www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Biplolar Transistor als Schalter


Autor: Frank Büttner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

m Anhang hab ich ne kleine total hässliche Zeichnung. Leider wird mein 
Rechner heute ausgetauscht, deshalb kann ich keinen Schaltplan zeichnen. 
Aber man wird trotzdem erkennen was ich tun will.

Im Prinzip nix kompliziertes. Ein Biploar-Transistor als Schalter. 
Normal ist es ja üblich (für mich zumindest) mit einer kleinen 
Steuerspannung eine große zu schalten. z.B. für einen Motor so. Jetzt 
will ich das genau anderes herum machen. Eingangsspannung an der Basis 
sind 24V, Ausgangsspannung (invertiert) sind 5V für einen µC. Der 
Collector Widerstand ist mit 10K viel zu tief gewählt... aber soll hier 
mal nicht stören.

Meine Frage konzentriert sich auf die Basis: geht das oder verreckt 
das??? Der Basiswiderstand 10k beschränkt den Strom meiner Meinung nach 
auf 2,3mA oder?
Ub - Ube = 24V - 0,7V = 23V. -->>> Strom durch den 10K Widerstand = U/R 
= 23V/10K = 2,3mA  -->>>> Dieser Strom fließt bis auf ein paar µA wegen 
dem 100K auch in die Basis.

Den 100K brauch ich als Pull-Down weil wenn der "Schalter" geöffnet ist 
die Basis ja quasi in der Luft hängen würde. Durch den 100K wird die 
Basis sicher auf Masse gezogen.

Mache ich da irgendwo einen Fehler?  Vergesse ich irgendwas relevantes, 
dass den Transistor zerstören könnte oder die Funktion behindert?

Danke für alle Antworten...
Viele Grüße
Frank

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Frank Büttner (Gast)

>Dateianhang: kleiner_Murks.JPG (29,8 KB, 6 Downloads)

In der Tat, wenigstens die Bildformate hätte man einhalten können. 
Ist aber schon schwer, ich gebs zu.

>Meine Frage konzentriert sich auf die Basis: geht das oder verreckt
>das??? Der Basiswiderstand 10k beschränkt den Strom meiner Meinung nach
>auf 2,3mA oder?

Ja.

>Mache ich da irgendwo einen Fehler?  Vergesse ich irgendwas relevantes,
>dass den Transistor zerstören könnte oder die Funktion behindert?

Du kanst den Transistor einsparen und direkt auf den AVR gehen. Setz die 
10 KOhm auf 22..47k hoch und es passt. Die 100K Pull-Down aber nicht 
vergessen.

MFG
Falk

Autor: Frank Büttner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry... habe mir die Sache mit den Bildformaten gerade durchgelesen und 
werde für sowas nächstes mal PNG benutzen. Danke für den Hinweis!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.