www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FPGA und LabView mit DLLs


Autor: Ayk T. (ayk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich befasse mich im Moment mit LabView und der Einbindung von externen 
DLLs. Die DLLs beinhalten Funktionen, die auf einen Flugsimulator 
zugreifen, Werte einlesen oder ändern. Mein LabView Programm 
funktioniert einwandfrei. Nun würde ich mein VI mit dem FPGA Module von 
NA auf ne FPGA Karte flashen. Ist ein FPGA-Controller so mächtig, dass 
es mit einer externen DLL umgehen kann?

Gruß ayk

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Aykut Tacli (Firma Liebherr Aerospace) (ayk)

>NA auf ne FPGA Karte flashen. Ist ein FPGA-Controller so mächtig, dass
>es mit einer externen DLL umgehen kann?

Was du schreibst ist reichlich konfus. Ein LabView Programm auf ein FPGA 
zu laden ist werde sinnvoll noch praktisch möglich. UNd lass dich nicht 
verwirren. Die FPGAs von Xilinx habe zwar auch DLLs, doch dort ist das 
was GANZ anderes (Delay Locked Loop, eine Art Frequenzgenerator, also 
Hardware). DLLs im Labview sind Dynamic Link Libraries, also 
Softwarebibliotheken.

MFG
Falk

Autor: Ayk T. (ayk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist mir auch bewusst.

Für was gibt es dann bitte von NA FPGA Module, mit denen VIs in VHDL 
konvertiert und ne FPGA beschrieben wird?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Aykut Tacli (Firma Liebherr Aerospace) (ayk)

>Für was gibt es dann bitte von NA FPGA Module, mit denen VIs in VHDL
>konvertiert und ne FPGA beschrieben wird?

Als Spielerei?
Im Ernst. Ja, man kann Funktionen in den FPGA auslagern und dort 
ausführern, aber ein heutiger PC mit  DualCore und 3GHz hat soviel 
"Dampf", dass sich das kaum lohnt. Da muss die Funktion im FPGA schon 
WIRKLICH gut optiomiert sein bzw. von einem Profi massgeschneidert.

MFG
Falk

Autor: Ayk T. (ayk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist wichtig, dass die FPGA "relativ" einfach rekonfiguriert werden 
kann, deshalb LabView. Für mich ist es noch konfus, in wiefern ne FPGA 
mit komplexem Code umgehen kann. Grund für die Auslagerung ist, dass auf 
dem PC ein sehr resourcenhungriger Simulator läuft. Desweiteren 
benötigen wir möglichst viele I/Os.

Autor: C.C.V. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FPGAs können in dieser Sicht garnichts. Das Einzige, was Dir hier hilft, 
ist NI. Dieses Tool produziert aus einem LAB Modul einen FPGA Code. Mit 
DLLs ist auf FPGA-Ebene nichts zu wollen.

Tipp: Holt euch wieder einen FPGA Prgrammierer von MODIS (wie beim 
letzten mal).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.