www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Padgröße SMD Bauteile. z.B. 0805


Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, mal ne Frage.

um vieviel macht ihr die Pads größer für die SMD Bauteile

Beispiel 0805     => BauteilAussen x,y  = 2mm x 1,25mm

Wenn ich mit die Bibl. von Altium ansehe, ist das Layout des 0805 
Bauteils exakt so groß wie das Bauteil selbst.
Das mag ja noch bei indust. Bestückung gut gehen, aber Handbestückung ? 
Prototyp, Kleinserie ist ja fast nicht so machbar.

(Hab in einer Doku gelesen:  Pads in x,y  +0,2mm größer.)

Wie seht ihr das?

mfg
Roland

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt auf das Fertigungsverfahren, besonders auf das Lötverfahren an. 
Soll die BG Reflow gelötet werden, oder Wellenlöten, oder Handlötung. 
Dazu gibt es Tabellen und vorallem Erfahrungswerte der Layouter bzw. der 
Bestücker.

Im Hobbybereich würde ich die Pads etwas größer machen als +0,2mm.

Autor: @remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn wir von einem Chip-Resistor ausgehen, dann wären die Maße gemäß IPC 
1,40mm breit 1,10mm lang und die Mittelpunkte der beiden Pads wären 1,80 
mm auseinander.

Mir ist aufgefallen, dass in der Eagle LIb speziell die 0805 Pads der 
RLC oder IPC Lib auffallend schmal und lang sind. Ist meiner Meinung 
nach ein Bug in der Lib. Hab keine Ahnung, ob das inzwischen in einer 
neueren Version behoben ist.

Ich verwende daher die Maße 1,50 x 1,15 bei einem Abstand von 1,85mm.
das klappt sehr gut mit Handlöten.

Hoffe die iInfo hilft dir.
ciao
Remo

Autor: Dietmar E (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> in der Eagle LIb speziell die 0805 Pads der RLC oder IPC Lib auffallend schmal 
und lang sinden

Die 0805? Ich finde, dass die ganz gut aussehen und vor allem manuell 
gut zu löten sind. Gerade richtig breit.

Autor: hoschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Roland,

Ich meine die Altium Lib ist schon fast "worst case". Wenn du die 
Herstellerdatenblätter von R L C ICs .... ansiehst und die mit der 
Altium vergleichst, solltest du feststellen, das die in etwa 
Deckungsgleich sind. Ich habe die Footprints der Bauteile bei 0402 ! 
sogar um ca. 10-20% verkleinert. Wichtig ist nur, das die Pads entlag 
der "Lötseite" etwas Freiraum haben. Das reicht alle Male. Wenn die 
"Schmal" sind, dann ist das "egal". D.h. die Pads müssen nur so breit 
sein, wie der Anschluss des Bauteils ist. Was Länge angeht, da sollte 
ein wenig Platz sein.

Das Ganze kann nur klappen, wenn man das richtige Werkzeug hat! Mit 
einem Dachdeckerlötkolben bekommt man auch keine 1810 Bauteile gelötet, 
egal wie groß das Pad ist :-))


Kleiner Anhang: Mit dem richtigen Werkzeug bekommst du von Hand fast 
alles besser gelötet, als wie mit einer automatischen Anlage!

Gruß

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hoschi wrote:
> Kleiner Anhang: Mit dem richtigen Werkzeug bekommst du von Hand fast
> alles besser gelötet, als wie mit einer automatischen Anlage!

Kopfschüttel
das stimmt so aber nicht....

nitraM

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

0402 ist ja schon recht klein.

Ich beschäftige mich meist mit 0603 und 0805 und größer.

Hab halt gesehen, das die Pads bei 0805 (Altium D) genau deckungsgleich 
sind. Da ist an den Seiten kaum Platz zum Löten.

Werde die Pads in X Richtung etwas vergößern.

mfg
Roland

(PS:habe keinen Dachdeckerlötkolben sondern ERSA ICON2, ein feines 
Teil!)

Autor: hoschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martin L.:

Doch! :-)

Habe bisher noch nichts in meinen Fingern gehabt, was ich NICHT löten 
konnte! (z.B. LF-BGA 291 -> 291 Balls bei einer IC Kantenlänge von 9x9 
mm).

Mit Werkzeug ist nicht NUR Lötkolben gemeint.

Gruß

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hoschi wrote:
> Kleiner Anhang: Mit dem richtigen Werkzeug bekommst du von Hand fast
> alles besser gelötet, als wie mit einer automatischen Anlage!

> Mit Werkzeug ist nicht NUR Lötkolben gemeint.

Hallo hoschi,
so war das auch nicht gemeint!
Wenn du dich mal mit Zuverlässigkeitsuntersuchungen beschäftigst, wirst 
du feststellen müssen, das eine Handlötverbindung ein höheres 
Ausfallrisiko birgt, wie eine maschinelle Lötstelle...
Somit ist deine Aussage:
> ...Mit dem richtigen Werkzeug bekommst du von Hand fast
> alles besser gelötet, als wie mit einer automatischen Anlage!
                         falsch...

Mehr wollte ich nicht feststellen...

nitraM

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das eine Handlötverbindung ein höheres
>Ausfallrisiko birgt, wie eine maschinelle Lötstelle...

Das heißt: ...ein höheres... ALS eine maschinelle.....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.