www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ponyprog und 64 Bit Betriebsystem


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte gerade Ponyprog auf meinem neuen 64 Bit-Rechner installieren.
Ich habe erst vor kurzem ein 64 Bit Betriebsystem installiert.

Aber Ponyprog lässt sich nicht installieren.

Ich habe auch schon auf der Ponyprog Homepage nachgeschaut und in deren 
Forum gesucht. Es scheint so, als gäbe es keine 64 Bit Version von 
Ponyprog.

Hat irgendeiner eine Idee?

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"meinen neuen 64bit Rechner" - ?????

PA-RISC, Sparc, Power, AMD64, MIPS... ?
HP-UX, Solaris, AIX, Linux... ?

Merke: 64bit Rechner gab's schon lange lange lange bevor auch nur 
irgendjemand über 64bit im PC Bereich nachgedacht hat (640kB reichen... 
für immer!). Hab zB. 'nen schnuckelige c3700 mit PA-RISC und HP-UX neben 
mir stehen, natürlich 64bit. Als das Teil aktuell war dürfte grad der 
Athlon 1GHz rausgekommen sein.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit neu meinte ich lediglich neu gekauft und mir ist auch klar, dass ich 
ein 32Bit Betriebsystem instalieren könnte, dann wär dieses Problem 
gelöst.
Aber das ist weder Sinn meiner Frage, noch ist es wichtig wie neu die 64 
Bit Technologie ist.

Mein Problem ist, ein Programm zu finden, mit dem ich µC's unter einem 
64 Bit Betriebsystem beschreiben kann über meine RS232 Schnittstelle 
(und JA auch manche neue Hauptplatinen haben RS232 Schnittstellen!)

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Dir nen "neuen 64-Bit-Rechner" leisten kannst, dann hast Du doch 
bestimmt noch 40€ für nen AVRISP übrig... Abgesehen davon: Wo I _H. 
drauf hinauswollte, ist, WAS GENAU FÜRN RECHNER MIT WAS FÜR NEM 
VER****TEN BETRIEBSSYSTEM? Es existieren himmelweite Unterschiede 
zwischen Windows Vista, XP, Linux....

Autor: Michael E. (micde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh das vergas ich. Win XP 64 Bit.

Auch danke für die freundliche Hilfe.

Mal wieder typisch hier. Und zum Teufel es geht keinen anderen etwas an 
für was ich mein Geld ausgeben will und für was nicht.
Aber wenn du keine Ahnung hast wie du mir helfen kannst, wieso hälst du 
dann nicht einfach die Klappe? Oder musst du eine gewisse Anzahl an 
Posts hier pro Tag machen?

Autor: Michael E. (micde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Les mal hier nach: (bzgl Verhalten hier im Forum)

Beitrag "Umgangston in diesen Foren / Verhalten gegen über Anfänger"

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Ewinger wrote:
> Mal wieder typisch hier. Und zum Teufel es geht keinen anderen etwas an
> für was ich mein Geld ausgeben will und für was nicht.
Es war als kleiner Tip gedacht, zumal es mit dem PonyProg-Gedöns auch 
mit 32-Bit-Systemen schon mal zu Problemen kommt und 40€ für die meisten 
Anwender gut angelegt und nicht zu viel sind. Aber wenn Du Dich dann 
sofort angepisst fühlst, dann lass es...

> Aber wenn du keine Ahnung hast wie du mir helfen kannst, wieso hälst du
> dann nicht einfach die Klappe?
Ich habe lediglich die Frage, die I _H. bereits subtiler gestellt hat 
(und die Du anscheinend in der Formulierung nicht verstanden hast) neu 
formuliert, damit Du eine für die Beantwortung essentiell wichtige 
Information preisgibst.

Und ich weiß sehr wohl, wie ich mich hier im Forum zu verhalten habe. 
Wenn Du keine Hilfe willst, dann adios...

BTW:
Der Imperativ von "lesen" heißt "lies" und nicht "les"...SCNR

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

evtl. hilft dir virtuell PC2007 weiter. Läuft auf XP64 und läßt den 
Zugriff auf die serielle Schnittstelle zu.

Autor: Michael E. (micde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Karadur. Das ist die erste sinnvolle Antwort. :)



zu Johannes nochmal:

Von dir kann man so oder so keine Hilfe erwarten.
Nett, dass dir nichts mehr einfällt außer eventuelle Grammatikfehler zu 
korregieren. Die sind wirklich der Kern der Problemstellung hier.
Kleiner Tipp, falls dir langweilig ist: Such doch mal die 
Rechtschreibfehler und liste sie auf ;)

Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumind. kann die obige Frage & Antwort(-en)
ja als Anregung dienen,
dass da jemand ggf. eine Liste erstellt:


Betriebssystem / Programmer


(Falls es das nicht schon gibt :-).


Ich fand es schade, dass die "Kommentare" so abliefen.
Auf einem PC kann man ja zB LINUX / VISTA
jeweils als 32 oder 64 Bit System inst.

