www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 mit AVRDRAGON via JTAG verbinden


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin blutiger Mikrocontroller-Anfänger und scheiter sogar schon beim 
Verbinden von Stk500 mit AvrDragon. Vorneweg: Ich habe das Board nicht 
mit RS232 verbunden, hab mir den AvrDragon geholt um via USB an das 
Board ranzukommen.

Zuerst hab ichs mit ISP-Programmierung versucht, da kommt im AvrStudio 
immer die Ausgabe, der Flash-Speicher könne nicht geschrieben werden. 
Löschen des Controllers mit dem AvrDragon über den Connect Dialog im 
AvrStudio funktioniert aber komischerweise.

Ich benutze einen Atmega16-16PU und finde nirgends ein Beispiel wie ich 
den über z.B. JTAG programmieren kann. Mit dem User Manual komm ich auch 
nicht weiter, da steht nur die Programmierung via RS232 drin.
Eine RS232-Schnittstelle hat mein Laptop gar nicht.

Ich hoffe ihr könnt mit den Infos hier was anfangen.

Danke schonmal

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wie hast du bei ISP den Dragon an das STK angeschlossen?

MfG Spess

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den hab ich mit dem 6adrigen kabel an SPROG3, weil mein mikrocontroller 
ja im roten socket steckt.

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ISP zu schnell eingestellt? Also mehr als 250 kHz bei frischem 
Controller?

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich runtergesetzt, jetzt geht schon mehr, aber es kommt immer noch 
folgende meldung: WARNING: FLASH byte address 0x0000 is 0x00 (should be 
0x0C).. FAILED!

??


kannst du damit was anfangen?

thx

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib doch mal jede Verbindung genau rein, das klingt alles sehr 
durcheinander....

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt auch beim Versuch die Lockbits und Fusebits zu programmieren 
z.B. die Meldung: WARNING: Lock bits verification..  FAILED

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht kann ich dir per mail n bild von meinem aufbau + screenshots 
des avrdragon dialogs schicken?

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat das STK eine eigene Stromversorgung?
Wie sind die Jumper gesetzt?

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hab n netzteil dran, die jumper sind gesetzt bei:

VTARGET
AREF
RESET
XTAL1
OCSEL auf pin 1+2

nicht gesetzt auf:

BSEL2
PJUMP

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit dem mitgelieferten atmega8515 läuft alles perfekt. vielleicht 
wird mein atmega16-16pu nicht unterstützt? arbeite jetzt erstmal mit dem 
8515 weiter, danke erstmal an euch.

gruß andy

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy wrote:
> Also mit dem mitgelieferten atmega8515 läuft alles perfekt.

Hmmm... - Der kann doch gar kein JTAG, oder?

> vielleicht
> wird mein atmega16-16pu nicht unterstützt?

Doch... - Das lässt mich vermuten, dass Du den Mega16 vielleicht im 
falschen Sockel hattest? Mega16 und Mega8515 sind NICHT pinkompatibel.

> arbeite jetzt erstmal mit dem
> 8515 weiter, danke erstmal an euch.

Viel Erfolg...

>
> gruß andy

...

Achja, Du benutzt für JTAG solch ein Adapter (Anhang)?

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hannes

mit dem 8515 hab ich via isp programmiert, habe gar keinen jtag-adapter.

den mega16 konnte ich via isp nicht programmieren, weil der nicht vom 
avrdragon unterstützt wird. deshalb dachte ich mir, ich versuch den 
mega16 via jtag zu programmieren, wusste aber nicht, dass ich nen 
adapter brauch. wo kriegt man den her?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy wrote:
> @hannes
>
> mit dem 8515 hab ich via isp programmiert, habe gar keinen jtag-adapter.
>
> den mega16 konnte ich via isp nicht programmieren, weil der nicht vom
> avrdragon unterstützt wird. deshalb dachte ich mir, ich versuch den
> mega16 via jtag zu programmieren, wusste aber nicht, dass ich nen
> adapter brauch.

Nunja, wo willst Du den ohne Adapter JTAG an das STK500 anschließen??
ISP und JTAG sind nunmal nicht dasselbe. Du solltest gelegentlich mal 
die Hilfedateien des AVR-Studios durchstöbern, da werden auch die Tools 
von ATMEL beschrieben und erklärt. ;-)

> wo kriegt man den her?

Das weiß ich nicht. Ich habe den Dragon bisher nur ein paarmal für DW 
genutzt. Für ISP benutze ich das STK500.

Vermutlich wird es den Adapter bei ATMEL-Distributoren geben. Ich habe 
aber noch nicht danach gesucht.

Hast Du schonmal über Eigenbau nachgedacht? Brauchst nur 'n passenden 
Wannenstecker, 'n Stück Lochraster, 'n JTAG-Pfostenstecker für die 
Dragon-Seite und 'n paar Strippen.

...

Autor: Jörg B. (joerg-sh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andy,
der Mega 16 muss in den roten Sockel und das ISP Kabel gehört in SPROG3.

Wenn der Mega 16 jungfräulich ist stellst du die Programmierfrqenz am 
besten auf 125 KHz ein. Weil 1 MHz ist Grundeinstellung und die 
Programmierfrequens soll UNTER 1/4 liegen.

Mit dem Dragon wie mit dem STK500 werden ganz sicher der MEGA 16 
unterstützt!!!

Ich hab dir mal eine Übersetzung der Bedienungsanleitung der STKs 
angehängt
Um das STK wirklich nutzen zu können solltest du aber am besten für eine 
serielle Anbindung sorgen. Evtl. mit einen USB zu Seriel Adapter.

Grüße

Jörg

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Der Adapter ist Zubehör vom JTAGICE MKII. Ob der einzeln erhältlich ist, 
weiss ich nicht. Da hilft nur Eigenbau. Am einfachsten 10pol 
Flachbandkabel mit Pfostensteckvebinder (für Dragon). Am anderen Ende 
die Adern vereinzeln und 1pol. Steckverbinder anlöten.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.