www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FFT mit Fensterfunktion


Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend!

Ich würde gerne mit Hilfe einer FFT das Spektrum eines Signals 
darstellen. Aus diesem Grund wollte ich einen FFT Core, welche
ja auf diversen Seiten angeboten werden, verwenden und auf einem FPGA 
implementieren. Ich habe jedoch jetzt das Problem das diese Kerne keine 
Fensterfunktionen beinhalten, zumindest konnte ich keine Angaben in den 
Beschreibungen entdecken.
Nun meine Frage wie könnte ich diese realisieren?
Ich habe schon etwas gegoogelt und auch ein paar Sachen gefunden, jedoch 
fehlt mir noch etwas der Durchblick. Wäre es z.B möglich, so wie ich 
gelesen habe, die Fensterfunktionen mit Matlab/Simulink zu realisieren 
und anschliessend das Resultat in beispielsweise VHDL zu konvertieren. 
Falls das ginge, hat das schonmal jemand gemacht und könnte mir Tipp's 
geben was man beachten sollte, bzw. wo die Schwierigkeiten liegen?
Oder gibt es unter Umständen eine elegantere Lösung?

Vielen Dank für Eure Hilfe!



Gruß Holger

Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Holger,

bei der Fensterfunktion musst Du doch nur den Datensatz mit einem Satz 
Konstanten durchmultiplizieren. Das kann am besten ein Controller 
machen.
Natürlich kannst Du die Fensterfunktion in MATLAB berechnen und dann die
Koeffizienten in einem RAM bzw. ROM im FPGA ablegen und dort die 
Multiplikation machen, das geht auch. Hängt davon ab ob genug Platz im 
FPGA ist.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mark!

Jo vielen Dank für den Tipp, daran hatte ich noch garnicht gedacht ;)
Ich werd den Ansatz mal weiterverfolgen!


Gruß Holger

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.