich erwarten, dass er das
(was ich bisher in die Aufgabenstellung hineininterpretiert
habe) in deutlich weniger als 2 Stunden hinkriegt (ohne
Testen und ev. Fehlersuche).

Autor: StinkyWinky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das bedingt aber, dass der Arbeitsplatz eingerichtet ist, die nötigen 
Tools installiert sind und bereits genügend Erfahrung damit vorhanden 
ist, dass der uC vertraut ist etc. etc.

Falls das noch dazukommt, dauert es locker das n-fache

Das tönt für mich etwa so: "Ein externer Eggsberte hat aber nur 2 
Stunden geschätzt, also muss das gefälligst schneller gehen" :-(

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
StinkyWinky wrote:
> Das bedingt aber, dass der Arbeitsplatz eingerichtet ist, die nötigen
> Tools installiert sind und bereits genügend Erfahrung damit vorhanden
> ist, dass der uC vertraut ist etc. etc.

Sag ich ja: von jemandem der sein Handwerk versteht.

>
> Falls das noch dazukommt, dauert es locker das n-fache

Das ist klar. Allerdings wirst du wohl eher selten
einen Auftraggeber finden, der dir die Zeit zahlt, die
du benötigst um dich mit Entwicklungsumgebung / µC vertraut
zu machen. Du erwartest ja auch von einem Klemptner, das
er nicht erst bei deinem Wasserrohrbruch lernen muss, was
da alles zu tun ist.

> Das tönt für mich etwa so: "Ein externer Eggsberte hat aber nur 2
> Stunden geschätzt, also muss das gefälligst schneller gehen" :-(

Ich sagte schon, dass ich dafür in etwa einen Tag ansetzen würde.
Die 2 Stunden waren für einen ersten Prototypen gedacht, ohne
vollständige Scan Code Tabelle, Doku etc. Im Wesentlichen ist
das PS/2 Protokoll nichts anderes als eine synchrone UART. Wenn
das nicht die Hardware sowieso schon macht, dann ist das etwas
Pin-Gewackle, Byte schieben und eine kleine State Maschine um
das Protokoll zu implementieren. Nichts wirklich Schwieriges.
Dazu noch eine Konvertiertabelle und das Grundgerüst der
Applikation steht.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das mit den 2h ist etwas untertrieben Karl Heinz, 2 tage sollte man 
ihm schon Zeit geben. Ich hab reines senden von einer PS/2 Taste auch 
schon mal in 2h gemacht aber da ist noch nix weiter dran lediglich die 
Senderoutinen aus PS/2 Dokumentation. Es hängt ja schließlich auch vom 
Preis ab. Für mich hört sich das ganz stark nach "Der bekommt schon 5 
Eur/ Stunde dafür und braucht so lange" an. 2 Tage würd ich dafür schon 
komplett mit Doku planen, wenns jemand ist der das für 5 Eur pro Stunde 
macht 2 Wochen...

Autor: ospite da lontano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
an einen Bastler darfst du eine derartige Frage nicht stellen !
da kommt nur blabla

frage einen Profi !
...blabla +/-2000€ + 1 Monat

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir aus langeweile auch mal soetwas gebastelt.
Ich wollte eine Computerspiel automatisieren und wolle die automatische 
Steuerung vor der Software verstecken.

Deshalb musste es etwas Hardwaremäßiges sein.

Nachdem ich im Keller das Board (ATmega8 + 2 Taster + 2 LEDS) gebastelt 
hatte, brauchte es ca. 5 Stunden bis ich Zeichen senden konnte.
Ich hatte aber auch erst in dem Moment angefangen mich mit dem Thema 
PS/2 zu beschäftigen.

Wenn man die Hardware schon hat, Grundkenntnisse besitzt und erst 
überlegt bevor man 'make all' eingibt, dann kann man es auch als 
"Anfänger" an einem Tag schaffen.

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.my-hammer.de

Autor: StinkyWinky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell fragwürdig: Der Eine macht die Aufwandabschätzung, der Andere 
soll es ausführen (=ausbaden, was Ersterer alles vergessen hat).

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ StinkyWinky (Gast)

>Generell fragwürdig: Der Eine macht die Aufwandabschätzung, der Andere
>soll es ausführen (=ausbaden, was Ersterer alles vergessen hat).

Das ist (leider) Gang und gäbe heutzutage. :-(

MFg
Falk

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Überschrift dachte ich als erstes an das hier:
Das erste Gesetz von Parkinson: "Work expands so as to fill the time 
available for its completion."
(die Beobachtung, dass Arbeit genau in dem Maße ausgedehnt wird, wie 
Zeit zu ihrer Erledigung zur Verfügung steht)
http://de.wikipedia.org/wiki/Cyril_Northcote_Parkinson

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.