www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega88 - minimale Interrupt Impulsbreite


Autor: ThomasW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebes Forum,

weiß jemand von Euch, wie "breit" (in ns) ein externer Interrupt (Pin 
change)
mindestens sein muss, damit der ATmega in auch mitbekommt und in die ISR 
springt ? Ich finde dazu leider nichts in den Datasheets.

Danke schonmal.

Gruss
Thomas

Autor: 1378 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem flankengetriggerten Interrupt wuerde ich einen Taktzyklus 
erwarten, bei einem levelgetriggerten Interrupt etwas laenger, ein paar 
taktzyklen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.