www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 4 PIC s im Netzwerk-> Probleme


Autor: S.Seidl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich hab mir mit 3 PIC s im Netzwerk 1 zur Heizungüberwachung, 1 am 
Stromzähler, und einer neben meinem PC der sich die Daten über UART aber 
ohne Wandler(RS232) von den anderen 2 holt und die Werte dann 
aufzeichnet und aufn LCD anzeigt. Bis hierher funktioniert das 
einwandfrei.
Jetz wolt ich noch einen PIC ans "netzwerk" anschließen der die 
Außentemperatur misst.
Und Jetzt kommt das Problem:
Wenn ich alles drei PICs (Heizung, Strom und Außentemperatur) 
angeschlossen habe funktioniert der Datenaustausch nicht mehr. Nach 
versuchen hab ich herausgefunden, dass ich immer nur zwei PIC 
gleichzeitig schalten kann
zb. Temperatur und Strom oder Strom und Heizung usw...
Woran könnte das liegen?
Hab schon probiert irgentwie mit kleinen Kontensatoren (100nF?) die RX 
und TX Eingänge jedes PICs auf Masse zu legen oder mit Wiederständen 
(2k2) vor RX und TX hat aber beides nichts gebracht.?
..
würde mich über lösungsvorschläge freuen...

Gruß
S. Seidl

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die PICs haben sich wahrscheinlich an deiner Rechtschreibung und
Grammatik verschluckt...

Vielleicht sollte man auch mal ein Elektroniker-T-Shirt herausbringen
auf dem "Widerstand mit I-E geht gar nicht!" drauf steht.

Aber jetzt mal sachlich: Von was für einem Netzwerk sprichst du da?
Hast du etwa einfach alle "Knoten" per UART aneinandergeknüpt und
wunderst dich, dass das nich gehen kann?

Autor: GLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS232 ist doch eigentlich Punkt-Punkt-Verbindung zwischen 2 Teilnehmer

Autor: TK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein - durch Entkoppelung kann man mehr als 2 Teilnehmer anschliessen.
Es wäre hilfreich, wenn man mal den relevanten Teil des Schaltplans 
sehen könnte. Dann klappts vlt. auch mit dem (Nachbarn?) 3. PIC


Gruß
TK

Autor: S.Seidl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst Danke für die schnellen Antworten...
Naja einen Schaltplan der relevant wäre exetiert da eigenlich nicht.
Ich hab einfach den TX Ausgang vom Master PIC zu den RX Eingängen der 
anderen gelegt und RX vom Master zu TX der Anderen.
Gruß
S. Seidl

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... und RX vom Master zu TX der Anderen.

Das ist ungünstig, da die TX Ausgänge gegeneinander "kämpfen" und wie im 
Leben üblich: der stärkere gewinnt.
Das ist in deinem Fall die Zusammenschaltung von 3 Slaves im 
Ruhezustand, die sind zusammen stärker als der eine, der senden darf 
bzw. will.

Da hilft nur eine Entkopplung, am Besten über ein UND-Gatter mit 
entsprechend vielen Eingängen.
UND-Gatter deshalb, weil die UART Ausgänge im Ruhezustand auf high-Pegel 
liegen und sobald irgendeiner was sendet geht auch der Ausgang des 
Gatters auf low.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Deine Anwendung wäre RS485 doch eine einfach und "schönere" Lösung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.