www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 50V eingangsspannung an einem 7805?


Autor: Jan Weber (Firma: Schüler) (x8r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe eine Schaltung mit einer Eingangsspannung von 12-50V. In der 
Schaltung brauche ich aber noch 5V. Laut Datenblatt hat der 7805 eine 
maximale Eingangsspannung von 35V.
Ich könnte natürlich einen Stepdown-wandler einbauen, das ist aber 
glaube ich zu viel aufwand.
Meint ihr, ein einfacher Spannungsteiler reicht?
Dem Spannungsregler werden ca 100-200mA abverlangt.
Könnte das Probleme geben?
Oder habt ihr eine andere Idee?
Schonmal Danke für eure Hilfe!
Gruß
Jan

Autor: Mike R. (thesealion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auf jeden Fall einen Schaltregler nehmen.
Denn auch nur 100mA von 50V auf 5V sind 4.5W, die in Wärme verwandelt 
werden.
Das ist mit Sicherheit ein Problem.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da brauchste aber schön dicke Widerstände...

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also du hast zwei möglichkeiten:
1. Diskreter Linearregler gab da in der Zeitschrift Elektor mal eine 
recht einfache Schaltung dafür die du mit ausreichen Spannungsfesten 
Transistoren ohne Probleme dafür nehmen könntest.
Nachteil: Heizt wie blöde das Teil, die Verlustwärme mußt du mittels 
großem Kühlblech loswerden und das kostet... Außerdem ist der 
Wirkungsgrad Kanonenschlecht.
2. Step-Down Schaltregler. Beispiel: MC34063, kann Laut Schaltung im 
Datasheet mit einer kleinen Anpassung ohne Probleme mit so großer 
Spannung betrieben werden. Spule, Diode, ein bisschen Karniggelfutter 
(=Kleinteile) und das Thema ist durch. Wenn du es einfacher haben 
willst, nimm einen Schaltregler von LT. Das Ding heißt LT1076 und kann 
bis 60V am Eingang. Die Beschaltung ist sehr einfach.
Nachteil: Kostet ca. 5€ das Teil, lohnt sich aber meiner Meinung nach.
Vorteil: Wirkungsgrad ist gut, keine Heizung mehr... :)

EDIT: Für die Schaltung mit dem 34063 brauchst du dann noch einen 
externen Transistor oder FET da der interne Darlington ebenfalls nur bis 
40V in der Standartkonfiguration verträgt. Das Teil ist aber eigentlich 
recht unkompliziert in der Anwendung...

Roland

Autor: Jan Weber (Firma: Schüler) (x8r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm... da hatte ich wohl das Problem etwas unterschätzt.
Vielleicht kann ich mir irgendwo 5V klauen. Am Druckerport liegen keine 
5V an, oder?
Schlimmstenfalls nehme ich externe 5V von nem Computernetzteil...
Danke für eure Hilfe!
Gruß
Jan

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steckernetzteile gibt's wie Sand am Meer, und oft sind irgendwo auch 
welche übrig.

Autor: Roland Z. (r-zimmermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also die Schaltung mit dem LT1076 ist sehr einfach, kann man sogar mal 
schnell auf der Lochrasterkarte aufbauen.
Du brauchst:
1*LT1076
3*Widerstand
3* Kondensator
1*Schottkydiode
1*Spule

und das ist alles. Es müssen keine speziellen Teile sein! Zieh dir mal 
das Datasheet vom LT1076 und schau mal da rein auf der ersten Seite ist 
die Schaltung zu sehen. Einfacher gehts meiner Meinung nach fast nicht 
mehr wenn man einen Schaltregler haben will. :-)
Bedenkte daß du damit eine Heizung und ein großes Kühlblech das ja auch 
Platz braucht und Bezahlt sein will einsparst.

Roland

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klauen kann man an vielen Stellen... Druckerport, PS2, USB... die Frage 
ist nur, wie genau müssen es 5V sein und wie belastbar sind die 
Anschlüsse.

Alternativer Schaltregler: LM2574 HVN5.
5V, max. 63V Eingang, 0,5A, DIP8, 3,60 € + Kleinteile.

Autor: Martin Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten werden am PC die 5v gerne von:
* Tastaturport
* PS/2 (Mausport)
* Gameport
* USB
abgezweigt...

Oder du nimmst so einen Adapter, der die PC-Netzteilspannung über 
Sicherungen und Filter an ein paar Buchsen führt (ELV hatte sowas mal, 
glaube ich)

Ahoi, Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.