www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik [AVR] Höhere Spannung als Versorgungsspannung messen


Autor: T.M .x (max)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es noch einen anderen weg mit zB einem ATmega8 Spannung zu messen, 
außer einen Spannungsteiler mit Widerständen aufzubauen?
Der AVR wird mit ca 3-4V betrieben. Die Spannung kommt aus einem 
6V-Bleigelakku.
Nun soll dieser selbst den 6V-Akku überwachen und sich selbst in den 
sleep-Modus o.ä schicken, damit der Akku nicht tiefentladen wird.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstärker mit Verstärkungsfaktor <1
ADC mit 10V Eingang

Gibt keinen Grund etwas anderes als einen Spannungsteiler zu verwenden.

Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn der Masseanschluß des Spannungsteilers mit einem Mosfet
gegen Masse geschaltet wird, fließt da im Sleepmode auch kein
Strom.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
let wrote:
> Und wenn der Masseanschluß des Spannungsteilers mit einem Mosfet
> gegen Masse geschaltet wird, fließt da im Sleepmode auch kein
> Strom.

Doch ! Über den AVR.

Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, 6 Volt. Ist mir auch gerade aufgefallen. Dann halt zwei
Transistoren. Einen P-Kanal und einen N-Kanal bzw. NPN.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler hochohmig (im Bereich 1M Ohm) auslegen, am ADC Eingang 
einen 100nF C.

Autor: T.M .x (max)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hochohmig wegen des geringeren Stroms, aber was hat hier dann der 
Kondensator für eine Funktion?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der ADC seinen Muxer auf den Eingang schaltet wird ein interner 
Kondensator aufgeschaltet (Sample&Hold). Bei hochohmiger Spannungsquelle 
bricht dann die Spannung ein.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 gleiche kondensatoren in rihe schalten und den mittelabgriff an den 
adc

Autor: T.M .x (max)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist jetzt aber die "stromsparenste" Lösung. Mit 4,7MOhm und 10MOhm 
funktionierts schonmal...(;

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du könntest schaun, wie hoch der innenwiderstand des atmegas ist und 
danach nen vorwiderstand berechnen

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es mit den Widerständen funktioniert, dann lass es doch. Der 
Entladestrom liegt mit deinen Werten bei ca. 0,4 µA. Das ist bestimmt 
weitaus niedriger als die Selbstentladung deines Akkus (ca. 2-5% im 
Monat).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.