www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic PC-Gebühr unter Vorbehalt zahlen


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

Wer von euch zahlt PC-Gebühr unter Vorbehalt?
http://www.akademie.de/private-finanzen/gez-und-ru...

Im Internet findet sich diesbezüglich ein Verweis auf das Aktenzeichen
1 BvR 829/06
Leider konnte ich nichts zum Verfahren finden.
Wenn es noch am Laufen ist, dann würde eine Zahlung unter Vorbehalt
sich auf diese zukünfitge Entscheidung stützen.

grüsse, Markus

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kommt jetzt wirklich auf dein "Rechtsgefühl" an. Wenn du meinst, das 
die GEZ noch mehr Geld nötig hat, kannst du gerne zahlen.

Ob der Prozess noch läuft konnte ich nicht nachvollziehen, vielleicht 
gab es auch nie einen Prozess.
Wenn ich mir aber die aktuelle Entwicklung ansehe, bin ich mir zu 99,99% 
sicher, das niemand die Gebühr für verfassungswidrig erklären wird.
Vermutlich wird eher noch eine kleine Erhöhung durchgedrückt, weil es 
der GEZ ja so schlecht geht, vorallem nachdem sie so viele Leute 
abmahnen "musste"...

Die Folgen kannst du dir sicher selbst ausdenken, über deinen Brief 
lachen die sich eins und das Geld ist weg.

In den oberen Etagen denkt man sowieso über andere Gebührenmodelle 
nacht, das geht dann in Richtung einer Pauschale bzw. ich nenne es mal 
"GEZ-Steuer".
Auch bei dieser Entwicklung bin ich mir ziemlich sicher, das entweder 
vorher die Welt unter geht oder in ein paar Jahren sowieso alle Leute 
für die GEZ löhnen, ob sie wollen oder nicht.
Das würde schon an ein Wunder grenzen, wenn die Politiker sich eine 
Chance uns abzuzocken entgehen lassen würden.

Long story short: Lass den Blödsinn und sei froh, wenn du irgendwie aus 
der Masche rausgekommen bist.
Für die Gebühren gehst du besser mit Freund/Freundin gut essen und 
freust dich über den schönen Abend, als dich ständig über das schlechte 
Radio-&Fernsehprogramm zu ärgern, in dem dein Geld drin steckt.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Beschwerdeführerin VRGZ meldet auf ihrer Homepage:

--------------------------------------
Die Vereinigung der Rundfunkgebührenzahler (VRGZ) hat sich per Beschluss 
der Mitgliederversammlung am 16.11.2006 aufgelöst.

Für weitere Fragen zum Stand der Ermittlungen werden Sie hier - sobald 
verfügbar - weitere Informationen vorfinden.

Auf vrgz.de finden Geschädigte eine ladungsfähige Anschrift.

Alternative Anlaufstellen zum Thema Rundfunkgebühr:

www.pc-gebuehr.de • www.gebuehren-igel.de • www.rfgz.de

www.gez-protest.ihk-wiesbaden.de • www.gebuehrenstop.de

[Diese Liste ist mit Sicherheit unvollständig!]
Impressum

Verantwortlich i.S.v. § 10 Abs.3 MDStV & §6TGG...
--------------------------------------

Ich befürchte, dass über die Verfassungsbeschwerde niemals entschieden 
wird...

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Briefe von der GEZ landen bei mir grundsätzlich in der Papiertonne neben 
dem Briefkasten.
Ich habe es noch nie eingesehen diesen Blutsaugern auch nur das Schwarze 
unter den Fingernägeln zu geben zumal ich ihre "Dienste" nie nutze.
Allein schon aus prinzip würd ich nix zahlen.
Wenn keiner zahlt möcht ich deren blöde Gesichter mal sehen XD

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke soweit für die Antworten!
Ich hab weder Radio noch Fernseher, daher interessiert mich
"das schlechte Program" nicht die Bohne.
Auf Internet kann ich aber nicht verzichten, daher auch
meine obige Frage. Natürlich nutze ich ihre "Dienste"
in keiner Weise im Internet. (ist nicht von Belang ich weiss)
Ich frag mich nur ob das deutsche Datenabgleichfieber in der
Zukunft nicht erheblich stärker ausbricht und Provider
zur Auskunft verpflichtet werden. In diesem Fall werden
Falschangaben strafrechtlich verfolgbar .. was das auch
immer heissen mag. Ich bin nun mal kein Jurist.

Schönen Sonntag, Markus

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach gar nix bezahlen ist die bequemste, einfachste und beste 
Methode.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.