www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TTL Logik


Autor: Thomas K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Gibt es irgendwo eine Liste von TTL Logik Bausteinen mit Bezeichnung
und deren Funktion?

Im Moment kann ich nur zufällig unzählige Datenblätter durchsuchen, um
die gewünschten TTLs zu finden.

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal auf www.batronix.com dort findest du eine kleine Datenbank zum
runterladen. Ist ganz nützlich.

Gruß, Florian

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder der link ist auch ganz brauchbar:
http://www.philipslogic.com/products/hc/

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yo,und wenn man es dauerhaft haben will und auch einige Euros über hat
dann holt man sich Tabellen als Buch oder auf CD. (zb. ECA).

Das ist auf Dauer praktischer da dort auch nach Funktion oder anderen
Kriterien gesucht werden kann.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

der Link von mmerten ist gut aber eine Ebene höher kann man in allen
Logikfamilien von Philips suchen.

http://www.philipslogic.com/products/

Matthias

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Liebling, der Giant Internet IC Masturbator:

http://www.ionpool.net/arcade/giicm/GIICM.html

(oder woanders, Google findet den etwa 400mal)

viele grüße
ralph

Autor: Lanius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei onsemi gibts auch was zu lesen.
für TTL zB.:


http://www.onsemi.com/pub/Collateral/DL121-D.PDF

anderes unter:

http://www.onsemi.com/site/support/literature/list...

Autor: Thomas K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank an alle!!

Autor: Thomas K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, gleich noch eine Frage:

Der atmega8 zum Beispiel ist ein CMOS Mikrocontroller.
Heißt das jetzt ich darf nur CMOS Logik verwenden, oder geht TTL auch
(ist das nicht kompatibel?) ?

Wenn ja, kann ich in einer Schaltung CMOS und TTL mischen?

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich kannst du TTL und CMOS mischen. Du must nur auf den Maximalen
Ausgangsstrom aufpassen. Ein TTL kann z.B. mehrere CMOS treiben. Ein
CMOS kann aber nicht so viele TTL treiben. Im Datenblatt unter FanIn
(Eingangsstrom) FanOut (Ausgangsstrom) schauen und vergleichen.

Gruß, Florian

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@Florian
das ist mir neu. HC-Ausgänge können im allgemeinen sogar mehr
TTL-Ausgänge treiben als ein TTL-Ausgang. Das liegt einfach an der
wesentlich stärkeren und dazu noch beinahe symetrischen Ausgangsstufe
(nix mehr mit Totem-Pole) der CMOS-Bausteine. Von HC auf TTL ist auch
kein Problem. TTL auf HC macht aber manchmal Probleme da die von TTL
erreichten High-Pegel hart an der Grenze der gültigen HC-Pegel sind.
Wenns geht sollte man also HC und TTL nicht mischen. Und wenn dann am
Übergang von TTL nach HC HCT einsetzen da diese mit den TTL-Pegeln am
Eingang klarkommen dafür aber in der Regel ein bischen langsamer sind.

Matthias

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So genau hab ich mich damit noch nicht beschäftigt. Aber danke für die
Infos.

Gruß, Florian

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HC liefern max 4mA, TTL ziehen max 1,6mA. Somit können nur maximal 2
TTL-Eingänge von HC getrieben werden (unter Einhaltung aller
Logikpegel).
Aber Achtung !
Einige TTL haben auch einen Eingangslastfaktor >1 !

Um CMOS von TTL zu steuern müssen es HCT sein (T=TTL-kompatibel).


Als Bastler muß man das nicht ganz so eng sehen.
Aber doch schon, wenn man für Militär, Medizin usw. entwickelt.



Einfache Logik-ICs sind aber am Aussterben. Bekannte Typen, wie 7400,
74245 usw. wird es noch ne Weile geben.
Aber Exoten wie 7454, 7492, 74114 werden radikal aus dem Programm
genommen.


Peter

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

die 4mA gelten für gültige HC-Pegel. Wenn man aber TTL ansteuert kann
man deutlich mehr Strom ziehen da der Pegel ja nur 2,4V und nicht
0,8Vcc erreichen muß. Solange man in den Spezifikationen der Chips
bleibt (Insbesondere maximale Ströme über Vcc und GND) kann man
deutlich mehr als 2 TTL's treiben.

Fairchild nennt max. -0,4mA Eingangsstrom bei Low-Level. Bei High geht
so gut wie nichts in den Chip. (Gilt für LS) Normale TTL's (also ohne
irgend eine Kennung) sollte man heute eh nicht mehr einsetzen.

Wenn man Bauteilfamilien mischt sollte man aber trotzdem immer im
Datenblatt der betreffenden Chips (und bei genau dem Hersteller)
schauen.

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.