www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Flankensteilheit der PWM/Timer Ausgänge ?


Autor: Kamil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
hab gerade mal an einem mega16 die PWM ausgänge ausprobiert.
bei 125Hz ausgangsfrequenz sieht man schon das die flanken der signale
nicht mehr so richtig eckig sind.
bei 4KHz ist es schon garkein rechteck mehr und bei 32KHz ist es schon
eine dreiecksspannung mit DC offset, da wird garnicht mehr VCC und VDD
erreicht.
an der beschaltung kanns nicht liegen, weil ich nix dran hab ausser den
tastkopf (10Mohm & 11pF) vom osci.
hat jemand erfahrung mit dem PWM ausgang bei hohen frequenzen?
oder muss ich immer einen externen schmittrigger verwenden?
grüsse

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten nimmst Du das PWM-Signal, um Deinen Tastkopf abzugleichen.
Wenn Dein Oskar >=100MHz anzeigen kann, wirst Du auch die Steilheit der
Flanken messen können.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du den entsprechenden Pin auch als Ausgang definiert? Sonst wirkt
für den H-Pegel nur der interne Pull-up, da sieht man dann schon einen
verzögerten Anstieg. Die fallende Flanke müsste allerdings i.O. sein.

Autor: Kamil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
output ist aktiviert.
aber ich hab den fehler schon gefunden.
es lag tatsächlich am tastkopf, besser gesagt, am osci.
der osci hatte hohe eingangs C, sodass ich sich die 10Mohm mit dem
eingangsC zu einem guten integrator gemacht haben.
jetzt mit anderem osci sieht es schon sehr viel besser aus.
danke für die hilfe!
vielleicht sollte ich doch mal aufpassen, welcher tastkopf zu welchem
osci gehört ;-)
grüsse

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.