www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Widerstandstyp für MTBF (nach MIL HDBK 217F)


Autor: Boris M. (borism)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin relativ neu hier.
Bis vor kurzem habe ich mich mit dem theoretischem Wissen auf der FH 
rumgeschlagen und muss jetzt in meinem Praktikum feststellen, dass ich 
bezüglich der Bauteile eine große Wissenslücke habe...

Vielleicht kann mir ja jemand bei meinem Problem helfen:)

Ich soll für ein Sensorsystem einem Zuverlässigkeitsanalyse erstellen 
(nach MIL HDBK 217F).
Dazu habe ich die Bestückungslisten jetzt erstmal zusammen gestellt. Bei 
einigen Bauteilen hatte ich kaum Probleme, doch jetzt sind die 
Widerstände dran.
Es werden nur SMD Widerstände verwendet (thick metal film in 2010, 0805 
und 0603).

Das Handbuch unterscheidet folgende Typen (die in diesem Fall relevant 
sind):
- Fixed, Composition (RCR, RC)
- Fixed, Film (RLR, RL, RN (R, C oder N), RN)

Ich habe leider keine Ahnung was die Angabe in der Klammer zu bedeuten 
hat (RCR, RC, etc.)!

Aus dem Handbuch konnte ich noch folgendes entnehmen (was mir leider 
auch nicht viel weitergeholfen hat:( Vielleicht sagt es aber jemand 
anderem was)

RCR - Resistors, Fixed, Composition (Insulated), Established Reliability
RC - Resistors, Fixed, Composition (Insulated)
RLR - Fixed, Film, Insulated, Established Reliability
RL - Fixed, Film, Insulated
RN (R, C, or N) - Fixed, Film, Established Reliability
RN - Fixed, Film, High Stability

Ich freue mich über jede Antwort.

Gruß Boris

Autor: WEIF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Handbuch wird leider nicht mehr gewartet, daher fehlen neuere 
Technologien

schau dir mal die Demoversion von Exar an.

http://www.softguide.de/prog_c/pc_1014.htm

mfg
F.

Autor: Boris M. (borism)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo WEIF,
danke für deine schnelle Antwort.
Dass das Handbuch nicht mehr gepflegt wird ist mir klar.
Ich habe aber die Aufgabe, dass ich nach diesem Handbuch vorgehen soll.
Die Software EXAR basiert auf der Siemens Norm SN29500. Für diese Norm 
soll ich danach die Berechnung machen und dann beide vergleichen.
Gruß Boris

Autor: WEIF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

EXAR Berechnungsmethoden:

    * DIN EN / IEC 61709 nach Siemensverfahren SN 29500
    * MIL-HDBK-217F

    * Berechnung von Funktionseinheiten auf der Basis von Stücklisten
    * Umfangreiche Bauelemente-Datenbank, erweiterbar durch den Anwender
    * Online Hilfsfunktionen und Kommentare

Das sollte EXAR auch können, zumindest bekommst du vieleicht ein 
besseres Gefühl für die FIT-Werte...

Das ganze ist ohnehin besseres Wahrsagen, wenn du nicht Temperaturen und 
Belastungen einigermaßen sinnvoll auswählst.

F.

Autor: Boris M. (borism)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um das Wahrsagen mache ich mir keine Sorgen, da ich die Realbedingungen 
(Temperatur, Belastung, etc.) kenne und auf diese dann auch später 
verweisen werde. Die Anschaffung einer Software wie EXAR steht leider 
aufgrund des Preises zur Zeit nicht zur Diskussion, so dass eine 
Exeltabelle herhalten muss. (Das sollte kein Problem sein, da ich diese 
entsprechend Angelegt habe so dass diese jederzeit weitergepflegt werden 
kann.)

Mein Problem besteht ja auch zur Zeit nur in der Einordnung der 
Widerstände da im Military Handbook nur zwischen den folgenden 
unterschieden wird:

RCR - Resistors, Fixed, Composition (Insulated), Established Reliability
RC - Resistors, Fixed, Composition (Insulated)
RLR - Fixed, Film, Insulated, Established Reliability
RL - Fixed, Film, Insulated
RN (R, C, or N) - Fixed, Film, Established Reliability
RN - Fixed, Film, High Stability

Ich habe schon Stundenlang "gegooglet" und auch diverse Bücher in der 
Bibliothek durch, doch leider kann ich zu den keinem der Kürzel etwas 
brauchbares finden. Ich habe auch schon mit dem Bestücker der Platinen 
heute Mittag telefoniert, doch konnte dieser mir bis jetzt auch keine 
Angaben machen.

Vielleicht kennt ja einer ein Buch in dem ich Nachschlagen kann.
Ansonsten werde ich den Widerstandstyp mit dem schlechtesten Fit-Werten 
nehmen müssen.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Bezeichnungen (RCR, RC, ...) kommen normalerweise im 
Typenschlüssel des entsprechenden (MIL) Bauteils vor, z.B. RN60C.

Das kenne ich aber nur von bedrahteten Bauteilen, keine Ahnung wie es da 
mit SMD aussieht.

Autor: Boris M. (borism)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dieter,
vielen Dank für deine Antwort. Das hilft mir doch schon ein bisschen 
weiter.
Ich fordere jetzt gleich mal die aktuelle Bestückungsliste an...
Gruß Boris

Autor: WEIF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn dir dein Leiterplattenbestücker keine Angaben über die 
Reliability-Klasse geben kann und da ich annehme, dass Standardbauteile 
( d.h. keine high stability ) verbaut wurde, würde ich für die 
Kalkulation RL = fixed, film, insulated nehmen.

Du wirst wahrscheinlich sowiso feststellen, dass die Widerstände nur 
einen kleinen Anteil zur FIT beitragen.

F.

Autor: Boris M. (borism)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo WEIF,

danke für deine schnellen Antworten!
Ich habe sogar eine Rückmeldung von unserem Bestücker bekommen:)

Ich habe mal die Demoversion von EXAR gezogen und werde die mir übers 
Wochenende mal genauer anschauen.

Bis dahin werde ich wohl noch an den ICs sitzen:(

Gruß Boris

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.