www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Suche kleinen, leichten PC


Autor: Michael Junge (michael-junge)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

ich bin auf der Suche, nach einem möglichst kleinen und leichten PC. Er 
soll USB und Monitoranschluss besitzen, mehr benötige ich nicht. Die 
Festplattenkapazität muss nicht größer als 2Gb sein, und der 
Arbeitsspeicher währe mit 512Mb-1Gb ideal. Die Stromversorgung muss mit 
12V zu realisieren sein.

Ich möchte darauf eine selbst Programmierte Software laufen lassen - 
daher müsste als Betriebssystem Win2000/XP in Frage kommen - was ist 
eigentlich mit WinCE? Ich habe gehört, dieses System würde es auf einem 
Chip geben? Hat jemand Erfahrung damit? Kann ich ein auf VB.Net 
geschriebenes Programm in WinCE laufen lassen?!


Ich bin für jeden Hinweis wirklich sehr dankbar.
Vielen Dank und viele Grüße
Mike

Autor: AVR-Röster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mac-Mini (Intel Proz)
hat laut CT Test das beste Preis/Leistungs/Qualitäsverhältnis bei leisen 
Minirechnern.
Ein XP kann man da auch draufspielen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Nano-ITX Board wäre auch was. 12x12cm² und gibts auch mit 12V 
Anschluss. Ich glaub, mittlerweile sogar bei Angelika.

Autor: tomafa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Vielleicht ist der was für dich.

http://www.eee-pc.de/

mfg

tomafa

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe von Alternate ein Intel D201GLY2 Board gekauft, hat einen 
Celeron mit 800Mhz eingelötet und kostet 57 Euro. Da muß nur noch ein 
Speicherriegel rein (ca. 24€), ein Netzteil dran und eine HD. Ein 
Gehäuse mit Netzteil habe ich gerade bei Pollin für 19,95€ bestellt, ein 
einfaches 150W Netzteil ohne Gehäuse kostet bei eBay ca. 15€. Die Kiste 
soll als Streaming Client laufen, hoffe die genug Power dafür. Eventuell 
kommt noch eine DVB-S Karte rein für direkten TV Empfang.
Mini ITX oder µATX sind schicke Teile, nur das Zubehör wie Netzteil und 
Gehäuse ist oft deutlich teurer als die Mainstream Ware, da kam das 
Pollin Weihnachts-Sonderangebot gerade richtig.

Autor: Klaus Huber (klaushuber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes Stratmann: hast du schonmal getestet wie die performance des 
intel-boards für fileserver ist? schafft die celeron-cpu die vollen 
100mbit? oder lohnt es sich vielleicht sogar ne gigabit-karte 
reinzubauen?
ich suche schon ne zeit lang nach nem günstigen, selbst konfigurierbaren 
NAS system. irgendwas in die richtung linux auf compactflash und die 
platte läuft nur wenn mein pc auch an ist oder ich sonst daten brauche. 
streamingserver/client könnte das system für mich dann auch gleich noch 
mit übernehmen...

für ein paar kleine tests was die transferrate des boards im lan angeht 
wär ich dir dankbar :)

gruß
klaus

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also FastEthernet war kein Problem, 8-9 MB/s beim kopieren liefen. GigE 
habe ich noch nicht testen können,kann ich aber später nochmal 
nachholen. Es lief bisher nur eine XP embedded Installation die 
eigentlich für einen anderen Rechner war, die lief aber ohne Probleme.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Intelboard hat einen normalen PCI Steckplatz. Da wirst Du mit einer 
gigabit-karte nicht viel Freude haben.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut, die GigE Karte würde den Rechner ziemlich lahm legen, aber ich 
denke der onboard Port kann auch GigE (habe Rechner und Datenblatt 
gerade nicht hier).

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, laut Intel hat das Ding nur 10/100 on Board.

Autor: Michael Junge (michael-junge)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen

Vielen Dank Euch allen! Da waren auf jeden Fall ein paar wertvolle Tipps 
dabei.
Das EEE klingt sehr interessant - allerdings suche ich kein kompl. 
Notebook. Aber die "Innereien" davon wären schon perfekt - vor allem das 
Hard Drive. Hat jemand soetwas schon mal zu einem erschwinglichen Preis 
gesehen? Ich habe mal "die Jungs von Google gefragt", aber da fand ich 
nur ne 4GB für 1400€, was wohl etwas heftig ist...


Viele Grüße
Mike

Autor: Max Murks (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner geht es wohl nicht: TQC - UTXIPC, kostet allerdings 500 EUR.

Autor: klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JojoS: danke dir für deine Mühen. Wenn du Gigabit mal am laufen hast 
würd ich mich über nen kurzen Bericht hier freuen :)

Gruß
Klaus

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie hier schon gepostet wurde hat der onboard LAN Port vom SiS Chipsatz 
nur FastEthernet (SiS 900 Based PCI Fast Ethernet Adapter), da ist also 
nix mit GigE. Eine GigE Karte habe ich nicht hier rumliegen, kann ich 
erst nächste Woche reinstecken. Leistungswunder sind sicher nicht zu 
erwarten, als Streaming Client für TV in SD funktioniert das wie 
geschrieben gut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.