Naja, aber der Tipp von "karadur" ist ggf. für Andere
auch interessant.


Gruss
C.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Ewinger wrote:
> zu Johannes nochmal:
>
> Von dir kann man so oder so keine Hilfe erwarten.
Da sind andere Leute anderer Meinung!

Aber Du hast natürlich Recht: DU hast von mir keine Hilfe mehr zu 
erwarten...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Johannes M.:

Selten so etwas Unverschämtes gelesen wie Deine Posts.
Hast wohl Frust, was?

Autor: Michael E. (micde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian

Es ist zumindest schonmal ein Anfang.

Naja ich würde dann rein zum Beschreiben von Mikroprozessoren oder 
EEPROMs die 32 Bit Version installieren müssen und falls ich keine 
andere kostengünstige und funktionelle Lösung finde, werde ich das Wohl 
oder Übel tun müssen. Hm vielleicht gibt es irgendwo so eine Liste. Muss 
ich nachher gleich mal google weiter strapazieren.

Eventuell könnte ich mal schauen, ob irgendwer einen schnellen USB 
Programer, der STK-Kompatibel ist, entwickelt hat.

@Johannes

konnte ich je Hilfe erwarten?
Ja ja, ist schon gut ;)

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast dir natürlich von allen 64bit Betriebssystemen die es so gibt 
das propritärste ausgesucht, bei 90% wär's sicherlich einfach mit einem 
"./configure; make; make install" getan.
An deiner Stelle würd ich mir wieder 'n 32bit OS draufmachen, AMD64 
bringt nur was, wenn du wirklich viel zu rechnen hast. Abgesehen davon 
frisst es deutlich mehr Speicher, wesswegen einige Sachen auch deutlich 
langsamer sind.
Könnte mir auch 'n 64bit Linux draufmachen (wobei es dafür quasi alle 
Programme und alle Treiber gibt, ganz im Gegensatz zu win x64), hab aber 
auch nur'n IA32 Gentoo drauf.

Wenn du das doch machen willst (wird sicher nicht das letzte mal sein, 
dass du damit Probleme bekommst): PonyProg läuft problemlos in VMWare, 
also darüber bekommst du es in jedem Fall zum Laufen. Mit cygwin 
solltest du auch keine Probleme haben.
Aber abgesehen davon müsste eigentlich auch die IA32 Version laufen 
(müsste, ich nehm schon lange kein win mehr und bin nicht auf dem 
aktuellen Stand). Was funktioniert bei der Installation denn nicht?

Autor: Michael E. (micde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cygwin?

Oh! Ich wusste garnicht, dass es auch für Windows Linux Emulation gibt.
mal schauen ob das hinhaut.

Vielleicht wäre es wirklich besser ein 32 Bit Betriebsystem zu 
installieren.

Na ja mit Linux hab ich nur sehr wenig Erfahrungen. Ich hatte eine frühe 
Distribution von Debian mal installiert, da hatte ich aber schon massive 
Probleme mit. Falsche Maustreiber ---> Err: No Screens Found.

Seit dem hab ich mich weniger mit Linux beschäftigt.

Also und das ist nich das erste Problem mit x64.
Es war nicht gerade einfach meine (uralt) TV-Karte zum laufen zu 
kriegen. Aber es ging.

Das Problem ist eigentlich nur die Installation. Das Setup-Program 
bricht mit der Fehlermeldung "This program can only be installed on 
versions of Windows designed for the following processor architectures: 
x86" ab.

Hm mir kommt da eine Idee. Ich könnte versuchen aufm Laptop PonyProg zu 
installieren und dann die "entpackten" Daten auf meinen Hauptrechner 
übertragen. Ich hoffe mal, Ponyprog verwendet die Systemregistrierung 
nicht wirklich.

Mehr dazu gleich.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Installier das mal auf'm 32bit os und kopier das ganze Zeugs rüber. Aber 
eigentlich müsste es ponyprog auch ohne installer geben.
In dem Fall ist wahrscheinlich einfach der Installer zu blöd. WinNT 
gibt's ja zB. auch für Alphas, da macht sowas Sinn. Aber das ist lange 
her...

Cygwin ist keine Linux Emulation, sondern eine UNIX-artige Umgebung, so 
wie sie auch Linux bietet (und zB. auch Solaris, HP-UX, AIX, usw. usf.). 
Das heist im Klartext alle Programme die UNIX kompatibel sind (also fast 
alle) müssen zwar neu compiliert werden, aber am Code muss idealerweise 
garnix (praktisch kaum was) angepasst werden. Gentoo ist zB. 'ne 
Distribution wo jedes Programm aus den Sourcen neu kompiliert wird, also 
so kompliziert ist es nicht (viele Windowser bekommen ja Angstzustände 
wenn sie was von "Konsole" und "Compilieren" hören ;)).

