www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik C Compiler aber welcher?


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem C Compiler für die AVRs, was ich so
gesehen habe gibt es da ja einige (IAR, GNU...). Was ich haben möchte
sollte schon in den professionellen Bereich gehen, leider habe ich
keinerlei C Erfahrungen. Was habt ihr für Erfahrungen und evtl. eine
kleine Übersicht der verschiedenen Systeme?

Vielen Dank!

Gruss

Stefan

Autor: Joerg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erklär doch mal, was Du mit ,,professionell'' meinst.

Den Preis?  OK, ich verkauf' Dir auch einen GCC für 2 Tausender, wenn
Du das haben willst. :-))

Die Optimierung?  Da liegt nach allem, was ich gehört und an Code
gesehen habe, IAR ganz vorn, dicht gefolgt von GCC.  IAR hat ein
bißchen Heimvorteil, da er auf Microcontroller zugeschnitten ist,
während der GCC ein allgemeiner Compiler ist, der gerade mit
Harvard-CPUs bißchen mehr Probleme hat.  Ansonsten bietet GCC aber
sehr ausgefeilte Optimierungen, die keinen Vergleich mit den
,,kommerziellen'' scheuen müssen.

Oder meinst Du die IDE?  Da mußt Du Dir selbst angucken, was Dir
gefällt.  GCC hat halt keine eigene, dafür gibt es sicher ein Dutzend
verschiedene dafür, teils freie, teils Shareware.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-37098.html#37103
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-49864.html#49923

Dies nur als kleiner Vorgeschmack auf die Antworten zu Deiner Frage.
Momentan schärfen wohl noch alle ihre Messer - für die nächste Runde.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Joerg,

danke für Deine Antwort. Mit professionell meine ich z.B. die
Unterstützung vom Hersteller, in welchem Umfang gibt es Treiber für
diverse Standart-Applikationen (LCD's, TWI, RS232, RTC etc.),
Lizenzvereinbarung und was Du schon angesprochen hast die Optimierung
etc..
Hast recht war/ist etwas schwammig meine Aussage 'professionell'.
Aber wenn man sich so gar nicht auskennt...:-(

Gruss

Stefan

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Michael: Hui das wurde hier ja schon heiss diskutiert, was habe ich
getan;-)
Ich habe leider noch nicht alles gelesen (geht mir zum Teil zu weit ins
Detail). Aber ich werde mich nochmal durch wuseln...

Gruss

Stefan

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"leider habe ich keinerlei C Erfahrungen."

Dann würde ich grundsätzlich davon abraten.

Lieber z.B. mit einem alten DOS-Borland-C und einem guten C-Buch
erstmal C auf dem PC lernen.

Dann kan man beruhigt den nächsten Schritt (C auf MCs) machen ohne nach
kurzer Zeit entmutigt aufzugeben.


Peter

Autor: Joerg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volle Zustimmung zu Peter.

C kann ganz brauchbar für den hardwarenahen Bereich sein, aber der
hardwarenahe Bereich ist die denkbar schlechteste Umgebung, um diese
Sprache zu lernen (ganz gleich, ob es sich um Treiberentwicklung für
einen Unix-Kern oder C für Microcontroller handelt), da man dort viel
schwerer debuggen kann als in einem `hosted environment'.

Es nützt auch nichts, wenn man sich auf irgendwelche mitgelieferten
,Treiber' verlassen will, oft genug braucht die eigene Applikation
gerade diese Portpins, für die der dann geschrieben ist etc. pp.  Man
kann bestehende Software gut als Anfang für was eigenes nehmen, aber
das bringt einen nicht darum, daß Zeug erstmal komplett verstanden zu
haben, was die anderen da geschrieben haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.