www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spule für 1A Schaltregler


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bisher habe ich einen LM2574-5 eingesetzt. Leider benötige ich jetzt 
700mA. Der LM2574-5 macht aber nur 500mA.

Wie kann ich das ganze auf 700mA bringen?
Oder soll ich einen LM2575-5 einsetzen? Der schafft 1A, aber ich kann 
keine 330µH-Spule mit 1.4A finden, die nicht gleich so riesig ist.

Danke...

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und wo bekomme ich eine möglichst kleine Spule her?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, aber das versteh ich jetzt nicht.
Wenn ich den LM2575-5 nehme, muss doch meine Spule, wenn ich 700mA 
rausholen will, 1.4A haben, oder nicht?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, aber wo bekomme ich eine Spule für 1.4A her?
Bei Reichelt gehts nur bis 500mA.

Und mein Problem ist, ich habe satte 25mm x 25mm Platz, mehr leider 
nicht.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nett Art...

Ich soll also 700mA mit dem LM2575-5 regeln, aber nur eine 500mA-Spule 
einsetzen? Auf daß es lustig brennt oder wie?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sollen diese Antworten?

Du bist doch so schlau, dann sag mir doch bitte, wie ich mit dem 
LM2575-5 700mA regeln kann? Was für eine Spule mit welchen Daten muss 
ich dann nehmen?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tickt es bei Dir noch richtig?

Ich frage hier ganz höflich nach einer Lösung und Du beschimpfst mich 
hier. Deine Antworten waren nicht hilfreich.

Aber ich denke inzwischen, daß Du hier derjenige bist, der keine Ahnung 
hat. Ich kann 700mA nicht mit einem LM2575-5 und einer 500mA-Spule 
regeln.

Sind hier alle so unfreundlich wie Du?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Tickt es bei Dir noch richtig?

Offensichtlich nicht - mach dir nichts draus.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja...jetzt ist der Thread vermurxt. Da antwortet keiner mehr.
Ich werde morgen einen neuen starten und hoffen, daß auch mal eienr 
antwortet, der von der Sache etwas versteht...

Autor: hendi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bleib ganz ruhig ;-) hier wird schon noch wer antworten, du kannst doch 
nichts dafür ;-). Was hälste denn von dem hier: MC34063? Ich weiß 
allerdings nicht, b du da mit deinem wenigen Platz hinkommst. Aber auf 
mich macht das Teil bis jetzt einen guten Eindruck. Da kann man auch 
noch mit Transistoren was amchen, hab ich jetzt aber keine detaillierte 
Ahnung, aber vielleicht hilft dir der Ansatz.
Im Übrigen sind hier alle eigentlich eher nett...

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
330uH bei 1,5A ist ja schon ein Wort.

Aber - wozu 1,4A durch die Spule, wenn Du nur 0,7A brauchst ?
Der mittlere Strom durch die Spule wird nicht mehr als 0,7A sein.

Der LM257x ist für diese Nummern auch irgendwie falsch. Bei 50kHz 
Schaltfrequenz müssen immer diese Eimer an Spulen her.

Ich habe hier den LT1776 eingesetzt - aber der ist unbezahlbar.

Jetzt habe ich den TPS5410 von TI genommen (SMD SO-8). Der ist sehr 
interessant und bezahlbar, wenn man ihn bekommt. Ein paar Einzelstücke 
könnte ich Dir schicken.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmals hallo und danke, daß Ihr antwortet.

Ich wills mal ganz von vorne erklären:

Ansich ist es mir egal, womit und wie. Nur: meine Schaltung muss ins 
Auto (12V) und benötigt 5V/700mA. Einen 7805 will ich nicht einsetzen, 
weil der bei 700mA heiß wird (Kühlkörper kann ich aus Platzgründen nicht 
einsetzen).

Ich suche eine Schaltung, die auf ca. 25mm x 25mm passen könnte.

Und von Schaltreglern habe ich wenig Ahnung. In einer anderen Schlatung 
setze ich bisher einen LM2574-5 ein, der aber für diese 700mA zu schwach 
ist. Und ein LM2576 benötigt, soweit ich es verstehe, 330µH/1.4A. (1.4A, 
weil ich in einem Thread hier gelesen habe, die Spule müsse doppelt so 
viel Strom vertragen, wie die DauerLast sei).

Kann mir jemand weiterhelfen?

Danke

Autor: Schúbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal:
Je höher die Schaltfrequenz, desto kleiner kann die Spule sein. 
Vielleicht also einen anderen Regler suchen.
Außerdem:
Der Strom, der bei einer Spule angegeben ist, bedeutet nur, dass sie 
dann in die Sättigung übergeht. Brennen tut beim erreichen des Stromes 
da noch nix...

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum bist du so auf 330µH fest gelegt? Sicher das du so eine hohe 
induktivität brauchst?

Bei Reichelt in SMD:
L-PISR 330µ
Abmessungen (LxBxH): 18,7 x 15,1 x 7,3 mm
Rated DC I: 1,9 A

sollte gehen oder? Wenn du es kleiner brauchst, musst halt nen 
schaltregler mit höherer Arbeitsfrequenz suchen (z.B. 500kHz, keine 
Ahnung was du dann für eine Induktivität brauchst, kannst dir hier 
ausrechnen lassen: 
http://schmidt-walter.fbe.fh-darmstadt.de/smps/smps.html)

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, also eine möglichst große Schaltfrequenz suchen...werde mal 
suchen.

@Schubi
Ganz so wörtlich hatte ich es nicht gemeint. Natürlich würde ich eine 
Sicherung einbauen, aber (zumindest nach meiner Interpretation des 
Datenblatts) würde keine vernünftige Spannung rauskommen.

