www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Vcc für ATtiny von 12V auf 5V mit Z-Diode


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


ist es möglich, aus einer 12V DC Spannungsversorgung 5V Vcc für einen 
Mikrocontroller zu gewinnen (I <= 5mA) indem man einfach zwischen den 
12V Zweig und Vcc des Controllers eine 7V Z-Diode setzt?

Falls nicht, wie kann ich möglichst mit Null Bauteilen das Gewollte 
umsetzen?  Gibt es noch andere Alternativen zum Einsatz eines 
Spannungsreglers? Auf die verheizten 7V*5mA=35mW kommt es mir nicht an.


Gruß,
Alex

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

warum nicht einfach ein Spannungsteiler (= 2 Widerstände) ?

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die übliche Methode ist eher Vorwiderstand und 5er Z-Diode nach Masse, 
Tiny parallel zur Diode.

Berechnung:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/1012151.htm

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Können tut man alles, aber sollen tut man nicht ...

Erstens benötigt eine Zenerdiode einen bestimmten Minimalstrom, damit 
sie die 7 V mehr oder weniger genau abfallen. Wenn der Microcontroller 
also weniger aufnimmt, weil er z.B. in den Sleep Modus geht, dann steigt 
die Spannung am Microcontroller auf 12 V. Mag er das?
Die Zenerdiode ist ungenau, kommt der Microcontroller damit zurecht.

-> Die Idee ist ein Blödsinn, die heutigen Spannungsregler sind klein 
und billig genug, dass jeder der sich Internet leisten kann um in Foren 
solche Fragen zu stellen, sich auch einen kaufen kann.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank.

Welchen Z-Dioden Typen verwendet man für Uz=5V um bei Il=5mA einen 
minimalen Strom durch die Z-Diode zu haben. Welche gut erhältlichen 
Typen weisen ein Imax von << 100mA auf?


Gruß,
Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus

Von der angepeilten Schaltung werde ich eine ganze handvoll brauchen. Da 
man für Spannungsregler auch wieder Hühnerfutter (Elkos + Kerkos) 
braucht und ich den Kram n-mal (n > 25) löten darf ist mir weniger 
lieber ...

Durch Geiz ist die Aktion also eher nicht motiviert :-)

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die 12V DC denn "Sauber"?
Wenn die aus einem ungeregelten Netzteil, oder, wesentlich schlimmer, 
aus einem KFZ-Bordnetz kommen, wird dir die Schaltung regelmäßig deine 
µCs abstürzen lassen bzw gleich zerschiessen.

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So habe ich das auch nicht unbedingt gemeint.
Tatsache ist, dass auch die Z-Dioden Lösung für ein zuverlässiges 
Funktionieren mindesten einen Kondensator irgendwo an der 
Spannungsversorgung des Microcontrollers braucht.
Und wenn Du die Lösung mit Widerstand und Zenerdiode verwendest, hast Du 
auch mindestens 2 Bauteile löten.

Essenz : Die Lösung mit einem Spannungsregler ist nicht größer und nicht 
komplizierter, aber 100% zuverlässiger.
Alles andere ist ein Pfusch.

Klaus

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So viel Auswahl gibt es da ja nicht, schau einfach bei Reichelt und nimm 
dir eine kleine 4.7 oder 5.1 Volt Z-Diode.

Autor: 1391 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem LP2951 plus zwei keramische 2.2uF ist man dabei.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektronische Baugruppen über Z-Diode zu versorgen, ist grundsätzlich 
erstmal kein Pfusch. Gerade wo man bauteiloptimiert arbeiten muss, macht 
das Sinn. Wir hatten mal eine Spannungsversorgung gebaut, die 5 Volt 
liefern musste, aber mit 20 mA kurzschlußfest, da war eine 
Z-Diodenlösung auch ideal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.