Aber über kurz oder lang solltest du wieder auf ein IA32 OS wechseln. 
Die Windowswelt ist für AMD64 einfach noch nicht gerüstet.

Autor: Michael E. (micde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay. das geht schonmal.
Also: Ponyprog Ordner kopieren.
DLPORTIO.DLL aus dem Systemverzeichnis kopieren.

Ponyprog startet schonmal.

Jetzt muss ich erstmal kurz den Nullkraftsockel mit der Schnittstelle 
verbinden für den ATTiny mit dem ich das Testen will.

Die Konsole war doch bis Win98 was ganz Normales.
Ich weiß gar nicht ws die Leute haben. Und kompillieren verstehen die 
wenigsten. Muss man ja selbst unter Windows wenn man etwas programmiert 
(zumindest wenn man eine lauffähige Binary haben will).

Ich sollte mir dann wohl zumindest ein zweites Betriebsystem mit 32 Bit 
installieren. Mach ich mal bei Zeit.


Ich hoffe, dass das jetzt des Pudels Kern war und auch so läuft.
Aber sicher bin ich mir nicht, weil es sein kann, dass die DLL, die die 
RS232 Schnittstelle anspricht, nicht mit XP64 kompatibel ist.

Nachtrag: Status LED meines Programers reagieren auf Programmierversuch 
mittels Ponyprog.

Autor: Michael E. (micde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm also ich kann den AtTiny hier nicht auslesen.

Ich probier nach der Mathevorlesung weiter. Ich werde hier die 
Ergebnisse bekanntgeben, falls noch jemand dieses Problem hat.

Hm allerdings bringt ein Kopieren der DLPORTIO.SYS absolut nichts. 
Dieser Treiber kann nicht geladen werden. (ich hab mal rumprobiert mit 
den Ponyprog Einstellungen)
aber mit der "normalen" Einstellung geht es scheinbar.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ponyprog befummelt die parallele Schnittstelle mit "giveio.sys" - das 
ist ein 32-Bit-Devicetreiber. Und 32-Bit-Devicetreiber können mit XP64 
nicht verwendet werden ...

Autor: Michael E. (micde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, also brauchen Leute mit einem parallelen Programer eine 64 Bit 
Version des giveio.sys

Ich hab zum Thema 64 Bit DLL folgendes gefunden:

http://www.highrez.co.uk/Downloads/InpOut32/default.htm


Nachtrag:

Der Probe Test ist laut Ponyprog OK. Lesen funktioniert aber (noch) 
nicht.

Autor: jeroen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich weiß das dieser Thread schon älter ist.

Hat jemand es schon hin gekommen, PonyProg unter WinXp x64 zu laufen zu 
gekommen. Und einen µC Programmiert ?

jeroen

Autor: micde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider fehlanzeige, mein alter laptop (der noch ne rs232 hat) muss jetzt 
dafür herhalten.

gruß

Autor: jeroen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

gibt es überhaupt keine software damit die alte 32bit treiber wieder 
funktionieren.

wie sieht das eigendlich mit den usb parallel umsetzter aus ?
würde es damit gehen ?

jeroen

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin mir durchaus bewusst das dieser Post schon sehr alt ist. 
Für alle die das Problem trotzdem noch haben. Ladet euch uniextractor 
runter und extrahiert die Exe datei vom Ponyprog setup. Koppiert die 
datein im Ordner SYS in den ordner sysWOW 64 und geht dann in den ordner 
app und startet einfach die ponyprog exe :) und schon funktionierts 
einwandfrei.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hatte dieses Problem grad eben :) Tausend Dank! Mir hast du mit 
deiner Anleitung SEHR geholfen!!!

Autor: gordon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hatte mir ne Wrapper Dll geschrieben welche die dlportio.dll 
ersetzt und einfach nen anderen Treiber (TVicPort) anspricht. Läuft 
prima auf Win7 x64. Aber das es auch so einfach geht wusste ich 
garnicht.

Autor: gordon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Bei deiner Variante muss man den Signaturcheck abschalten oder? Bei 
meiner Variante entfällt dies da TVicPort signiert ist.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Autor: daniel (Gast)

Vielen Dank , ging anstandslos und auch signaturprüfabschaltung
Problemlos!
Thx

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> @Autor: daniel (Gast)
>
> Vielen Dank , ging anstandslos und auch signaturprüfabschaltung
> Problemlos!
> Thx

sorry
und ohne signaturcheck anfassen zu müssen

meinte ich

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch keine Lösung?
-> War zu faul alles durch zu lesen.

Ich verwende PonyProg auf einem x64 System.
Hier funktioniert aber nicht die neuste Version sondern die etwas ältere 
2.06f Beta.

Würde mich über rückmeldung freuen.

Autor: Christian S. (gordon--)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@etzen_michi:

Vielleicht gefällt dir meine Lösung? -> http://www.techcat.de/?ponyprog

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.