www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Power over Ethernet Erfahrungen


Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

welcher Vor- und NAchteilte ergeben sich durch den Einsatz von Power 
over Ethernet? und wieviel Strom kann man darüber beziehen?

ist das auch für längere Verbindungen geeignet mit unterschiedlicher 
Potentialdifferenz was die Stromkreise angeht?

Bernd

Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PoE kann derzeit max. 13W liefern. Es gibt aber Bestrebungen diese
Leistung zu erhöhen bzw. vielleicht wurde sogar schon etwas
verabschiedet. Die Spannung auf der Leitung beträgt etwa 48V.
Um daraus nun etwas sinnvolles zu machen, werden Sperrwandler mit
Übertrager eingesetzt. Damit erübrigen sich auch Potentialprobleme.
Nach VDE Bestimmungen muß die Isolationsspannung mind. 1.5kV
betragen.

Nachteile die mir dazu einfallen: Es gibt nur wenige Hubs mit PoE
und die haben in aller Regel einen Lüfter. Eigene Schaltungen
für einen Verbraucher aufzubauen ist durch den Sperrwandler recht
aufwändig. Es ist auch eine Ablaufsteuerung für die Anmeldung
als Verbraucher beim Hub nötig. Denn der darf nicht einfach
Spannung auf die Leitung geben.

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok... d.h. man kann maximal 270mA aus POE beziehen, weil die 48V fix 
sind?

Bernd

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ let (Gast)

>Um daraus nun etwas sinnvolles zu machen, werden Sperrwandler mit
>Übertrager eingesetzt.

Na, ob das wirklich Sperrwandler sind wage ich mal zu bezeifeln. Aber 
auf jeden Fall galvanisch getrennte DC-DC Wandler.

MFG
Falk

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie häufig trifft man den im prof. bereich solche hubs oder switches an, 
die POE unterstützen?

Bernd

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok

http://www.siemon.com/de/white_papers/poe.asp

500mA mehr geht nicht...

Bernd

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bernd Schuster (mms)

>http://www.siemon.com/de/white_papers/poe.asp
>500mA mehr geht nicht...

Das sind dann aber 24W bei 48V und nciht wie in dem anderen Posting 
geschrieben 13W. Ja was denn nun?

MfG
Falk

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei Pollin habe ich mal ein DC-DC Wandler Modul gesehen, das müsste 
passen wenn man 5V braucht: Best.Nr. 350 390.
Wenn die Hubs/Switches auf allen Ports PoE zur Verfügung stellen 
brauchen die ja ein recht dickes Netzteil, für den Heimgebrauch könnten 
die im Betrieb teuer werden. Hat hier schonmal jemand einfache Teile mit 
5-8 Ports gefunden?

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als Gigabit Ethernet möglichst noch, FastEthernet hatte ich schon 
gesehen, z.B. DES-1008P von D-Link. Gerade nochmal nachgesehen, der 
liefert 15,4W pro Port (auf 4 von 8) und hat auch keinen Lüfter.
Aber GigE und PoE verträgt sich (noch) nicht, oder hat das schonmal 
jemand genutzt?

Autor: Jens Plappert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soweit ich weiss wurden beim 100BaseT dazu die freien Adern benutzt. 
GigEth ist ja voll belegt....

Meines wissens gehts deswegen auch bei 100BaseT mit Cablesharing ned.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jens Plappert (Gast)

>soweit ich weiss wurden beim 100BaseT dazu die freien Adern benutzt.
>GigEth ist ja voll belegt....

>Meines wissens gehts deswegen auch bei 100BaseT mit Cablesharing ned.

Hab gerade einen schönen Artikel in ner Zeitung gesehen. Es gibt zwei 
Varianten.

1.) Speisung über freie Adernpaare
2.) Speisung über Datenpaare, dazu braucht man aber Übertrager mit 
Mittelanzapfung; diese VErsion wird bevorzugt, weil bei vorhandener 
Verkabelung nicht garantiert werden kann, dass alle 4 Adernpaare 
vorhanden sind.

Spannung am Endgerät 37...57V, max. 350mA, macht max. 13W

MFG
Falk

Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Na, ob das wirklich Sperrwandler sind wage ich mal zu bezeifeln. Aber
> auf jeden Fall galvanisch getrennte DC-DC Wandler.

Hmm, National und TI machen das jedenfalls in ihren Referenz-
designs so. Würth-Elektronik hat auch passende Übertrager
dafür.

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Kabelsharing geht bei Gigabit nicht, da da 8 Adern benötigt werden bei 
100mbit nur 4.

POE ist im professionellen Bereich weit verbreitet, da man sich hier 
unmengen an kleinen Netzteilen spart. Jedes Voip Telefon würde sonst 
eines benötigen.
Außerdem muss man vorsichtig sein, je Preiswerter das POE ist, desto 
weniger professionell ist das meist. Wir hatten mal einen Switch, der 
hat einfach die 48V draufgegeben auf das Kabel, konnte man mit nem 
Multimeter leicht messen. Bei Cisco ging das z.B. nicht. Das PoE gab nur 
wenige Volt drauf, dann konnte das Gerät anfordern was es gern hätte, 
also wieviel Volt und Phantomspeisung oder Normal. Maximal kann man so 
15,4W entnehmen. Alles andere sind Sonderlösungen und nicht zu 
empfehlen. Mein längster Accesspoint ist von der Speisung knapp 80m 
entfernt, funktioniert ohne Probleme.

Condi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.