www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430F2013 und RS232


Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte vom MSP430F2013 eine Verbindung zum PC aufbauen. Ich werde 
wohl ein FT232RL im seriellen Mode einsetzen. Das TI-Beispiel 
msp430x20x3_ta_uart2400.c benötigt einen 32 KHz Quarz und ist auf 2400 
Bit/s beschränkt. Zum Thema gibt es hier 3-4 Beiträge. Vielleicht gibt 
es neue Erkenntnisse.

Muss ich wirklich mich auf 2400 Bit/s beschränken?
Hat jemand eine schnellere Verbindung realisiert? Wie?

Gruss Klaus.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das Problem ist, dass der F2013 keine Hardware-UART drin hat. Sein 
USI geht nur für I2C und SPI. Die Applikation Note benutzt daher den 
Timer A für einen Soft-UART, der dann auch noch nur Halbduplex ist. Du 
kannst allerdings auch einen höheren Takt nehmen und die Bitzeiten 
anpassen. Ich hab auf einem F1611 mal testweise eine Software-UART über 
den Timer implementiert, da kam ich maximal auf 57600 Baud. Dann war 
aber Schluss, weil durch meinen 6MHz Quarz zu viel Fehler in der 
Baudraten-Teilung entstand. Mit der FLL oder einem Baudraten-Quarz 
(3,6864 oder 7.3728 oder gar 14,7456 MHZ kommst du sicher auf noch 
höhere Baudraten. Allerdings ist dann auch der Timer A verbraten.

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,
mein erstes Ziel ist per MSP430 I2C - Bausteine anzusteuern. Dafür 
belege ich die USI. Conrad bietet einen Quarz mit 4,9152 MHz an. Damit 
kann ich eine exakte Teilung für Bautraten einstellen.
Mal sehn wie weit ich komme.

Gruss Klaus.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Ra. wrote:
> Conrad bietet einen Quarz mit 4,9152 MHz an. Damit
> kann ich eine exakte Teilung für Bautraten einstellen.

Das musst du mir mal vorrechnen. Bei der Timer-UART musst du z.B. die 
halbe Bitzeit einstellen, das geht nur, wenn der Quarz ein ganzzahliges 
Vielfaches der UART-Geschwindigkeit ist.
Beispiel: Du willst 57600 haben. Wenn du einen Quarz mit 3,6864MHz 
benutzt, ist der Teilungsfaktor für einen ganzes Bittakt 64, für den 
halben Takt 128.

Bei 4,9152MHz kommt man für die Standard-Baudraten immer auf krumme 
Teilerfaktoren. Die lassen sich aber nicht in das Timer CCR laden. Bei 
der Hardware-UART wäre das dank dem Modulator kein großes Problem.

Schon im Beispiel von TI ist ein ganz schöner Baudraten-Fehler. Aber 
naja.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.