www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Ich muss mich entscheiden :-(


Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen zusammen!
Ich stehe, meiner Meinung nach, vor einer schweren Entscheidung: Das 
Studium ist bald zu Ende, es geht nun langsam an eine Studien- und 
Diplomarbeit.
Eigentlich habe ich mich die letzten Jahre mit Steuern und Regeln 
beschäftigt und möchte mich nach meinem Studium in die Richtung 
Steuerungs- und Regelungstechnik im Haus- und Gartenbereich bewegen. 
Seit einigen Wochen höre ich nun eine Vorlesung die da heißt 
"Elektromagnetische Verträglichkeit und Netzrückwirkungen". Das Thema 
finde ich extrem Interessant, die ganze Welt scheint voller 
"schmutziger" Netze zu sein und das wird sich in Zukunft nicht 
verbessern (siehe Australien: Wir tauschen alle Glühlampen gegen 
Kompaktleuchtstofflampen aus). Mein Professor hat auf dem Gebiet eine 
große Tasche voller Diplomarbeiten und macht uns immer wieder deutlich, 
dass auf dem Gebiet wahnsinnig viel zu tun ist und man beruflich auf 
diesem Gebiet keine Schwierigkeiten bekommen wird.

Was würdet ihr machen? Wie sieht eurer Meinung nach der Markt für 
Steuer- und Regelungstechnik aus?

Autor: anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach unbedingt das, was dich am meisten interessiert! Wenn dich etwas 
interessiert, wirst du durch höheres Engagement bessere Leistungen 
erzielen, was dir auf egal welchem Tätigkeitsfeld zum Erfolg verhelfen 
wird. Die Auswahl mit "allgemeinen Marktchancen" zu begründen halte ich 
für falsch.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daran habe ich auch schon gedacht. Wenn ich mich schon für einen Beruf 
entscheide, den ich das ganze Leben lang ausüben werde, dann soll er 
mich interessieren.
Das Problem ist jedoch, dass mich beide Gebiete interessieren. Steuern 
und Regeln im Moment noch mehr, jedoch weiß ich, dass Gebiet 
Netzrückwirkungen genau so interessieren wird, wenn ich mich damit noch 
näher beschäftigen werde.
Ist jemand von euch evtl. auf dem Gebiet der Steuerungstechnik tätig?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach das was du gerade bock hast, meine muss ja nicht wirklich mit dem 
zu tun habne, was du nachher bei der arbeit machst...
und die Steuerungstechnik würde ich alles andere als todreden, wie du 
das ein bisschen sugessierst...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tim (Gast)

>Daran habe ich auch schon gedacht. Wenn ich mich schon für einen Beruf
>entscheide, den ich das ganze Leben lang ausüben werde, dann soll er
>mich interessieren.

;-)
Nichts ist ewig. vielleicht hast du in 5 Jahren keinen Bock mehr und 
wirst  Gärtner.
Alles schon paassiert.

>Das Problem ist jedoch, dass mich beide Gebiete interessieren. Steuern
>und Regeln im Moment noch mehr, jedoch weiß ich, dass Gebiet

Dann mach das. Regelungstechnik bzw. Automatisierungstechnik wird es 
morgen ganz sicher noch geben.
Das Wichtigste ist sowieso nicht dein jetziges Spezialwissen, sondern 
deine Grundlagen und Lernfähighkeit.

MFG
Falk

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Bereich Steuerungs- und Regelungstechnik gibt es viel mehr Jobs als 
im Bereich EMV und Netzrückwirkungen. Es gibt aber auch mehr Leute mit 
Kenntnissen auf dem Gebiet Steurungs- und Regelungstechnik. Wenn Du 
darauf Wert legst, später mit weniger Problemen zu wechseln, dann 
entscheide dich für Steuerungs- und Regelungstechnik.

Ich würde Steuerungs- und Regelungstechnik wählen. Es ist doch klar, 
dass der EMV-Prof für seinen Bereich Werbung macht. Das hat nichts zu 
bedeuten.

Stell dir mal vor, Du lernst eine nette Frau kennen, die Du heiratest. 
Die möchte aber unbedingt in der Stadt XY in der Nähe Ihrer Eltern und 
Geschwister leben. Dann hast Du mit Steuerungs- und Regelungstechnik 
viel bessere Chancen dort einen Job zu finden.

Autor: Snt Opfer (snt-opfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so ein Einwurf :

Die ganze Netzrückwirkungsgeschichte wird in Zukunft auch verstärkt 
gefragt sein.
Problematisch sind nicht nur getaktete Netzteile, sondern die 
"Erneuerbaren" Energien (was für ein schwachsinniger Ausdruck) die 
speziell bei Windenergieanlagen für verschmutzte Netze sorgen. Die 
relativ starke Schwankung der eingespeisten Energie lässt sich von den 
grossen Kraftwerken kaum kompensieren, da sie zu träge sind.
Ist schon ein interessantes und neueres Gebiet, aber MSR Leute werden 
immer gebraucht, das ist relativ zukunftssicher.

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überleg doch einfach mal, welche Arbeitgeber es für welche Richtung 
gibt:

EMV-> EMV-Labore, Testinstitute, evtl. Teile der Entwicklungsabteilung
MSR-> fast alle

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.