www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Servos ansteuern


Autor: hollibolli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Möchte ein Servo über einen AVR ansteuern.
Programm ist bestimmt nicht das Problem.

Aber...

Wie schliesse ich das Servo an den AVR?
1. direkt --> Pin an Impuls vom Servo
2. Über Verstärkerschaltung (Transistor=Stromverstärkung?)
3. Widerstand in der Impulsleitung (Strombegrenzung?)

Habe alles schon im WWW gefunden.
2. und 3. widersprechen sich theoretisch.

Der einfache AT90S1200 liefert bis zu 20 mA am I/O-Pin.
Auf einer Roboterseite werden IR-Dioden direkt (!) an den I/O-Pin
angeschlossen.

Braucht ein Servo denn mehr als 20mA für den Impuls????


Holger

Autor: Bernd Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du tatsächlich brauchst ist eine Spannungsanpassung, da Servos mit
CMOS Pegeln arbeiten und das ist je nach Zellenanzahl mehr, als dein
Controller liefert.

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hollibolli.

Ich habe vor einiger Zeit mal an einem alten Graupner E14 Empfänger
rumgemessen. Dessen Servo-Ausgang besteht natürlich aus +,-,Impuls. Die
Versorgungsleitungen + und - sind direkt mit der Batterie gekoppelt.
Der Impulsausgang stammt von einem CMOS-Baustein. Für diesen
Impulsausgang habe ich einen Ausgangswiderstand von ca. 1000 Ohm
gemessen.

Wenn du den Port-Pin mit der Impuls-Leitung über einen 1kOhm
(Angst)Widerstand verbindest, verhinderst du damit Kurzschlüsse für den
Portpin, wenn es auf der Servoseite mal kracht.

Werden uC und Servo von der selben Spannungsquelle versorgt (z.b.
5V-Regler), so dürfte auch eine Pegelanpassung hinfällig sein.
Zu beachten ist, dass Servos ziemlich Stromhungrig sein können,
besonders die kleinen Miniservos.

Gruß
Marco
-

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,

ich betreibe meine Servos direkt an den Ausgangspins des AVR. Bisher
keine Probleme (Versorgungsspannung AVR und Servos 5 Volt). Ein Kiloohm
in der Leitung beruhigt aber die Nerven ;-)

Gruß, Frank

Autor: hollibolli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Besten Dank für die Antworten!    ;-)

Gruß
Holger

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.