www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software WLAN-Adapter: USB oder PCI?


Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat jemadn von Euch Erfahrungen mit dem Unterschied von USB- und 
PCI-WLAN-Adaptern?

Ich möchte einen Rechner (AMD Athlon 3000+, 32bit, 1GB RAM) an unser 
WLAN anschließen. Die Strecke ist rel. weit und mein Centrino-Notebook 
kann gerade noch so verbinden. Das centrino-NB regelt von den möglichen 
54mbit auf 6mbit runter - das ist aber kein Problem da das WLAN nur zum 
surfen im web benützt wird.

So, ich hab mal gehört dass centrino-wlan-adapter recht gut sind, wenn 
also dieser Adapter schon Probleme hat, möchte ich nun bei der 
Neuanschafung des WLAN-Adapters die bestmögliche Qualität erreichen, was 
eben als erstes die Frage aufwirft, ob USB-Adapter genau so gut wie 
PCI-Adapter sind. Ein PCI-Adapter ist ja wesentlich grösser, hat 
deutlich mehr Platz und deshalb auch mehr Komponenten auf der Platine - 
kann da ein kleiner USB-Stick mithalten? - Schon alleine die Antenne 
einer PCI-Karte ist so gross wie der gesamte USB-Stick!

Was würdet Ihr empfehlen? ich möchte keinen zusätzlichen repeater oder 
sonst was! - einfach nur ein GUTER Wlan-Adapter der halt noch 2 oder 
6mbit aufbringt damit man ohne grössere Probleme ein wenig im internet 
surfen kann!

Autor: Stefan L. (piwinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde an deiner Stelle erstmal einen Fritz!-USB Adapter versuchen.
Diese haben bei mir immer Klasse funktioniert, sind völlig unkompliziert 
und auch die Reichweite war sehr gut.
Wenn du denn dann noch bei MediaMarkt oder ähnlichen kaufst, dann kannst 
du ihn auch zurückgeben, wenn es nicht funktioniert.

Allerdings sollte man auch dazusagen, dass die etwas teurer sind, als 
der durchschnittliche WLAN-USB-Adapter, aber es lohnt sich

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PCI-Karte taugt nur mit externer (bzw. abgesetzter) Antenne was, wenn 
die hinten am PC-Gehäuse steckt, wird sie ja ziemlich stark abgeschirmt. 
Einen USB-Adapter kannst du fast beliebig platzieren, ohne dass du 
Verluste (wie bei einem Antennenkabel) hast. Dafür ist die interne 
Antenne vermutlich meistens nich so toll.

Der Fritz USB Adapter dürfte recht gut sein, evtl. wäre auch ein 
USB-Adapter mit externem Antennenanschluss. So hast du die Vorteile von 
beiden Lösungen.

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zur not den Router und "Empfäner" von EU auf US umstellen dann senden 
sie mit 500mW anstatt 100mW.
Hab das selbst auch gemacht weil ich sonst keine Verbindung bekomme.
Ich glaube das ist nicht erlaubt aber ich habe ja keine Ahnung von sowas 
und weiß auch nicht wie ich das umstellen kann ;-)

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, es ist ein Telekom-router (Speedport 700), ich glaube denn kann 
man nicht umstellen!

werds dann wohl mal mit einem "Fritz-Stick" versuchen!

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Fritz ist auch nach meiner Erfahrung ziemlich gut. Bei meinem Vater 
hatte z.B. ein anderer Stick kaum Empfang, der Fritz dagegen sehr guten.
Außerdem gibt es ja nicht nur diese Ministicks, sondern auch größere 
USB-Geräte mit ordentlichen Antennen. An Folgenden könnte man dann z.B. 
auch einen Eigenbau- (Pappe, Alufolie) Prabolspiegel anbringen. Hat bei 
mir (habe das Vorgängermodell davon) ein bissl was gebracht, v.a. bei 
der Stabilität der Verbindung: 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=0;GROUPID=770...

mfg
 Michi

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab mir nach längerem rumprobieren die günstigste PCI Karte 
geholt und selbst eine Antenne gebaut. Zeitaufwand <1Stunde und der 
Empfang ist bei weitem besser als bei den orginalen. Von den 
USB-Adaptern halte ich nix da die interne Antenne meistens nix ist(meist 
im Bereich von ca 1,5db Gewinn). Mit meiner Eigenbauantenne bin ich ohne 
großen Aufwand bei gut 10dB Gewinn (grobe Schätzung über die WLAN 
Software)

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@SintesiMoe: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Allerdings: wo kein Kläger, da kein Richter.

Aber viele Antennenkonstruktionen sind auch nicht ganz legal, vor allem 
wenns eine Eigenbauantenne ist.

Autor: Jens N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die USB-Teile haben einen großen Vorteil. Man kann sie mittels 
USB-Verlängerungskabel günstig für optimalen Empfang platzieren. An die 
Zimmerlampe oder an einen Schrank hängen ist besser als eine Antenne 
hinten an den PC stöpseln.

Im Prinzip geht das auch mit einer PCI-Karte mit Antennenanschluss. Aber 
so ein Antennenkabel hat im verwendeten Frequenzbereich doch merkliche 
Verluste, die mit einer guten Antenne und einer guten Positionierung 
derselben wieder kompensiert werden wollen. Die Antenne direkt an die 
PCI-Karte anstöpseln bringt nicht so viel, der PC macht zuviele 
Störungen.


Mittels USB-Stick kann man auch schöne Richtwirkung (Antennengewinn) 
erziehlen, siehe:
http://www.air-xs.de/pics/nudel4.jpg
http://www.usbwifi.orcon.net.nz/

Es gibt auch Leute, die zerlegen ihren USB-Stick und löten eine andere 
Antenne dran. Das empfehle ich aber nicht, da die korrekte Anpassung 
ohne aufwendige Messmöglichkeiten kaum möglich ist.
http://www.blacksec.org/content/view/28/36/

Bei Antennenbasteleien immer die maximal zulässige Strahlungsleistung 
beachten. Oben genannte/verlinkte Beispiele sind daher in Deutschland je 
nach Ausführung nicht erlaubt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.