www.mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net Vorschlag für neue Foren-Funktionen


Autor: Stefan Noll (nollsen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Das Forum hier wird mit der Zeit etwas groß und man findet kann leider 
bei der Masse an Beiträgen nicht mehr richtig herauslesen wo man etwas 
sinnvolles findet. Folgende Funktionen könnten dazu beitragen, das Forum 
übersichtlicher und handlicher zu gestalten:

- Tag Funktion
ich würde es nicht schlecht finden, wenn für jeden Topic verschiedene 
Tags definiert werden könnten. Solche möglichen Tags wären 
beispielsweise AVR,MEGA8,IR,UART,Programmieradapter, ....
aus diesen Tags könnte man dann Vorschläge für andere Forenbeiträge 
generieren oder vielleicht sogar graphische Übersichten etc generieren.

- Rating Funktion für Beiträge
In einem Topic kommen häufig sehr viele Antworten vor. Ich fände es 
nicht schlecht, wenn unter jedem Beitrag Schaltflächen wären zum 
Bewerten der Antwort bzw zum Bewerten des Topics. Als Ergebnis könnten 
die wenig sinnvollen Beiträge per Javascript ausgeblendet werden, die 
Beiträge mit konkreten Ergebnissen farbig hervorgehoben werden. Dadurch 
wäre es sicherlich leichter in einem neuen Topic eine schnelle 
Orientierung zu bekommen.

- Rating für ganze Topics
Es wäre sicherlich auch ganz hilfreich, die Topics mit einem 
"Endergebnis" zu markieren. So könnte ich mir eine Funktion vorstellen 
mit der man Topics mit "Problem gelöst", "Problem nicht gelöst" "Problem 
in Arbeit" etc zu markieren könnte.

Was würdet ihr von diesen Vorschlägen halten und wie weit seht ihr die 
Chancen dass diese Funktionen auch implementiert werden?

MfG
Nollsen

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> - Rating für ganze Topics

..würde ich auch befürworten! :)

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Vorschläge sind interessant, doch die Gefahr besteht halt, dass 
wieder viel getrollt wird.
Das mit der Tag-Funktion: Für jemanden, der nur hin und wieder ne Frage 
hat, der wird sich diesen 'Aufwand' wohl nicht antun. Zum Suchen wäre 
das aber natürlich toll.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sinnvoll wäre:
Einzelne Themen oder Beiträge (denn oftmals gibt es in einem ewig langen 
Thema nur wenige wirklich brauchbaren Ergebnisse/Beiträge) zu bewerten 
(nur von registrierten Benutzern, nur 1x pro Benutzer) und die Bewertung 
dann bei der Suche zu berücksichtigen. Die am meisten positiv bewerteten 
Ergebnisse sind dann ganz vorne. Dadurch könnte man die wirklich 
hilfreichen Antworten schneller finden und müsste nicht erst dutzende 
Beiträge die ohne eindeutiges Ergebnis enden, durchlesen.

Dazu würde es reichen, wenn man jeden Beitrag mit positiv oder negativ 
bewerten könnte.
Eventuell könnte man dann auch ein Gesamtergebnis (ähnlich wie bei Ebay) 
einführen. Beutzer xyz: 1024 Beiträge, davon 53 positiv und 6 negativ 
bewertet.
Das letze würde ich aber erstmal nur für den Benutzer selbst sichbar 
machen.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, aber dann fehlt der Zusammenhang zwischen den Beiträgen, wenn du 
sie nach Bewertung umsortierst.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte nicht die Beiträge umsortieren, sondern die Ergebnisse der 
Suche. Da werden ja auch einzelne Beiträge aus einem Thread gefunden.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sorry für die späte Reaktion.

* Tags

Waren schon ansatzweise implementiert, aber zugunsten der Betreff-Filter 
wieder eingestampft. Das Problem das ich beim Tagging sehe ist, dass es 
nur funktioniert wenn wirklich jeder die selben Tags vergibt. Aber der 
eine schreibt "Programmieradapter", der andere "Programmer" oder 
"ISP-Adapter", und schon bringt das nicht mehr viel, oder man muss 
manuell nacharbeiten. Die Beiträge die einfach zuzuordnen sind (AVR, 
MSP430, ARM, ...) lassen sich auch mit dem Betreff-Filter finden.

