www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MP3 Player mit USB


Autor: FlowPX2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich programmiere seit vielen Jahren in vielen verschieden 
Programmiersprachen  und in verschiedenen Bereichen von Webapplicationen 
über 3D Programmierung aber auch bei der Betriebssystem programmieren 
für den PC kenne ich mich einwenig aus. Also am programmiermäßigen liegt 
es nicht ^^

Nun wollte ich mal etwas neues ausprobieren, doch mit Mikroprozessoren 
usw. kenne ich mich leider nicht wirklich aus. Daher dieser Beitrag.
Ich lerne ziemlich schnell in diesen Bereichen müsste halt nur die 
passenden Mittel haben damit es mir auch gelingen kann ^^


Was ich bauen möchte:
Ich möchte mir einen kleinen MP3 Player bauen mit vll. 16MB Speicher 
oder so.
Dieser sollte am PC anschließbar sein um die Musik darauf zu laden.
Und man sollte in der Software verschieden farbige Dioden zum leuchten 
bekommen.

Was brauch ich für mein Vorhaben?


Meine Fragen:
- Könnt ihr mir schon weiter helfen? (Eventuell selbst so etwas 
ähnliches gebaut)
- Kennt ihr gute (Online)Shops für die Elektronik?
- Gibt es weitere Foren wo ich vll. hilfe finden könnte?


mfg.
FlowPX2

Autor: FlowPX2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja vergessen zu erwähnen ^^ Klein sollte das gerät schon sein... 
nicht größer als doppelt so groß wie die kleinen MP3 Player die man sich 
kaufen kann ;)

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du weisst aber schon wieviele Lieder auf 16MB passen?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: FlowPX2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stephan:
Ja ich weiß das auf 16MB nicht viel drauf passt ;) Am anfang soll es ein 
kleiner MP3 player sein... später möchte ich das Ding dann erweitern mit 
verschiedenen funktionen... Musik spielen wenn es Hell wird... halt bei 
vielen verschiedenen Inputs mit einen anderen Ton reagieren... zb. wenn 
es fällt oder geschüttelt wird das es schreit ^^ Nur leider weiß ich 
noch nicht ob es was fürs schütteln gibt ;)

@Markus:
Ja das sieht interessant aus... Über die Mega's hab ich auch schon 
einiges gelesen... Hab überlegt ob ich mir einen AVR ATMega32 zulege.
Jetzt steht da das ich ein vs1001 brauche... Habe gehört der vs1011 soll 
besser sein. Gibt es für den irgendwelche netten kleine Beispiele?

Jetzt muss ich mich nur noch mit dem Speicher da genauer beschäftigen ^^ 
Den versteh ich noch nicht ganz.

mfg.
FlowPX2

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: FlowPX2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja.

Hab hier:
http://www.jelu.se/shop/product_info.php?cPath=1_2...

einen fertigen gefunden... ganz schön Teuer...

Wenn ich es mir selbst zusammen baue müsste es doch um einiges günstiger 
sein, oder? Könnte ich so einen MP3 Player mit 50€ hinbekommen? Ich frag 
euch da ihr einfach mehr erfahrung habt was die ganzen Teile kosten ;)

Wollte mir den Mega32 ja holen... Hab mal bei Conrad geschaut.
http://www1.conrad.de/scripts/wgate/ZCOP_B2C/~flN0...

Artikelnummer: 154081 - LN
Der kostet knapp 10€, Gehäuse DIL 40 und ca. 16MHz.

Der Mega8 wäre günstiger.
Kostet um die 6€ und hat nen DIL 28 aber auch ca. 16MHz

Nur bei dem was ich alles anschließen möcht weiß ich nicht ob mir der 
Mega8 reicht.

mfg.
FlowPX2

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Einen mp3-Player mit 16MB zu bauen... ist meiner meinung nach extreme 
Verschwendung. Entweder du verwendest einen FTDI-Chip oder gleich einen 
PIC18F2550... und die kosten allein schon mehr als ein mp3-Player mit 
16MB ;-)

Interessant wird das ganze erst dann, wenn du wirklich was individuelles 
baust. Wie zb.: http://www.picplayer.de/

Was bei dem ganzen auch noch dazu kommt ist, dass du nicht nur 
programmieren können musst, sondern dich auch mich Elektronik auskennen 
musst.

Und nichts für ungut... aber mir scheint, dass das noch nicht auf dich 
zutrifft... aber vl irre ich mich ja

mgf Schoasch

Autor: FlowPX2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schoasch:
Dir scheint es nicht nur so, sondern oben im ersten Beitrag habe ich 
schon gescrhieben.

"Nun wollte ich mal etwas neues ausprobieren, doch mit Mikroprozessoren
usw. kenne ich mich leider nicht wirklich aus. Daher dieser Beitrag.
Ich lerne ziemlich schnell in diesen Bereichen müsste halt nur die
passenden Mittel haben damit es mir auch gelingen kann ^^"


Was mich Persönlich auch nicht stört ;) Was ich halt weiß ist 
Schulisches Grund wissen in der Elektronik (bzw. was man halt mal in 
Physik durch genommen hatte)

Und wenn ich mir die ganzen Schaltpläne anschaue und die ganzen 
erklärungen die ich gelesen habe... und mit Bascom herum probiert habe 
und es Emuliert habe. Muss ich sagen einige kleine Sachen würde ich 
Problemlos mit dem Mega32 hin bekommen, da ich einige gute erklärung zur 
Grundschaltung und weiterem gefunden und natürlich auch genaustens für 
mich selbst studiert habe ;)

Doch da ich erst am Anfang bin, dennoch etwas größeres machen möchte... 
Jetzt sag nicht fang erstmal ganz klein an xD Das habe ich damals vor 
Jahren gehört als ich mit dem Programmieren begonnen habe... Und jetzt 
bin ich was Programmieren betrifft soweit das es eigentlich nichts gibt 
das ich nicht entwickeln könnte.

Wie dem auch sei... Was mich interessiert ist jetzt wie ich den VS1011 
ansteuere und wie ich es packe von einer SD Karte die MP3's zu lesen ;)

Etwas anderes...
Da du ja Erfahrung in den Bereich hast könntest du mir ja vll. sagen was 
ich für Teile bräuchte.
Was mich auch noch interessiert, darüber hab ich jetzt wieder keine 
ahnung ^^ Ist es schwer für verschiedene Mikroprozessoren die Software 
umzuschreiben? Mehr als nur auf die Pin Belegung zu achten.
Also was ich meine ob es da einen gewissen Standart gibt.

mfg.
FlowPX2

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.