www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Selfmade IEEE1394 extender problem.


Autor: Jan Mika (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grüß Euch!

Ich verwende eine Firewire-Cam die mit 24 V betrieben werden muss (wegen 
einem Blitzmodul). Da der PC lediglich 12 V liefert, habe ich einen 
Firewire Extender gebaut der in PC-Richtung bloß die Datenleitungen 
rausführt und zur Kamera sowohl die Datenleitungen, als auch die 
Stromversorgung (24 V) rausführt. Der Saft kommt von einem 24V 
Schaltnetzteil (welches nicht geerdet ist).

Die Kamera wird erkannt und liefert auch einen stream, schmiert jedoch 
innerhalb von einer Minute ab (zum Teil sogar mit einem bluescreen).

Meine Frage ist, woran das liegen könnte bzw. was man dagegen 
unternehmen kann.

Folgendes ist bereits versucht worden:

- Shield auf GND vom Netzteil hängen
- GND von PC zum Netzteil verbunden (nicht aber die +24V)

Der Shield ist natürlich vom Rechner bis zur Cam durchverbunden. Der 
Extender ist in form eines PCB erstellt worden. Das Einzige was ich mir 
noch vorstellen kann - auf dem PCB mussten die Datenleitungen 
ausgekreuzt werden, dies geschieht über 0-Ohm SMD-Widerstandsbrücken die 
über die anderen Leitungen gelötet wurden.

Auf meinem PC läuft das eigentlich ganz gut, das Problem tritt nur bei 
kleinen Embedded-Rechnern auf, die wir hier haben. Schuld daran ist 
definitiv der Extender, denn ohne ihm funktioniert die Cam auch auf dem 
Embedded.


mfg
Jan Mika

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist die masse vom 24v netzteil "frei schwebend", oder mit z.b. der 
kabelschirmung verbunden?

Autor: Jan Mika (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten funktioniert es wenn
  - GND(PC) und GND(Netzteil) verbunden sind
  - Shield und GND verbunden sind

aber selbst dann kann ich nur etwa 100 Bilder schießen dann schmiert die 
Sache ab.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du auf die korrekte Impedanz der differenziellen leitungen beim 
Entwurf deiner Platine geachtet? Das ist bei 400 (800) Mbit/s extrem 
wichtig.

Autor: Jan Mika (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun Ich habe die Platine nicht geplant, bloß bestückt und da gehe ich 
davon aus, dass die das richtig gemacht haben, ABER zwei Leitungen sind 
gleich lang und zwei ein wenig länger und geschwungen (mit 0-Ohm 
Widerständen darin). vlt ist darin der Hund begraben?

Gruß Jan.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.