* Rating für Beiträge, Rating für Topics

Was ich auf keinen Fall möchte sind positiv/negativ-Bewertungen von 
einzelnen Beiträgen oder gar Usern, das sorgt nur für Ärger. Ein 
Kompromiss wäre, stattdessen einen Punkt für "interessant" vergeben zu 
können, und Topics mit z.B. mehr als 100 Punkten hervorzuheben. Das 
könnte man dann meinetwegen auch für ein User-Ranking verwenden. Ich bin 
mir nur noch nicht sicher ob das Vergeben von Punkten auf Beitrags- oder 
Topic-Ebene sinnvoller ist. Würde gerne noch mehr Meinungen dazu hören.

Gruß
Andreas

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre es vielleicht denkbar, die Suchergebnisse zu bewerten ?
Quasi eine selbstlernende Suche zu machen ?
Wie an anderer Stelle bemängelt wurde: Die Suche liefert leider oft 
nicht die Themen die man eigentlich sucht. Das liegt aber nicht 
unbedingt an der Suche, sondern an anderen Dingen:
- Manche Fragen kommen oft, und werden daher oft mit: "Benutz die Suche" 
beantwortet
- Manche Fragen bleiben ohne Antwort
- Manche Diskussionen laufen in eine andere Richtung als die eigentliche 
Frage, aber genau dort findet man brauchbare Lösungen.

Um jetzt genau die richtigen Beiträge schneller zu finden, und die ohne 
Lösung auszublenden, könnte man eventuell die Suchergebnisse stattdessen 
bewerten.
So könnte sich die Suche merken: Bei der suche nach "xyz" fanden 31 
Leute den Thread "abc" für nützlich, Thread "bcd" war dagegen für alle 
uninteressant, und dann in dieser Reihenfolge sortien.

Das ganze würde aber nur funktionieren, wenn man die Suchergebnisse eben 
bewerten würde, ob es das gewünschte war oder nicht.

Oder als Alternative: So bewerten wie google: Viele Links auf einen 
Thread deuten auf einen brauchbaren hin, denn Threads ohne Antworten 
werden eher selten verlinked.

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> * Rating für Beiträge, Rating für Topics
> Was ich auf keinen Fall möchte sind positiv/negativ-Bewertungen von
> einzelnen Beiträgen oder gar Usern, das sorgt nur für Ärger.
richtig!

> Ein Kompromiss wäre, stattdessen einen Punkt für "interessant" vergeben
> zu können,
gute Idee.

> und Topics mit z.B. mehr als 100 Punkten hervorzuheben. Das
Lieber die Einzelbeiträge kennzeichnen, statt den Topics. Vielleicht 
auch in der Übersichtsseite, im Stile von: "Dieser Thread enthält 7 
interessante Beiträge..." o.ä.
Oftmals driften Topics nach einer gewissen Anzahl von Beiträgen ab, oder 
es gibt eigentlich mehrere parallele Diskussionen im Thread oder der 
interessante Teil ist erst gegen Ende. Wenn dann nur irgendwo erscheint: 
"Dieser Thread ist interessant", dann weiss keiner warum und wo.

> mir nur noch nicht sicher ob das Vergeben von Punkten auf Beitrags- oder
> Topic-Ebene sinnvoller ist.
Mein Favorit ist ganz klar auf Beitragsebene.

> Würde gerne noch mehr Meinungen dazu hören.
Jeder angemeldete Benutzer darf pro Beitrag max. einen 
"interessant"-Punkt vergeben. Negativpunkte gibts nicht - so bleibt auch 
die Manipulationsmotivation mehrfach angemeldeter Benutzer geringer. 
(Fürs Runterziehen wird sehr viel Energie eingesetzt, fürs hochjubeln 
nimmt keiner Mehrfachanmeldungen auf sich).
Sind für den Beitrag (nicht Thread) genügend Punkte (z.B. 25?) 
eingegangen, dann könnte man den Beitrag z.B. über ein kleines Icon in 
der orangenen Überschriftszeile kennzeichnen.