@Marius Schmidt
Nun, die 330µH stehen im Datenblatt vom LM2596. Die L-PISR hätte zwar 
die Leistung, aber würde ja fast meinen ganzen Platz wegnehmen.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link. Aber ich steh wohl wieder auf dem Schlauch?!

Der LM2575-5 hat 52kHz. Bei 12V würde er eine Spule mit 336µH bei nur 
280mA brauchen? Sehe ich das richtig?

Also kann ich 700mA rausholen, obwohl die Spule nur 280mA können muss?

Sorry fürs dumme fragen, kenn mich mit Schaltregeln einfach nicht aus.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oops...die 280mA sind Delta-I. Das heißt also, da Ia=700mA und 
Delta-I=280mA, muss meine Drossel also 980mA haben. Richtig so?

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Also kann ich 700mA rausholen, obwohl die Spule nur 280mA können muss?"

Also meinen Kenntnissen über Schaltregler zufolge: Nein. Sie muss schon 
700mA Dauerstrom aushalten, und sie darf bei 700mA+einen von der 
Frequenz abhängigen Wert noch nicht in die Sättigung gehen. Der Strom 
schwankt ja um 700mA. Je größer die Frequenz, desto weniger schwankt er.

Gruß

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "das heißt also, da Ia=700mA und Delta-I=280mA, muss meine Drossel also 980mA 
haben."

Ja, also 700mA Dauerstrom und bei 1A darf sie nicht in die Sättigung 
gehen.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank.

Ich denke, jetzt kann ich mir was zusammenstupfen...

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, vielleicht noch von mir etwas Senf ;-)
Da hier von 500kHz zwischendurch die Rede war:
Du bekommst damit zwar recht ansehnlich kleine Spulen hin, aber man muß 
auch bedenken, daß damit die Magnetisierung der Kerne viel öfter 
durchfahren wird. Und Magnetisierungswechsel sind stets mit Verlusten im 
Kern behaftet. Je höher die Frequenz, um so mehr Magnetisierungswechsel, 
um so mehr Verlustleistung in der Spule.
Dem kannste nur begegnen, indem Du Spulen mit Kernen benutzt, die für 
solche Frquenzen ausgelegt sind. (das fängt aber nicht erst bei 500kHz 
an, sondern selbst bei wenigen 10kHz merkt man schon den Unterschied der 
Kerne).
Und der Skineffekt schlägt mit höherer Drehzahl zunehmend auch schon 
kräftig zu.
Kennt man die entsprechenden Daten der Kerne nicht (was bei gekauften 
Spulen beim Wald- und Wiesenversand fast immer der Fall ist), muß man 
die Spulen einfach mal probieren.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@JensG
Ohje...jetzt wirds also doch wieder komplizierter. Aber Danke.

Sicher haltet Ihr mich jetzt für bekloppt, aber was passiert, wenn ich 
zwei Spulen parallel schalte? Ich finde einfach keine vernünftig-kleine 
330µH-Spule mit 1A, deshalb die Frage mit zwei 0,5A parallel.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank
Bei Parallelschaltung wird sich die Induktivität halbieren.
Man müsste schon vier Spulen nehmen, je zwei in Reihe, die
Paare dann parallel, wie bei Widerständen.

Gruß,
Martin

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Conrad habe ich eine Entstördrossel gefunden, die 1.4A verträgt. 
Artikel-Nr 440432-62. Kann ich diese auch verwenden?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas
Danke für den Link. Nur habe ich nach oben nur 18mm Platz. Alles sehr 
knapp, ich weiss....

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es mit den Recom-Modulen die hier auch öfter empfohlen werden? 
Such mal beim Conrad danach, da gibt es 3W und 5W Module die recht 
kompakt sind.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und wenn Du die Spule gefunden hast wirst Du nach dem passenden 
Low-ESR-Elko suchen ????

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Frank
> Ohje...jetzt wirds also doch wieder komplizierter. Aber Danke.

Ja leider - ich wollt's Dir eben schon vorher sagen, bevor Du in die 
Falle tappst.
Aber höhere Frequenzen wäre natürlich der Weg, wenn es um 
Miniaturisierung geht (oder besserer Spulen/Kerne ;-)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei Conrad habe ich eine Entstördrossel

Bitte nicht, Entstördrosseln eignen sich dafür nicht im Geringsten.

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin mir nicht sicher, ob wir wirklich 1,4A brauchen - da scheint 
wohl eher eine Pi-mal-Daumen-Reserve mit dabei zu sein.
Von Reichelt könnte man doch die nehmen:
L-PIS4728 270µ, 1,06A, 12x12x8

Von der Größe her wohl schon fast ein "Optimum".
Durch die geringere L kann zwar der Ripplestrom etwas höher ausfallen 
als oben berechnet (280mA), aber man kann evtl. die Frequenz auch etwas 
erhöhen, um dem entgegenzuwirken (falls die sich einstellen läßt).

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JensG wrote:

> ich bin mir nicht sicher, ob wir wirklich 1,4A brauchen - da scheint
> wohl eher eine Pi-mal-Daumen-Reserve mit dabei zu sein.

Ich meine mich erinnern zu können, dass die Berechung zur 
Dimensionierung der Spule im Datasheet drin steht. Was Induktivität und 
Strombelastbarkeit angeht. Könnte man ja mal reinschauen.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der L-PIS4728 270µH(1,06A) oder 220µH(1,6A) müsste das machbar sein. 
Auch vom Platz und Preis sieht das vernünftig aus.

Der Thread hat so mies begonnen und dann doch noch prima geholfen.
Ich danke Euch!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.