www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher Microcontroller ist das, DSS20 ELV?


Autor: jasmin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


hat jemand einen konkreten Tipp, welcher Prozessor hier verbaut wurde ?


Danke

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AD9835... lesen musst eigentlich selber können

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quatsch, das ist der DDS. Ich müßte mal auf meinem Exemplar nachschauen, 
von Conrad als telibestückter Bausatz gekauft. TQFP-80 mit 
LCD-Ansteuerung, da sollte die Auswahl nicht so groß sein. Ein ATMega169 
wird es nicht sein, ich tippe auf Japaner, Hitachi oder unbekanntere 
Hersteller

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentor...

Der AD9835 ist lediglich der DDS Chip, der da verwendet wird.

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, Sorry. Ich dachte eigentlich gar nicht an den µC... der könnte ein 
MSP sein. Aber auch die Japaner sind ein heißer Tipp

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samsung S3C72K8!

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
scheint mir nicht identisch zu sein
http://pdf1.alldatasheet.net/datasheet-pdf/view/86...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch, nach längerem Anschauen könnte es das doch sein, nur die 
COM-Anschlüsse des Displays hängen an den VLC-Pins

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht nicht exakt dieser Typ, dennoch aber definitiv Samsung. ELV 
verarbeitet nachweislich Samsung-Mikrocontroller auch in anderen Geräten 
(Funkrauchmelder, Großdisplay-Uhren), und die Pinbezeichnungen sprechen 
dafür.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht in der pdf drin: KS57C2308 Seite 5/6
Zitat: Abbildung 6 zeigt das Schaltbild des [...] Der Prozessor IC 3 
(KS57C2308) steuert alle Ein- und Ausgabefunktionen des DDS-Boards.

Insofern gilt doch was Berti schrieb: selber lesen...

http://www.digchip.com/datasheets/parts/datasheet/...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht man sich den Schaltplan und vor allem das Pinout des genannten 
Prozessors an, fallen die nur vier Bit breiten Ports auf. Davon hat er 
immerhin 8 Stück ... und anscheinend einen integrierten LC-Controller.

Das dürfte ein µPD75301xA* oder ein µPD75303x sein.

Vergleicht man die Namen der doppeltbelegten Signale an P0.0..3 und 
P1.0..3, dann ist eine auffallende Ähnlichkeit festzustellen.


*) http://www.am.necel.com/micro/product/75xl/753017a.html
http://www.am.necel.com/micro/product/75xl/753036.html

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger hat recht, steht sogar nochmal im Schaltplan bei den einzeln 
gezeichneten Betriebsspannungspins.

Aber bei Digchip muß man Mitglied sein, sonst gibts keine Datenblätter .
Alldatasheet hat nur Daten zum 2302/2304 im TQFP-64,  Datasheetcatalog 
auch nur ähnliche Typen  und Datasheetarchive ist immer noch defekt: 
"Could not execute query : Please contact 
administrator@datasheetarchive.com." Ic-on-line.cn : "Datasheets found 
0." Der Rest sind seitenweise Chipbroker, die einem nur die Zeit 
stehlen.

Das ist ja seltsam, Hier 
http://www.ortodoxism.ro/datasheets/SamsungElectro...
findet die Acrobat-Suchfunktion "KS57C2308/2316" aber da steht als Text 
S3C7238/C7235 - irgendwelche Probleme bei der Font-Umcodierung ?
Oder die Bezeichnung wurde geändert, die Pinbelegung auf Seite 4 sieht 
jedenfalls passend aus.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, die eine Bezeichnung ist für die Mask-ROM Version, die 
andere für OTP.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja so siehts korrekt aus

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ... Ja, die von mir genannten NEC-Controller sinds dann wohl doch 
nicht. Zwar sind die Pins identisch benannt, aber das Gehäuse ist 
quadratisch (je 20 Pins Seitenlänge) und die Pins sind anders 
angeordnet.

Sehr merkwürdig.

Ob die beiden 4-Bit-Controller irgendwie verwandt sind?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.