www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Problem Spannungsversorgung


Autor: Michael Stumpf (michael-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe folgendes Problem, vielleicht hat ja hier einer von euch auf 
Anhieb eine Idee...

Ich habe eine kleine Mikrocontroller-gestützte Schaltung mit einem 
PIC18F4520, einem LCD Display und einem Bus Treiber MAX488. Das ganze 
wird gespeist von einem 9V-Block über einen RECOM Schaltregler, der die 
5V für die Schaltung zur Verfügung stellt. Das ist auch soweit alles 
kein Problem.
Das Programm im uC läuft, das Display funktioniert und ich kann Daten 
auf den Bus senden, wenn dort nicht angeschlossen ist.
Sobald ich nun aber einen 2. Knoten an den Bus anschließe (also eine 
einfache Verbindung RS488 zwischen zwei Geräten), flackert das Display 
immer dann, wenn Daten gesendet werden, manchmal bootet der uC neu 
(Brown-Out-Detection). Scheinbar scheint der MAX488 hier relativ hohe 
Ströme zu ziehen. Ruhestrom von der Schaltung ist um die 150mA inkl. 
Display, der Spannungsregler ist auf 500mA ausgelegt, das sollte also 
kein Problem sein.
Allerdings hilft auch puffern auf der 5V-Seite mit experimentell bis zu 
3000uF leider gar nicht. Das Flackern ist zwar nicht mehr so 
signifikant, aber immer noch vorhanden.
Was würdet ihr tun?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine andere Spannungsquelle, als den 9V Block nehmen, zum Beispiel 5x 
AAA Akkus oder 5 Mignon-Akkus. Der 9V-Block kann lediglich um 100mA 
abgeben, dann bricht die Spannung ein.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anstelle des 9V-Blocks 5 Mignon NiMh-Zellen mit Low-Drop-Regler.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist doch ziemlich egal wie hoch der Regler ausgelegt ist wenn das 
Problem die ungeeignete Versorgung ist. Mit nem 9V Block kann man nunmal 
nix leisten. Tausch das Ding aus gegen eine Reihenschaltung von z.B. 
Micro-Akkus (oder Batterien). Damit kannst du den nötigen Strom 
bereitstellen und es sollte nix mehr flackern.

bye

Frank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.