www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Trainee-Programm


Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

und zwar bin ich Student der Elektrotechnik mit Vertiefung 
Nachrichtentechnik (Bachelor) und wir haben jetzt an unserer FH ein 
Pilotprojekt, bei dem gute Studenten für das 3. - 6. Semester in einer 
Firma als Trainee arbeiten und nebenbei noch Seminare zum Thema 
Persönlichkeitsbildung absolvieren.
Nun haben sich vor 2 Tagen die Firmen mit ihren Stellenangeboten 
vorgestellt.
Ich überlege nun, ob ich mich bewerben soll, da die Firmen hauptsächlich 
aus dem Bereich Informatik kommen. Lediglich zwei Firmen bieten als 
Arbeitsgebiet die Netzwerkbetreuung an. Jedoch habe ich das Problem, 
dass ich dort keinerlei E-Technik finden kann. Es hat zwar 
Hardware-Bezug, aber meiner Meinung reicht das höchstens bis zu 
Verkabeln vorgefertigter Komponenten (Router, Switche etc.) Ich weiß nun 
nicht, ob mir das als Nachrichtentechniker so viel bringt, so eine 
Stelle anzunehmen... Es würde wahrscheinlich zu 90% die Konfiguration 
von Routern und Firewalls usw. stattfinden. Mir fehlt dabei die 
Hardware-Seite. Wenn man nichtmal ein Ohmsches Gesetz anwenden muss, 
dann ist das für mich eigentlich keine E-Technik.
Deshalb frage ich hier besonders die Nachrichtentechniker, bezüglich 
ihrer Arbeitserfahrung und hoffe, dass man mir bei dieser Entscheidung 
helfen kann.

Danke schonmal im Voraus!
Marius Wensing

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An welcher FH studierst Du? Sind die Firmen bekannt (z.B. Siemens, Bosch 
u.a.) dann würde ich mich bewerben, da bekommst Du erste Kontakte, die 
Dir später sehr viel helfen können. Sei doch froh wenn du nicht so 
schwere Aufgaben bekommst, das wird sich noch bald ändern, wenn sie 
wissen was Du drauf hast.

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich studiere an der FH Münster (Abteilung Steinfurt)...

Die Firmen, die sich da angeboten haben, waren keine sehr großen Firmen. 
Ganz im Gegenteil... Eine Firma übernimmt für eine große Krankenkasse 
die IT. Das heißt Netzwerkbetreuung und Systemadministration etc. Die 
andere Firma ist auch auf dem Gebiet der Netzwerkbetreuung tätig 
(Serverhousing usw.)...
Bei beiden Firmen sehe ich keine große Möglichkeit mit außerhalb der 
Netzwerkbetreuung zu entwickeln.

MfG
Marius

Autor: TechInfo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann würde ich da auch nicht hingehen. Hört sich so an als suchen die 
Firmen billige Arbeitskräfte. Da wirst du wohl nicht viel mehr lernen 
als in einem Schulpraktikum, und in Sachen Elektrotechnik sicher 
überhaupt nichts. Wenn du nebenbei was machen willst und größere Firmen 
in der Nähe sind, such dir eine Werksstudententätigkeit. Da wirst du 
zwar auch nicht gleich entwickeln können, aber du baust Kontakte auf.

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, also ich denke schon, dass ich da was lernen würde. Die Firmen 
arbeiten ja z.B. auch mit Cisco Hardware und diversen anderen 
professionellen Systemen. Und einigermaßen bezahlt wäre das auch. Aber 
mir geht es mehr darum, dass ich mich auch fachlich weiterentwickeln 
kann, das heißt im Bereich Kommunikations-/Nachrichtentechnik. Und das 
bezweifele ich sehr, dass das da klappt.

Ich habe heute mal mit einem Prof gesprochen, der mir empfohlen hat, 
mich bei der Organisation, die das ganze Trainee-Programm verwaltet auf 
eine Stelle in meinem bevorzugten Bereich zu bewerben. Das ganze 
natürlich in der Hoffnung, dass es eine Firma gibt, die mich dann auch 
als Trainee einstellt.
Eine entsprechende Firma hat mir der Prof auch empfehlen können und was 
ich bisher auf der Internetseite gelesen habe, entspricht das sehr viel 
mehr dem, was ich mir als Nachrichtentechniker so vorstelle. Bleibt dann 
nur zu hoffen, dass das dann mit dem Traineeprogramm vereinbar ist. (Wie 
gesagt, es geht bei dem Trainee-Programm nicht nur um die Arbeit selbst 
sondern auch um die Seminare zur Persönlichkeitsbildung, die wir dann 
von der Firma bekämen...)

MfG
Marius

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Bezahlung/ Stundenzahl/ Arbeitsaufwand für Dich okay ist würde 
ich die Seminare mitnehmen, Schaden kann es sicher nicht. Und vielleicht 
rechnet man es Dir auch als Praktikum an, im Lebenslauf schadet es auch 
nicht mal ein Praktikum mehr gemacht zu haben

Autor: Thomas P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Trainee Programm scheint ein günstiges Praktikum zu sein, oder?
Unter Trainee Programm verstehe ich eigentlich was anders (führungskräte 
rekrutieren!)

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wer möchte kann sich das ja mal genauer beschrieben anschauen:
http://jumac.de/stud/stud.php

MfG
Marius

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.