www.mikrocontroller.net

Forum: Gesperrte Threads Unterschied AVR versus PIC


Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist eigentlich der grosse Unterschied zwischen diesen beiden uC 
Typen? Kann es sein dass die AVR benutzerfreundlicher sind? PIC teurer?

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jens Plappert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Unterschied ist der Selbe wie zwischen Käse und Edammer oder 
Kraftwagen und Auto. Es ist und bleibt geschmackssache. Geben tun die 
sich nicht viel.

AVR hat in D (und vor allem hier!) ne größere Lobby, was den Einstieg 
erleichtert. Wenn man aber eh richtig geld ür uC ausgeben will und des 
Englischen mächtig ist wird man auch ür Pics bestens bedient.

Im Großen und ganzen isses Einfach wurschd.


Achja: Gratulation zum missachten der Suu und zum eröfnen eines Threads 
den es hier geühlt alle zwei Stunden gibt.

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.gidf.de

Da findest du alle Unterschiede aufgelistet.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert wrote:

> Achja: Gratulation zum missachten der Suu und zum eröfnen eines Threads
> den es hier geühlt alle zwei Stunden gibt.

Aber dafür vermisse ich schon seit ein paar Tagen die übliche Nummer mit 
dem Pegelwandler.

Autor: Jens Plappert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meinst die RS232-Treiber?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, sondern die früher fast tägliche Frage, wie man zwischen 3V und 5V 
vermittelt.

Autor: Jens Plappert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aso, da war ich wohl nochnich dabei

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar kleine Unterschiede gibt es schon. Hab früher mit PICs 
rumprogrammiert, inzwischen bin ich beim AVR gelandet.

Zum Programmieren sind die PICs (12 und 16) ziemlich grausam, es macht 
einfach keinen Spaß. Kann nun daher kommen, dass ich ziemlich viel mit 
C/C++ programmiere, für mich ist's ein echter Vorteil, dass es 
effiziente Compiler für den AVR gibt. Kann bei jemandem, der weder C, 
noch Assembler kann, aber anders aussehen.
Für die PICs sollte man sich sehr schnell mit Makroprogrammierung 
vertraut machen, und die auch einsetzen (dem gpasm hab ich nach 'ner 
Weile If, For und While Blöcke und Variablentypen bis 32bit int 
beigebracht). Angenehm sind allerdings die Bitoperationen (bit set/clear 
und skip instruction if bit set/clear).

Hardwaremäßig sind die PICs teilweise besser ausgestattet als die AVRs. 
Das betrifft zB. den ADC (beim PIC teilw. 12 Bit) oder den Timer (läuft 
zB. auch an einer externen 50MHz Quelle, also schneller als der PIC 
Takt).
Dafür fehlen wiederrum ein paar andere Sachen (zB. häufig kein interner 
Oszillator), oder sind grausam implementiert (Interrupts).
Insgesamt sind die Dinger auch vielfältiger ausgestattet, wenn ein AVR 
zB. einen ADC hat, dann hat der fast immer die selben Eckdaten - beim 
PIC nicht so.

Ein weiteres Manko ist, dass der PIC an jeder Instruktion 4 Takte 
arbeitet. Also 'n 4 MHz PIC schafft maximal 1 MIPS. Der AVR schafft eine 
pro Takt.
Dafür ist der Befehlssatz beim PIC aber bei doch einigen Sachen 
effizienter (nicht mit angenehmer verwechseln!).


Fazit: Denk erst garnet dran einen PIC in C zu programmieren - PIC heist 
Assembler, AVR heist C. Der Rest verhält sich wie der Vergleich 
Assembler <-> C.

Autor: Idnoc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Condi

Dort finde ich aber keine Auflistung, es dürfte die WWW-Adresse falsch 
sein

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@idnoc

echt? Dann ist dein Internet kaputt. Am besten du holst den Karton aus 
dem Schrank wo der Computer gekommen ist, packst ihn ein und schickst 
ihn zurück.

Autor: Norbert Xanten (noppes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Denk erst garnet dran einen PIC in C zu programmieren

Das mag für PIC12 und PIC16 gelten.

Z.Z. designe ich ein Projekt von mega16 auf PIC18 um. Mit C-Code und der 
für mich besseren Peripherie ergibt sich bei hohen Stückzahlen ein 
enormer Kostenvorteil gegenüber mega16.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ I_ H.: du hast die PIC12 und PIC16 kennen gelernt, und für die hinken, 
was C betrifft, den AVRs hinterher. bitte differenziere, dass die 
neueren PICs (16er, 24er, 30er und die ganz neuen 32bitter) ganz anders 
sind: die haben die vorteile die du schon für die älteren erwähnt 
hattest plus, dass sie C-optimiert sind ^^
bitte bitte bitte, hört endlich auf die neuen PICs mit den alten in den 
selben topf zu werfen - oder ist ein Mercedes ein vergleichbares auto zu 
einem Trabi? eben, das geht ja auch nicht!

Autor: idnoc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Condi

ne ne, Computer und Internet sind in Ordnung nur deine WWW-Adresse hat 
eine Macke weil da bekommt man die gewünschte Auskunft nicht.

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch doch, die www.gidf.de geht prima, findet man alles
was es über PIC vs. AVR zu finden gibt.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich zitier mich mal selber:

>Zum Programmieren sind die PICs (12 und 16) ziemlich grausam [...]

Also ich hab schon differenziert ;). Zugegeben, es springt einen nicht 
direkt an, aber es steht da. Also um's nochmal deutlicher zu sagen: Das 
da oben bezieht sich nur auf die PIC12 und PIC16. Den PIC18 hab ich noch 
nicht programmiert.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja dann ist gut, es kam nach dem ersten abschnitt dann einfach so rüber, 
dass alle PICs sch** seien zum C programmieren und das ist ja ab der 
18er-reihe nicht mehr so - zum glück!

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier kommts aber auch gerade so rüber als wären AVRs nicht assembler 
programmierbar ;) Ich finde den AVR-Assembler eigentlich ganz schön.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.