Ich hatte mir zunächst überlegt, dass das was bewertet werden soll, 
genau definiert sein muss, also z.B.:
- fachliche Kompetenz des Beitrags
- gute Lösungsidee für das konkrete Problem
- sachliche Richtigkeit
und weniger:
- Sympathie des Autors
- Bewertung, um diese Beitragsmeinung zu unterstreichen

Aber man wird die Bewertung nicht so genau festlegen können und auch 
"Missbrauch" im Stile von Abstimmungsthreads "Wir fordern eine bessere 
Suchfunktion: Bitte punkten für ja" wird man nicht ausschliessen können.
 Also wäre es wahrscheinlich das Beste, wenn man die Bewertungsgrundlage 
bewusst offen formuliert und so eine unscharfe Punktevergabe einführt. 
Jeder punktet für das was er ganz persönlich als "interessant" 
empfindet.


> könnte man dann meinetwegen auch für ein User-Ranking verwenden. Ich bin
Wenn sich das nach einiger Zeit bewährt, dann könnte man die gesammelten 
Punkte den Benutzern zuordnen (z.B. auf der User information Seite): 
"Benutzer xy hat über 100 interessante Beiträge verfasst".

----, (QuadDash).

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---- wrote:
> Wenn sich das nach einiger Zeit bewährt, dann könnte man die gesammelten
> Punkte den Benutzern zuordnen (z.B. auf der User information Seite):
> "Benutzer xy hat über 100 interessante Beiträge verfasst".

Ich sehe Buchegger, Wunsch, Dannegger und wie die ganzen Meister des 
Gebietes alle heißen schon ein Rennen um den ersten Platz im Ranking 
machen ;)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eher nicht. Ich denke die stehen darüber.

"Amerikanische Forscher haben herausgefunden..." dass ein 
Belohnungssystem die Bereitschaft zur Kooperation und uneigennützigen 
Handlung erhöhen kann.

Allerdings wissen diese Experten der Spieltheorie, wie ein 
Belohnungssystem auseehen soll, damit es so funktioniert, wie sie es in 
ihren Fachartikeln beschreiben.

Ein wesentlicher Teil kann z.B. sein, dass dem "vom Rating Betroffenen" 
sichtbar ist, wer das Rating vergibt und was derjenige  eigentlich 
bewertet (noch wichtiger, wenn es Kritik ist).

Ich denke, ein "Jeder punktet für das was er ganz persönlich als 
"interessant" empfindet." führt zu Frust und letztlich zu gegenteiligem 
Effekt. Bzw. wenn einem etwas so interessant ist, dass es andere auch 
lesen sollten, kann man ja einen Wikiartikel daraus machen (FAQ, 
Softwarepool...) oder in ähnlichen Diskussionen darauf verweisen.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz wrote:
[...]
> Ein Kompromiss wäre, stattdessen einen Punkt für "interessant" vergeben zu
> können, und Topics mit z.B. mehr als 100 Punkten hervorzuheben. Das
> könnte man dann meinetwegen auch für ein User-Ranking verwenden. Ich bin
> mir nur noch nicht sicher ob das Vergeben von Punkten auf Beitrags- oder
> Topic-Ebene sinnvoller ist. Würde gerne noch mehr Meinungen dazu hören.

Längere Threads werden dann aber automatisch diese 'Grenze' (hier jetzt 
eben 100) früher überschreiten. Wie meine Vorredner meinten, nur 
einzelne Beiträge zu bewerten, wär wohl besser.
Bewertungen durchführen sollte aber nur ein gewisser Userkreis können, 
z.B. nur ihr Admins (wegen des Missbrauchs) oder eben von solchen, wo 
man weiß, dass die sich in den einzelnen Foren gut auskennen (thematisch 
mein ich jetzt). Natürlich nur wenn das System nicht zu kompliziert 
wird...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.