www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Symbolerkennung an einem Würfel


Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

Für eine Steueraufgabe muss ich Symbole auf einem Würfel erkennen. Auf 
einem Würfel befindet sich ein Symbol (es sind mehrere Farben möglich). 
Nun soll das Symbol erkannt werden. zB Smiley, Dreieck, etc

Wie kann ich so etwas am besten realisieren?
Am ehesten mit einer Kamera + Bilderkennung mit einem DSP, oder?

Lieber möchte ich das ganze jedoch als Modul kaufen. Mit DSPs kenn ich 
mich noch nicht aus...

Kenn jemand solche Module?
Oder wie kann ich das am besten lösen?

Danke im Voraus
Gruß Robert

Autor: Willivonbienemaya .. (willivonbienemaya)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einfachste wird sein eine Webcam zu nehmen und am PC ne 
Bilderkennung zu programmieren.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine Bildverarbeitung ist keine triviale Sache.
Mein Vorschlag wäre: Implementier das ganze zuerst am PC. Optimier es 
auch dort. Teste es dort.
Wenn der Algorithmus steht, hast du eher einen Überblick über die 
benötigte Rechenpower und kannst dann entscheiden, welche Hardware dafür 
geeignet ist.

Autor: klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht gehts über die Helligkeit/Farbe des kompletten Bildes ?
(ALLE Pixel addieren oder über LDR/Photodiode oder so...)

Evtl. die Umgebungs-Helligkeit (prozentual) mit einberechnen.
Dazu vor allem erstmal: Würfelposition erkennen (oder Würfel in 
Vertiefung o.ä. rutschen lassen)

Ja, wenn die Würfelposition IMMER gleich ist, kann man das Bild 
wahrscheinlich mit wenigen Pixeln erkennen.


Gruß Klaus

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Also der Würfel liegt in einer definierten Lage.

Das Problem ist jedoch, dass auch undefinierte Symbole am Würfel sein 
können.

Die Erkennung von nur einzelnen Pixeln hab ich auch schon gedacht, 
jedoch bei den undefnierten Symbolen geht das nicht ganz gut...

Am liebsten hätte ich ein fertiges Modul. Denn die Bilderkennung ist 
eigentlich nicht das Hauptprojekt.

Gibts so etwas überhaupt in kleinen Stückzahlen?

Gruß Robert

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ein Kameramodul gefunden. Die CMUCam2. 
(http://elmicro.com/de/cmucam2.html). Weiß jemand, ob mit diesem Modul 
eine Bilderkennung möglich ist?

Kennt jemand andere Module noch?

Danke im Voraus
Gruß robert

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sander hat die cmucam2 auch:
http://www.sander-electronic.de/gm00032.html
CMUcam 2  Bilderkennung integriert 172,84 €

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 149€  + MWSt bei Elektronikladen kommen aufs gleiche raus

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph,

Danke für die Info. weißt du wie die Bilderkennung beziehungsweise der 
Bildvergleich funktioniert?

Gruß Robert

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es diese Cam denn noch? Die Seite vom Elektronikladen ist von 2005 
und auf der Ubicom Seite steht das der SX52 nicht mehr produziert wird? 
Dann hat der Prozessor sehr wenig Ram, ich staune wie die damit 
gezeigten Applikationen überhaupt laufen. Aber für eine Bilderkennung 
verschiedener Objekte mit Merkmalsextraktion, Validierung usw. reicht 
das sicher nicht.
Ich habe mal nach dem Kameramodul gegoogelt, das kriegt man auch einzeln 
zu kaufen und ich denke in Kombination mit einem ARM7 könnte das gut 
gehen. Die Kamera gibt gleich digitale Daten raus, da braucht der 
Prozessor keinen A/D Wandler, das vereinfacht die Sache deutlich.
Cool wäre vielleicht noch ein Handy mit der eingebauten Cam und Java 
(SE) oder Symbian (Nokia) zu nutzen, Strichcodes können die ja z.T. auch 
schon lesen.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: mit DSP und intelligenten Kameras geht das natürlich auch, aber 
professionellen Industrielösungen liegen im kilo-Euro Bereich 
(Cognex/DVT, Sick usw). Anfang November ist in Stuttgart die Vision 
Messe, da gibts sowas reichlich.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen habe ich noch: hier gibts ein Grundlagenbuch Bildverarbeitung zum 
Download: http://www.rst-software.de/dbv/download.html

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info.

Ich hb eine Frage zu CmuCam2. Ist das definitiv möglich. Sprich einen 
Bildvergleich?
UD <64 raw bytes> \r
This command allows you to Upload a Difference frame buffer. The command 
waits for 64 raw byte values that fill up the 8 by 8 internal frame 
difference buffer. A ‘\r’ cancels the transfer. A value of 0 indicates that 
the region should be masked and not detect motion. With this command in 
combination with line mode type 2, it is possible to download and upload 
different reference frames for frame differencing.

Ich nehme an mit diesem Befehl wird ein Vergleichsbild upgeloadet, oder?
Hier habe ich aber nur ein 64 Pixxel Vergleichsbild, oder?

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Kameramodul?

Gruß Robert

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sander hatte einen Artikel im "Funkamateur" zur Cmucam

http://www.funkamateur.de/cgi-bin/fainhalt.cgi
Suche im FUNKAMATEUR-Inhaltsverzeichnis (1958-2007):
Thema/Suchtext:  "cmucam"
Autor:  "Sander"
1 Treffer:
Inhalt:  CMUcam – Bilderkennung integriert
Autor:  Klaus Sander
Rubrik:  Elektronik
Heft/Seite:  1/40 - 2005

ich kann mal nachschauen, ob da was interessantes drinstand

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte, das wäre nett

Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Warum nicht in etwa so:

1. Von allen bekannten Symbolen ein S/W-Foto mit 2 oder wenigen Farben 
aufnehmen mit einer WebCam.

2. Dann eine Korrelation berechnen von aufgenommenen Bild (von gleicher 
Web-Cam) zu den "bekannten" Symbolen und die Korrelationsgrenze (erkannt 
/ nicht erkannt) gescheit wählen.


Brauchst dafür ne WebCam und im einfachsten Fall MatLab mit der 
Image?-Erweiterung...evt. geht da auch das kostenfreie SciLab.

Evt. noch nen automatischen Helligkeitsausgleich und fertig...

Oder hast Du 100ter von Symbolen ?!?


Gruß ka-kong

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Symbole hab ich derzeit 3, und unbestimmt undefinierte Symbole. 
Sprich 3 müssen erkannt werden. Der Rest wir nicht erkannt. Farben haben 
derzeit 3 Farben auf weißem Hintergrund.

Jedoch mit Bildverarbeiung, etc hab ich keinen Plan. Welche Algorithmen 
sind den zur dieser Korrelationen notwendig?

In welcher Form muss denn das gespeicherte Bild dann zu Verfügung 
stehen?

Gruß Robert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.