www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmer für C167


Autor: funkyflea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiss jemand, wo es Programmer für die Infineon C167-µC-Familie gibt? 
Bei eBay finde ich nix.
Und: Bei welchem Händler kann man diese Prozessoren kaufen? Bei conrad, 
reichelt finde ich keinen C167!

Danke schonmal, gruß funkyflea

Autor: schmitt_ge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin gerade auch auf der Suche nach einem C167-Programmer, besser gesagt 
nach einem Evaluation-Board zu einem "angemessenen" Preis.

Weiß hier vielleicht jemand, wo man das bestellen könnte?

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst kein Programm in den C167 brennen. Der Controller hat nur ein 
ROM, dessen Inhalt bereits während Herstellungsprozess festgelegt ist.

Zitat Datenblatt Seite 10:
The C167 contains 8 KBytes of on-chip mask-programmable ROM for code
or constant data. The ROM can be mapped to either segment 0 or segment 1

Gruß,
Magnetus

Autor: Microman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn Du den XC167 nimmst, dann kannst Du dort auch dein Programm im 
interne Flash ablegen. Kommt aber auf den Einsatzzweck an ob der XC 
passt, ist aber gerade was Debugging angeht und auch Performance einen 
Blick wert.

Gruß Microman

Autor: schmitt_ge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also in unserer hcohschule wird mit dem c167 gearbeitet, und deshalb 
wollte ich dafür ein evaluations-board bauen um daheim bisschen 
auszuprobieren.

Autor: Mr. C167 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du kannst kein Programm in den C167 brennen. Der Controller hat nur ein
> ROM, dessen Inhalt bereits während Herstellungsprozess festgelegt ist.

Quatsch, es gibt Derivate mit ROM, FLASH und ganz ohne Programmspeicher. 
Der Speicher RAM und ROM sind dann extern.

> Weiß hier vielleicht jemand, wo man das bestellen könnte?

Ich habe ein paar Boards (siehe Anlage). Bei Interesse einfach melden. 
Großer Vorteil der Boards, der Controller ist gesockelt!

Autor: Franky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auch gerade dabei, mit dem C167 zu experimentieren.

Was sollen solche Boards denn kosten ?

Autor: funkyflea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte grundsätzlich auch Interesse!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben an unserer Hochschule auch mit dem C167 experimentiert... die 
draengen den Profs die Chips und Boards quasi richtiggehend auf. Geht es 
Dir um die Lehrinhalte oder hast Du selber Interesse was mit 
Mikrocontroller zu machen? Der C167 ist schon ziemlich fett... und die 
Software ist darueber hinaus proprietaer und schweineteuer (Compiler 
fuer ein paar tausend Oecken).

Aber such mal hier im Forum hat mal jemand nen Link zu nem Shop gepostet 
der solche Boards anbietet.

Michael

P.S. Wie schon gesagt wurde natuerlich gibt es Varianten mit Flash usw.

Autor: schmitt_ge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenns nicht zu teuer ist hätte ich auch interesse?
können c167-er nicht einfach so wie atmels verwendet werden? d.h. gibt 
es keine c167 derivate in denen alles (flash, rom, ram, eeprom) 
integriert ist?

Autor: Mr. C167 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> können c167-er nicht einfach so wie atmels verwendet werden? d.h. gibt
> es keine c167 derivate in denen alles (flash, rom, ram, eeprom)

Es gibt jede Menge Derivate. Die Besten kommen allerdings nicht von 
Infineon, sondern von ST (siehe Anlage). Auch diese Controller können 
mit obigen Board betrieben werden - Sockel auf µC rein - Sockel zu!

Für ein Board mit einen C167CR + ST10F167 (128KB FLASH) Extra sind 70 
EUR denke ich angemessen (Der Sockel kostet alleine 40EUR).

Im übriegen, wenn Ihr C16X-Prozessoren benötigt, dann schlachtet die 
Elektronik Eurer Autos aus. Da werdet Ihr einige finden ;-)

Autor: schmitt_ge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Preis wäre sehr gut. Kann man das Baord auch über USB mit dem PC 
verbinden?

Autor: Mr. C167 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Board hat keine USB-Schnittstelle. Theoretisch müsste aber jeder 
COM-USB Wandler funktionieren. Oder einen FT232 oder FT245 anschliesen.

Eine kurze Info als Anlage...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.