www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sattelitenspiegel-Motor, Protokoll?


Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein 53 Watt Solarpanel auf dem Dach das derzeit insgesammt
300Ah an alten Nickel-Eisen Akkus speist und da ein Bisschen Garten-
bleuchtung usw. dran hängen. (Die Dinger brodeln wenn die Sonne scheint,
über 3,8A Ladestrom, ich habe die Teile ausgewaschen und neue Lauge 
spendiert, unkaputtbar die Teile, Bj 1967).
Ein Freund von mir hat ein kleines Gewerbe und vertreibt Satreceiver, 
Schüsseln usw..
Dieser Freund brachte mir jetzt mal einen defekten Rotor für Sat-Spiegel 
an,
das Ding sieht mechanisch recht robust aus, hat einen Gleichtrommotor
mit Incrementalgeber usw. Gespeist wird das Teil direkt aus der ZF 
Leitung zum LNB, kennt Jemand das Protokoll, so daß ich das 
nachprogrammieren könnte
um das Teil zum Drehen des Solarpaneels zu nutzen?

Gruß,

Holm

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das nennt sich DiSEqC 1.2

Autor: Peter S* (sandmannnn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Holm,

Nickel-Eisen Akkus ???

hellhörig werd.

gibts da Irgendwelche gescheiten Infos zu ??
ev. Selbstbau,Foren.... usw.

Google spuckt da leider mal wieder nur Mist aus.

lg
Peter

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nickel-Eisen Akkus ???

Das sind die Vorgänger der Ni-Cd Akkus, was sollte da an Eigenbau 
möglich sein ?

Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dieter: Wieso Vorgänger?


Bleiakkus sind dann wohl die Nachfolger?

Diese Prismatischen Stahlzellen sind alles Nickel-Eisen Akkus,
IMHO fährt sowas sogar die Bundesbahn an den Anhängern durch die Gegend.
der Radgenerator ist nur die halbe Miete. Viele Bergbaulampen und 
Ähnliches,
Handlampen der Feuerwehr usw. sind Nickel-Eisen Batterien. Das Verhalten 
ist praktisch identisch zu Nickel-Cadmium Akkus, leider verfügen aber 
diese
Naßzellen mit flüssigem Elektrolyt über keinen Memoryeffekt.... :-)

Gruß,

Holm

Autor: holm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sieht sowas aus


Gruß,

Holm

Autor: Peter S* (sandmannnn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holm wrote:
> So sieht sowas aus
>
>
> Gruß,
>
> Holm

Geil.......

ups....

Sorry....

ich will mehr Input.....

>Naßzellen mit flüssigem Elektrolyt über keinen Memoryeffekt.... :-)

genau das habe ich nach der Lektüre des Wikipedia Artikel vermutet.
 weil die Industrie will ja nur unser bestes ........
 und versorgt uns nur mit den besten Infos ........
 und hasst nichts mehr, als Sachen die ewig leben ......
 und effizient sind ........
 und ev. die Umwelt nicht oder nur wenig belastet ......
 und weil solche Produkte erheblich unanfälliger gegen Störungen sind 
...
 usw....

wo bekommt man diese Akkus, oder gescheite Infos.

ich weis, das die Post ( Telekom ) früher auch solche Akku Räume hatte. 
)
alles aus Einzelzellen aufgebaut. ( schöne kleine Aquarien aus Glas )
weis aber nicht ob das Blei oder Eisen war.


lg
Peter

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>weis aber nicht ob das Blei oder Eisen war.

war sicher Blei wir hatten bei uns im Kraftwerk auch solche 
Batterieräume mit "Aquarien aus Glas" wurde aber letztens auf Gel 
umgebaut. (kann man viel machen mit solchen Glaskästen*fg* Blumen rein, 
Deko, ein echtes Aquarium ...)

zur eigentlichen Frage das DiSEqC Protokoll steht auf der Eutelsat 
Hompage ist eigentlich ganz einfach aufgebaut.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/DiSEqC
dort sind Links zu Protokollbeschreibungen

und Satellit ist wirklich ein schwieriges Wort, es wird immer wieder 
falsch geschrieben

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.