www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Voltmeter für das Auto


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
ich habe hier eien Voltmeter.
Der vollausschlag des zeigers ist bei 200mV
Ich wollte mal die Scala abkratzen und eine neue machen, und zwar soll 
die zwischen 8 und 16V liegen.
wie kann ich das realisieren?
habe leider irgendwie GAR keine Idee.
Danke im Voraus

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da muss man erst mal wissen, welchen Strom das Messinstrument braucht, 
um den Zeiger auf Vollausschlag zu bekommen. Danach wird eine Z-Diode 
(8,2V ist ein Standardbauteil) gschaltet, um die ersten 8 Volt zu 
unterdrücken. Dann wird ein Spannungsteiler geschaltet im Verhältnis 
40:1. Die Größe der Widerstände richtet sich nach dem Strom.

(Hoffentlich nicht verrechet)

MW

Autor: DerSchelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorwiderstand !

So dass der Vorwiderstand und Dein Voltmeter einen Spannungsteiler 
bilden. Innenwiderstand Voltmeter erforderlich, sollte auf der Skala 
stehen, wenn noch nicht runtergekratzt.

Autor: vollversager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex.

Berechne Dir einen Vorwiderstand so, das das das Voltmeter bei 8V 200mV 
sieht.
Formel: Rv=Ri(8V /200mV - 1)

Rv ist Vorwiderstand
Ri ist Innenwiderstand des Voltmeters.

Dann Schaltest Du noch eine 8V Z-Diode mit in die Reihenschaltung aus Rv 
und Voltmeter.

Die Z Diode macht, das erst ab 8V überhaupt ein nennenswerter Strom 
fliesst. Daher fängt damit die Skala des Voltmeters erst bei 8V an.
Vollausschlag hat das voltmeter bei 8V. Plus den 8V von der Z diode hast 
Du dann Deine 16V.

Weil alles nicht so Ideal ist, wirst Du wohl eine 8,2V z-diode nehmen. 
die ist gängiger als 8V.
Den Vorwiderstand legst Du als Spindeltrimmer bzw. Reihenschaltung aus 
Festwiderstand und Spindeltrimmer aus. Das gibt etwas Freiheit in der 
Anpassung.
Achte auf die Belastbarkeit des Vorwiderstandes und der Z-Diode.
Die Z-Diode ist vor allem unten rum nicht so linear. Darum wirst Du die 
Skala neu zeichnen müssen.  Vor allem fängt sie schon deutlich vor ihrer 
offiziellen Z-spannung an zu leiten, und hat im Übergang natürlich 
deutlichen Widerstand.
Ich hatte eine ähnliche Schaltung Jahrelang im Auto zum messen der 
Batteriespannung installiert. Speziell markiert bei mir hatte ich noch 
die "Ruhespannung" und die "Gasungsspannung" von 13,8V.
So konnte ich beim einsteigen immer sehen, ob noch alle Zellen da waren, 
und im betrieb, ob der regler auch gut funktionierte.

Vollversager

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zur Z-Diode:
"verschluckt" die Diode diese 8,2V? wenn ich z.b. 9V habe, bleibt nur 
noch 0,8V übrig?

Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe gerade viel über Z-Dioden gelesen, aber eins ist mir immer 
nocht nicht klar.
habe was gezeichnet (anhang)
ist das denn richtig so?
fallen an der Z-Diode (reihenschaltung) immer 8,2V ab?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eeemmm, sorry, bei R1 soll natürlich 1,8V stehen

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bitte, ich brauche nicht viel, nur diese Antwort.
ich muss echt sicher sein.
weil bei mir im Laden Kostet eine Z-Diode um 2 euro.. ja, so ist unser 
Laden...
und bei Reichelt erreiche ich den Mindestbestellwert nicht, weil ich 
erstmal nichts mehr brauche.
MfG Alex

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> eeemmm, sorry, bei R1 soll natürlich 1,8V stehen

eeemmm, nein, bei R1 wird 3.8V stehen, denn 12V - 8.2V = 3,8V (sagt 
jedenfalls der Windows Taschenrechner ...)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.