www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Unterricht für technischen Azubis


Autor: the teacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen.
Ich hätte die Möglichkeit Unterricht für Auszubildente im technischen 
Berreich zu geben. Kleine Gruppe (ähnlich wie eine Schulklasse ca. 20 
Azubis aus allen Lehrjahren, ich bin Student im selben technischen 
Berreich). Was meint ihr wie hoch der Studentlohn hierfür sein 
könnte....
Was kann man hierfürhr verlangen...

greez
the teacher

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid, ich fürchte du kannst nicht sehr viel verlangen. Als 
Lehrer sollte man einen Mindeststandard in der Rechtschreibung einhalten 
können, das erscheint mir doch fraglich, wenn ich deinen Text lese.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die Rechtschreibefähigkeit hat nicht unbedingt etwas mit 
technischen Qualifikation zu tun.

Wenn man wirklich Azubis Nachhilfe geben will, kann man an Firmen 
herantreten, die ausbilden (Aushang am schwarzen Brett).
Das Arbeitamt (oder wie sich die Arbeitslosenverwaltungsbehörde jetzt 
auch immer schimpfen lässt), kann vermutlich auch Firmen 
vermitteln/nennen, die Nachhilfe-Lehrer suchen.
Oder Gewerkschaften...
Hier im Forum wird es vermutlich niemanden geben, der Nachhilfe 
"braucht" und dafür auch noch bezahlen will.

Wie Stundensätze in diesem Bereich aussehen, kann ich nicht beurteilen. 
Ich habe weder Nachhilfe "genossen" noch gegeben.

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal Nachhilfe gegeben. Da sind mindestens 10€ drin (schon paar 
jahre her). Ob du nun aber Einzelunterricht oder ne ganze Klasse 
unterrichtest, macht keinen Unterschied. Ein Kumpel war Tutor für 
Studenten und hat von der Uni nur 8€ bekommen.

Autor: Anonymus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der Uni Stuttgart sind es ca. 1160 Euro, die man als Student für ein 
Tutorium über ein Semester bekommt.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier war nicht von Nachhilfe, sondern von Unterricht die Rede. Und da 
gehört nun mal ein Mindeststandard bei der Rechtschreibung schon dazu.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo gommen wir ten dah hinn, wen nichd einmall "Leerer" die 
Rächtschraibung könen.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hier war nicht von Nachhilfe, sondern von Unterricht die Rede. Und da
>gehört nun mal ein Mindeststandard bei der Rechtschreibung schon dazu.

Dafür gibt es aber entweder die Berufsschule oder den 
Ausbildungsbetrieb.
Alles andere ist NAchhilfe.
Für Unterricht dürfte ihm die pädagogische und didaktische Ausbildung 
fehlen.
Nicht umsonst muß man als Meister die Ausbildung zum Ausbilder machen, 
wenn man auch Lehrlinge schulen will.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du vorher schon etwas gelernt hast (z.B. Ausbildung im gleichen 
Bereich) und fachlich überzeugend und qualifiziert bist, dann würde ich 
~25€/Schulstunde ohne Vorbereitung veranschlagen. Ohne Ausbildung aber 
mit persönlicher Eignung ~15€. Das erstere ist meine persönliche 
Erfahrung, das letztere stammt aus meiner Kristallkugel.

Autor: Betrachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Timo: Was hat denn die Rechtschreibung mit der Qualität des Unterrichts 
zu tun? Nix.
Ich arbeite auch als Lehrer und schreibe nicht perfekt, ja und ??? Ich 
bin ja auch kein Deutschlehrer.
Vor allem am PC passiert es schnell das man sich verschreibt oder was 
vergisst wenn man etwas schneller tippt.

Autor: the teacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thx for your hints...

I think I can get along with this.

@timo: whatz up man?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.