www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Konstantstrom mit PWM


Autor: Ralf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein paar LEDs über einen regelbaren Konstantstrom mittels PWM 
ansteuern. Dazu hab ich auch gleich mal die geplante Schaltung (siehe 
Anhang), und möchte wissen, ob das so tun kann bzw. obs was einfacheres 
gibt.

Geplant hab ich das ganze mit Operationsverstärkern. Die erste Stufe ist 
ein Integrierer. Allerdings hab ich die Eingänge getauscht, da ich die 
Spannung nicht invertieren will. Kann das dann trotzdem als Integrierer 
funktionieren, oder ist die Standardformel für den Integrierer dann 
nicht mehr gültig?

Der Integrierer bekommt das PWM-Signal. Am Ausgang des Integrierers habe 
ich ja dann eine bestimmte Spannung, die der PWM entspricht, plus einen 
kleinen (hoffentlich vernachlässigbaren) Ripple.
Diese Spannung geht auf die zweite OP-Stufe, welche als 
Spannungsstromwandler geschaltet ist. R3 ist meine Last, also die LEDs. 
Da zwischen den Eingängen ja virtuell nahezu keine Spannung ist, kann 
ich mittels R2 und der von der ersten Stufe generierten Spannung den 
Strom durch R3 bestimmen.

Hoffe, das klingt für euch genauso plausibel wie für mich :-)

Danke im Voraus.

Ralf

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, ganz vergessen. Das ganze soll an einen µC, mittels X1-2 an einen 
ADC soll die PWM geregelt werden. Später soll die Schaltung per 
Multiplex erweitert werden, um eine LED-Matrix anzusteuern.

Ralf

Autor: helmi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So funktioniert dein Integrierer nicht. Der positive Eingang muss auf 
Masse und R und C kommen an den negativen. Auch hat dieser Integrierer 
das Problem bei einem DC Offset am seinem Eingang an seinen Ausgang nach 
einiger Zeit an die Betriebsspannungsgrenze zu kommen. Versuch lieber 
die Schaltung im Anhang die hat das Problem nicht und invertiert auch 
nicht
Gruss Helmi

Autor: Gelb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hat Helmi recht, und den ersten OP kannst du auch gleich ganz 
weglassen und mit dem RC-Filterausgeng gleich an den (+) - Eingang von 
IC1B gehen.

Grüße,
Peter

Autor: helmi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja deine Stromquelle funktioniert so auch nicht ganz korrekt.
Die Stromquelle mit dem Transistor funktioniert besser.
Gruss Helmi

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, okay. Naja, war ja nur der erste Gedankengang :-)

@Helmi:
Danke. Ich hab mir deine Schaltung mal angesehen. Gehört vor den 
Transistor nicht noch ein Basiswiderstand?

Ralf

Autor: Gelb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem Emitterfolger kann man sich das sparen. Es können keine zu 
großen Basisströme auftreten.

Grüße,
Peter

Autor: Helmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein beim dem Transistor brauchst du keinen Basisvorwiderstand. Das 
einzige wo du drauf achten musst ist das der Transistor eine hohe 
Stromverstaerkung hat. Den ein Teil des durch den Emitterwiderstand 
erzeugten Konstantstromes fliesst ueber die Basis ab . Je hoeher die 
Stromverstaerkung desto genauer wird die Stromquelle. Eventuell koennte 
man an dieser Stelle ein Darlington Transistor einsetzen (BC517)

Gruss Helmi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.